Informationsfreiheits-Portal stellt sämtliche UFO-Akten der CIA online …und zum Download bereit

Symbolbild: Das Signet der CIA Copyright: CIA
Lesezeit: ca. 2 Minuten
Symbolbild: Das Signet der CIA Copyright: CIA

Symbolbild: Das Signet der CIA Copyright: CIA

Washington (USA) – Der UFO-Forscher und Informationsfreiheits-Aktivist John Greenewald Jr. ist seit Jahren um die Veröffentlichung staatlicher UFO-Akten von US-Behörden, -Militärs und -Geheimdiensten bemüht. Jetzt hat er auf seinem Portal “TheBlackVault.com” sämtliche von der „Central Intelligence Agency“ (CIA) veröffentlichten UFO-Akten mit einem Umfang von 2.780 Seiten (342MB) online zum Download veröffentlicht.

Wie Greenewald erläutert, gehen die nun zusammengetragenen und veröffentlichten „neuen“ UFO-Akten der CIA, also dem Auslandsgeheimdienst der USA, zurück bis ins Jahr 1996. „Ursprünglich wollte die CIA nur 1.000 Seiten freigeben, die bereits zuvor von einem Gericht als Ergebnis eines Rechtsstreits in den 1980-er Jahren unter Berufung auf das US-Informationsfreiheitsgesetzt (Freedom of Information Act, FOIA) freigegeben werden mussten. Bislang wurden aber all jene Akten, die in den Jahren danach entstanden, nie zur Veröffentlichung beantragt.“

Die von der CIA eigens erstellte CD-ROM mit den UFO-Akten der CIA. Man achte auf die grafische Gestaltung durch den US-Auslandsgeheimdienst. Quelle: TheBlackVault.com

Die von der CIA eigens erstellte CD-ROM mit den UFO-Akten der CIA. Man achte auf die grafische Gestaltung durch den US-Auslandsgeheimdienst.
Quelle: TheBlackVault.com

Greenewald selbst war jahrelang um die Freigabe der Akten bemüht und hatte hierzu unermüdlich immer wieder Anträge unter Berufung auf das US-Informationsfreiheitsgesetzt gestellt. „Allerdings weniger, als manche Medienberichte zur Veröffentlichung nun behaupten, wenn sie von 10.000 Anfragen berichten”, erläutert Greenwald. “Leider wurde diese Angabe von zahlreichen Webseiten dann auch noch ungeprüft übernommen und große Outlets (wie etwa Vice.vom) haben auf meine Bitte um Korrektur bislang nicht reagiert.“

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen und kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

„Auch wenn die CIA aktuell erklärte, dass es sich dabei nun um wirklich alle UFO-Akten der Agency handelt, ist kaum zu überprüfen, ob das so auch tatsächlich stimmt“, so Greenewald weiter und will deshalb auch weiterhin FOIA-Anfragen stellen.

– Auch die CIA selbst hatte bereits zuvor zahlreiche UFO-Akten online veröffentlicht. Diese Datensammlung finden Sie HIER

– Die UFO-Akten-Sammlung der CIA steht auf TheBlackVault.com zum Download bereit.




WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Ehem. CIA-Direktor Brennan über UFOs und Außerirdische 17. Dezember 2020
Video: Obama äußerst sich erneut eindeutig-zweideutig über UFOs 2. Dezember 2020
US-Pentagon beantwortet Fragen zur neuen “UFO Task Force” 3. September 2020
EXKLUSIV: US-Pentagon bestätigt Gründung einer „UFO-Task-Force“ 15. August 2020
US-Pentagon bestätigt laufende UFO-Untersuchungen 19. Mai 2020
EXKLUSIV: US-Pentagon korrigiert deutschsprachige Medienberichte über UFO-Videos der US-Navy 12. Mai 2020
US-Verteidigungsministerium veröffentlicht nun offiziell drei UFO-Videos 27. April 2020
Ehemaliger CIA-Chef: “UFOs sind real und sollten weiterhin erforscht werden” 25. Januar 2018

Quelle: TheBlackVault.com

© grenzwissenschaft-aktuell.de