Kanadische Regierung kündigt eigenen UFO-Bericht noch für kommenden Herbst an

Screenshot der Webseite des „Sky Canada Project“ zur Untersuchung von UFO/UAP in Kanada. Copyright/Quelle: Government of Canada
Lesezeit: ca. 4 Minuten
Screenshot der Webseite des „Sky Canada Project“ zur Untersuchung von UFO/UAP in Kanada.Copyright/Quelle: Government of Canada

Screenshot der Webseite des „Sky Canada Project“ zur Untersuchung von UFO/UAP in Kanada.
Copyright/Quelle: Government of Canada

Ottawa (Kanada) – In einer parlamentarischen Anhörung hat sich die wissenschaftliche Beraterin der kanadischen Regierung zu deren Haltung in Sachen unidentifizierte Flugobjekte und Phänomene (UFOs/UAP) geäußert und erklärt, im kommenden Herbst die Ergebnisse der vor einem Jahr angekündigten eigenen UFO-Studie im Rahmen des „Sky Canada Projects“ zu veröffentlichen.

Die leitender Wissenschaftsberaterin (Chief Science Advisor) der kanadischen Regierung, Dr. Mona Nemer https://de.wikipedia.org/wiki/Mona_Nemer, hatte sich bereits in der vergangen Woche den Fragen von Parlamentariern gestellt und zu UFOs und dem Umgang mit UFOs und UAP erklärt, dass es „sicher noch Raum für weitere Verbesserungen in den UAP-Meldeverfahren und Datensammlungsprozessen, aber auch in der Verfügbarkeit dieser Daten für die Forschung gibt.“

Dr. Mona NemerCopyright: Phillip Jeffrey (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 2.0

Dr. Mona Nemer
Copyright: Phillip Jeffrey (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 2.0

Wie „CTV News“ berichtet, gebe es zwar weiterhin hier und da auch Bedenken bezüglich von Fragen der Nationalen Sicherheit, doch sei sie zuversichtlich, dass ein Großteil der Informationen veröffentlicht werden können. Mit einer transparenten Veröffentlichung der Studie wolle man auch gezielt der Verbreitung von Verschwörungstheorien und Falschinformationen begegnen.

Hintergrund
Durch die Veröffentlichung einer Powerpoint-Präsentation wurde vor rund einem Jahr das kanadische Regierungsprojekt „Sky Canada“ bekannt – eine vom Büro der wissenschaftlichen Beraterin der kanadischen Regierung (Office of the Chief Science Advisor, OCSA) initiierte Studie zu unidentifizierten Phänomenen im kanadischen Luftraum. Wie aus den Unterlagen hervorgeht, begann diese Studie bereits im November 2022 und hat zunächst die Erstellung einer ersten thematischen Übersicht zum Ziel, auf deren Grundlage dann ein Forschungsplan erstellt und verfolgt werden soll. Schon im Frühjahr 2023 visierte das OCSA eine Veröffentlichung der Ergebnisse dann im Herbst/Winter 2024 an (…GreWi berichtete).

Laut Nemer laufe die Studie derzeit nach Plan, sodass eine Veröffentlichung im Spätsommer oder Herbst realistisch sei. Zugleich kündigte die Wissenschaftsberaterin an, dass der Bericht über die Studienergebnisse „aus historischer Sicht ziemlich faszinierend“ sein werden und erklärte, man dürfe also gespannt sein.

Hintergrund
Das „Sky Canada Project“ ist die erste offizielle UFO-Studie Kanadas seit rund 70 Jahren. Zuvor hatte von 1950 bis 1954 bzw. bis 1962 “Project Magnet” UFO-Sichtungen untersucht. Weitere Informationen dazu HIER

Auf Nachfragen des schon seit Jahren um eine kanadische Untersuchung von UFOs und UAP bemühten konservativen Parlamentsabgeordneten Larry Maguire (siehe Links u.) erklärte Nemer weiter, das „Sky Canada Project“ habe sich zudem mit Experten und Forschern auch in den USA (genannt wurden die NASA und das „Galileo Project“) und von der staatlichen französischen UFO-Forschungsstelle „GEIPAN“ ausgetauscht und Informationen und Daten aller kanadischen Ministerien und Behörden zusammengetragen. Dieser Rückmeldefluss sei jedoch ungleichmäßig verlaufen: „In einigen Fällen sind die rückgemeldeten Informationen sehr umfangreich, in anderen kryptischer, als wir uns das erhofft hatten. Aus diesem Grund werde ich auch mit einigen Ministerien nochmals Rücksprache halten, um sicherzugehen, dass wir auch alle Informationen erhalten, die wir benötigen.“

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Nachdem zunächst nur einige Powerpoint-Folien zum Projekt veröffentlicht worden waren, gibt es mittlerweile eine offizielle Webseite des „Sky Canada Project. Diese erklärt: „Das Sky Canada-Projekt wurde im Herbst 2022 ins Leben gerufen, um zu untersuchen, wie mit Meldungen zu Unidentified Aerial Phenomena (UAP) in Kanada umgegangen wird, und um Verbesserungen zu empfehlen.“ Weiter heißt es, dass das Sky Canada Project Citizen-Science-Projekte unterstützt und darauf abziele, die Sammlung von Beobachtungen zu erleichtern, die seltene Naturphänomene dokumentieren.“

Zugleich weist die Webseite aber auch ausdrücklich darauf hin, dass man selbst nicht beabsichtige, UFO-Sichtungsmeldungen von Bürgern zu erbeten, zu sammeln oder zu untersuchen. Allerdings werde der Bericht Stellen ausweisen, an die zukünftig UFO/UAP-Sichtungen gemeldet werden können. Auch sei es nicht Ziel des Projekts, die Frage nach der Existenz von außerirdischem Leben oder außerirdischen Besuchern zu beantworten.

