Kornkreise 2016: Erste Formation in den Niederlanden

Lesezeit: ca. 2 Minuten

02424
Luftbild der Graskreis-Formation vom 8. April 2016 nahe Hoeven in Noord-Brabant. (Der Bauer erlaubt den Besuch des Kornkreises und hat den Zuweg dazu markiert.)

Copyright/Quelle: Robbert van den Broeke / Yvonne

Hoeven (Niederlande) –

In einem Grasfeld nahe Hoeven in der niederländischen Provinz Noord-Brabant wurde die erste Korn- bzw. in diesem Fall Graskreis-Formation der Saison 2016 gefunden.

Erneut war es das Medium Robert van den Broeke, der die Entstehung des Kornkreismusters gespürt haben will und dieses daraufhin entdeckte. Einhergehend mit der Entdeckung des Kornkreises kam es in unmittelbarer Folge auch zu einer seither vielsdiskutierten UFO-Sichtung direkt über Roberts Wohnhaus, die der Holländer sogar auf Video festhalten konnte.

Bei dem Muster handelt es sich um ein sogenanntes Quintuplet, ein Fünfling, bestehend aus einem großen zentralen Kreis, der von vier deutlich kleineren Kreisen umgeben ist. In allen Kreisen sind die Pflanzen gegen den Uhrzeigersinn niedergewirbelt. Der Gesamtdurchmesser beträgt nur wenige Meter. Bis zu Redaktionsschluss dieser Meldung lagen noch keine weiteren Detailangaben vor.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

02423
Bodenansicht der Formation.

Copyright/Quelle: Robbert van den Broeke

Bei einem weiteren Besuch des Kornkreises am Nachmittag des 8. April will Robert am Feldrand eine telepathische Eingabe erhalten haben, in der ein “besonderes Ereignis” für den darauffolgenden Tag angekündigt wurde.

Tatsächlich, so berichtet V/d Broeke weiter, habe er dann am frühen Abend des 9. April in seiner Wohnung das “Gefühl” verspürt, er solle aus dem Fenster sehen. Als er dieser “Eingabe” folgte, sah er am Himmel über der Straße ein dunkles klassisches UFO (unidentifiziertes Flugobjekt) schweben und konnte dieses sogar einige Minuten lang auf Video bannen.

Einige Betrachter wollen rund um das Objekt einen leichten Scheint erkennen. Zudem sind zwei Lichter in unmittelbarer Nähe zu dem Objekt sichtbar. (Anm. GreWi: Da Robert jedoch selbst schildert, er haben “aus einem Fenster geschaut, ist nicht ganz klar, ob es sich bei diesen Lichter nicht auch um eine Reflexion handeln könnte?).

Noch kurz vor Redaktionsschluss erreichte GreWi die Meldung, dass mittlerweile weitere Besucher des Kornkreises ebenfalls das bzw. ein UFO direkt über den Kornkreis nicht nur gesehen, sondern auch fotografiert und gefilmt haben wollen. Sobald auch diese Bilder vorliegen, wird GreWi natürlich darüber berichten…

(HINWEIS: Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung lagen noch keine unabhängigen Analysen des Video vor. GreWi wird diese jedoch nachliefern, sobald sie vorliegen.)

Hintergrund:
Schon seit Jahren macht v.d.Broeke von sich reden, weil er die Entstehung von Kornkreisen zeitlich und örtlich vorhersagen können will. Zudem steht er im Zentrum einer wissenschaftlichen Kontroverse um eine ganze Reihe bizarrer Phänomene in seinem Umfeld. Während viele Skeptiker dem Niederländer plumpen Schwindel vorwerfen, konnte ihm ein solches Vorgehen bislang nicht eindeutig nachgewiesen werden. Ausführliche Informationen und Einblicke in das Phänomen Robbert v/d Broeke finden Sie (in engl. Sprache) HIER.

© grenzwissenschaft-aktuell.de