Live auf GreWi: Heute Abend wagt Indien eine Mondlandung

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Grafische Darstellung der Landung des indischen Landers „Vikram“ und Mond-Rovers „Pragyan” am Mond-Südpol (Illu.). Copyright: ISRO

Grafische Darstellung der Landung des indischen Landers „Vikram“ und Mond-Rovers „Pragyan” am Mond-Südpol (Illu.).
Copyright: ISRO

Bangalore (Indien) – Heute Abend soll von der indischen Mondsonde „Chandrayaan-2“ aus die Landeeinheit „Vikram“ und mit an Bord der Mond-Rover „Pragyan” am Südpol des Mondes landen“. Auf GreWi können Sie den Landeversuch der indischen Raumfahrtbehörde ISRO live mitverfolgen.

UPDATE: Die Live-Übertragung beginnt um 21:40h

Die Sonde selbst ist bereits die zweie Mondsonde Indiens. Von 2008 bis 2009 erforschte bereits der Orbiter „Chandrayaan-1“ die Mondoberfläche. Die neuen Aufgaben für „Vikram“ und „Pragyan” sind die Erforschung der örtlichen Mondtopografie, Mineralogie, Exosphäre, sowie die Suche nach vorhandenen Elementen wie Wasser, Wasser- und Sauerstoffverbindungen) und möglicher seismischer Aktivität. Hierzu verfügt die Mission über sieben Instrumente an Bord des Orbiters, drei an Bord der Landeeinheit und zwei weitere auf dem Rover.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Die Landung ist – laut europäischer Zeit – für den 6. September 2019 ab 20:40 21:40h Uhr geplant und kann im folgenden ISRO-Webcast live mitverfolgt werden:

Vier Stunden nach einer erfolgreichen Landung soll dann der Rover entlassen werden und mit seiner mobilen Erkundung der Mondoberfläche beginnen. Insgesamt sollen sowohl Lander als auch Rover mindestens einen Mondtag – also rund 14,5 Erdentage – überdauern und ihre Daten zur Erde liefern.

Die anvisierte Landeort des indischen Landers „Vikram“ und Mond-Rovers „Pragyan” am Südpol des Mondes (Illu.). Copyright: ISRO

Die anvisierte Landeort des indischen Landers „Vikram“ und Mond-Rovers „Pragyan” am Südpol des Mondes (Illu.).
Copyright: ISRO

Nach den USA, der Sowjetunion und China will Indien damit das vierte Land sein, dem eine Landung auf dem Erdtrabanten gelingt. Erst im vergangenen April war der Versuch einer der Landung eines israelischen Mondlanders misslungen (…GreWi berichtete).

Quelle: ISRO

© grenzwissenschaft-aktuell.de