Kornkreis-Ausstellung eröffnet an neuem Ort


Ein Blick in das „Crop Circle Exhibition & Information Centre“ in Honeystreet, Witshire.

Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de

Honeystreet (Großbritannien) – Gestartet 2014 im renommierten „Wiltshire Museum“ in Devizes, das sonst für seine archäologischen Funde rund um Stonehenge bekannt ist, hat das allsommerliche „Crop Circle Exhibition & Information Centre“ seine neue Heimat in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls neu eröffneten Honeystreet Mill Café nahe Alton Barnes in Wiltshire gefunden und wurde am vergangenen Sonntag in Anwesenheit von internationalen Kornkreisforschern, -Enthusiasten und lokalen Farmern feierlich eröffnet.

„Da die Ausstellung ursprünglich für das kulturhistorische ‚Wiltshire Museum‘ konzipiert wurde, war der wissenschaftliche Anspruch an die gezeigten Inhalte von Beginn an hoch“, erinnert sich der Kornkreisforscher, Sachbuchautor (…und Herausgeber von Grenzwissenschaft-Aktuell.de) Andreas Müller, der gemeinsam mit der Direktorin der Ausstellung, Monique Klinkenbergh (s. Titelabb.o.r.) kuratiert. „Mit der Neueröffnung haben wir die Ausstellung und Inhalte genau diesem Anspruch folgend überarbeitet und erweitert. Mit der Ausstellung wollen wir die Hintergründe und tatsächlichen Fakten rund um das Kornkreis-Phänomen, seine Historie und Erforschung zeigen. Im Ergebnis wird klar: Neben den zahlreichen von Menschen mit mechanischen Mitteln angelegten Kornkreisen, gibt es ein ‚echtes‘ – also nicht mechanisch erstelltes – und bislang noch ebenso rätselaftes wie unerklärtes Phänomen.“

Nachdem die über den Winter eingelagerte Ausstellung Ziel eines Einbruchs war, bei dem nahezu alle technischen Präsentationsmittel (Bildschirme, Kameras, Videobeamer, Kopfhörer usw.) sowie zahlreiche Ausstellungsstücke und Infotafeln gestohlen wurden (…GreWi berichtete), entwendeten Unbekannte zahlreiche der offiziellen gelben AA-Wegweiser (s. Abb. l.), die in England auf kulturelle Veranstaltungen hinweisen – ein weiterer finanzieller Schaden für die Organisatoren. Mit Hilfe des britischen Automobilklubs (AA) sollen zumindest diese Wegweiser nun ersetzt werden.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+
HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Weitere Bilder aus der Kornkreis-Ausstellung.

Copyright: Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de


Copyright:
honeystreetmillcafe.co.uk

Noch bis zum 12. August 2018 können sich Besucher täglich von 11-17 Uhr im „Crop Circle Exhibition & Information Centre“ über die Hintergrunde, Geschichte und die Erforschung des Kornkreisphänomens informieren und finden hier auch die neusten Informationen zu jenen aktuellen Kornkreisen, die mit Einwilligung des jeweils betroffenen Farmers auch direkt und vor Ort besucht werden können.

Adresse: Honeystreet Mill Café, SN9 5PS Wiltshire, Großbritannien
www.honeystreetmillcafe.co.uk

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Nach Diebstahl: Kornkreis-Ausstellung sucht Unterstützer für 2018 26. Mai 2018
“Es gibt ein echtes Phänomen” Skeptiker-Interview mit dem Kornkreisforscher Andreas Müller 22. August 2017
GreWi-Leserinterview: Kornkreisforscher Andreas Müller 6. Juni 2014

© grenzwissenschaft-aktuell.de