In ihrer Parlamentsanhörung erklärte Nemer abschließend: „Ich kann Ihnen versichern, dass wir dieses Thema wirklich ernst nehmen und einen sorgfältigen Ansatz verfolgen. Unsere Vorschläge werden auf den besten Beweisen und Rückmeldungen basieren, die uns vorliegen.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.jasperplayer.com zu laden.

Inhalt laden


Ein Mitschnitt der parlamentarischen Fragerunde zu UAP und dem „Sky Canada Project“.

Nahezu zeitgleich mit der aktuelle Auskunft Nemers im kanadischen Parlament hat auch der zivile kanadische UFO-Forscher Chris Rutkoswski seine jährliche Statstistik „The Canadian UFO Survey“ zu den UFO-Sichtungen in Kanada 2023 veröffentlicht.

Demnach wurden im vergangen Jahr in Kanada 570 UFO-Meldungen sowohl bei offizielle Regierungsbehörden, teilnehmende private Organisationen, Medien und soziale Medien eingereicht. Pro Monat gab es also rund 50 UFO-Sichtungen gemeldet. Der Anteil jener Fälle, die bislang nicht er- und geklärt werden konnten beträgt laut Rutkowskis rund sechs Prozent. Die „Canadian UFO Survey 2023“ konnen sie HIER herunterladen.

Es bleibt abzuwarten, ob bzw. inwiefern die Daten und Ergebnisse der zivilen UFO-Forschung durch Rutkowski und Kollegen mit den Ergebnissen der ersten Studie von „Sky Canada“ übereinstimmen werden.

GreWi-Dossier:
Über den politischen Umgang mit dem UFO-Phänomen in Deutschland

EU-Abgeordneter fordert EU-Meldeverfahren und Untersuchungsstelle für UFOs/UAP 14. Februar 2024

Warum erscheinen deutsche US-Stützpunkte nicht auf der UFO-Ortungskarte der US-UFO-Untersuchungsbehörde AARO? 6. Januar 2014

GreWi-EXKLUSIV: Deutsche Aufklärungsdrohnen haben noch keine UFOs detektiert 9. August 2023

GreWi EXKLUSIV: UFO-Forscher des Pentagons informieren erstmals „engste Verbündete“ – Deutschland weiterhin außen vor? 19. Juni 2023

Neue Informationen zu UFO-Untersuchungen und Positionen deutscher Ministerien und Behörden 7. März 2023

Nun Offiziell: Deutschland steht bei der Untersuchung von unidentifizierten Flugobjekten im „engen vertraulichen Austausch mit seinen Bündnispartnern“ 15. Februar 2023

Bundesverteidigungsministerin und Kollegen wurden offiziell nicht zu UFOs gebrieft 12. Januar 2023

Erste Schritte auf dem Weg zu Einrichtung einer offiziellen deutschen UAP-Forschungsstelle 13. Oktober 2022

GreWi EXKLUSIV: Deutsche Luftwaffe betätigt sich offiziell nicht an UAP-Untersuchungen des Pentagon 23. Oktober 2022

Nicht nur in Deutschland: Militär- und Zivilradar „blind“ für UFOs und UAP 31. Januar 2022

GreWi nachgefragt: Neue Bundesregierung – neue Position zu UFOs und UAP? 11. Januar 2022

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Geheimes Memo an Kanada-Premier Trudeau enthüllt weitere Informationen über abgeschossene und geortete UAP 7. September 2023
Kanadischer Abgeordneter drängt Verteidigungsministerin zur Bekanntgabe der Beteiligung Kanadas an geheimen UFO-Bergungs- und Analyseprogrammen 20. Juni 2023
Sky Canada Project: Auch Kanada plant eine offizielle UFO-Studie 2. März 2023
Kanadas Kommission für Nuklearsicherheit beteiligt sich an US-UFO-Forschungsbehörde 21. Juni 2022
Kanadas Verteidigungsminister wurde über UFOs gebrieft 9. Mai 2022
Kanadisches Energieministerium erarbeitet Bericht über Drohnen und UFOs über nuklearen Einrichtungen des Landes 4. März 2022
Kanadische Regierung veröffentlicht 300 Seiten teils unbekannter UFO-Akten 3. März 2022

Recherchequelle: CTV News, Gov. Of Canada, eigene Recherchen grenzwissenschaft-aktuell.de

© grenzwissenschaft-aktuell.de