“Forschungsnetzwerk extraterrestrische Intelligenz” tagt auf den “Internationalen Tagen der Raumfahrt 2016” in MPV

Lesezeit: ca. 2 Minuten

04205
Das Logo der 32. Internationalen Tage der Raumfahrt.

Copyright: raumfahrt-concret.de

Neubrandenburg (Deutschland) – Im Rahmen der “32. Internationalen Tage der Raumfahrt” in Neubrandenburg lädt das “Forschungsnetzwerk extraterrestrische Intelligenz” am 18. November 2016 zu seiner 1. Konferenz. Leser von Grenzwissenschaft-Aktuell erhalten bei Voranmeldung über unser Formular freien Eintritt und eine Reduzierung des Eintrittspreises der Hauptveranstaltungen.

Wie wahrscheinlich ist es, dass an anderen Orten im Universum intelligentes Leben entstanden ist? Wären Menschen überhaupt in der Lage, Hinweise auf außerirdische Intelligenzen als solche zu erkennen? Und was wären die Folgen eines möglichen Kontaktes?  Diese und ähnliche Fragen diskutieren Wissenschaftler und Sachbuchautoren am 18. November in Neubrandenburg auf der 1. Konferenz des “Forschungsnetzwerks extraterrestrische Intelligenz” unter dem Motto “Menschen und Außerirdische”.

+ GreWi-Aktion +
Wer sich über dieses GreWi-Voranmeldeformular anmeldet, kann die Tagung des Netzwerkes extraterrestrische Intelligenz kostenfrei besuchen und erhält für die Hauptveranstaltung am Samstag und Sonntag in Neubrandenburg ermäßigten Eintritt von 10 statt 15 Euro.

Zu den Referenten zählen u.a. der Wissenschaftsjournalist Rüdiger Vaas und Prof. Dieter Herrmann, der ehemalige Leiter der Beliner Archenoldsternwarte. Die Tagung findet im Rahmen der “32. Internationalen Tage der Raumfahrt” in der Hochschule Neubrandenburg, Brodaer Straße 2 in 17033 Neubrandenburg statt.

Programm

10.00 – 11.00 Uhr:
Prof. Dr. Rainer Schimming: Die Exzentrizität des Menschen

11.00 – 12.00 Uhr:
Dr. Karlheinz Steinmüller: AI aus der Perspektive der Zukunftsforschung

12.00 – 13.30 Uhr: Mittagspause

13.30 – 14.30 Uhr:
Prof. Dr. Dieter Herrmann: Exoplaneten, kosmischer Wasserkreislauf, präbiotische Moleküle. Eine Bestandsaufnahme

14.30 – 15.30 Uhr:
Dr. Hansjürg Geiger: Die Entstehung von Leben und Intelligenz

15.30 – 16.00 Uhr: Kaffeepause

16.00 – 17.00 Uhr:
Dr. Karsten Kruschel: Szenarien des Erstkontaktes in der Science Fiction Literatur

17.00 – 18.00 Uhr:
Rüdiger Vaas: Alien Contact: Warum wir noch keinen Besuch aus dem All erhielten – und das auch besser so ist

18.00 – 18.15 Uhr: Pause

18.15 – 19.00 Uhr: Abschließende Podiumsdiskussion

Weitere Events, Veranstaltungen und Vorträge zur Raumfahrt und Weltraumforschung finden zugleich in Rostock, Greifswald, Peenemünde und Neustrelitz statt.

– Details und Aktualisierungen finden Sie auf der Webseite des Veranstalters, www.raumfahrt-concret.de – Den Programmflyer finden Sie HIER

© grenzwissenschaft-aktuell.de