Nächste UFO-Anhörung vor dem US-Kongress und SCIF mit Grusch und Geheimdienstinspekteur

Der „UFO-Whistleblower“ David Grusch am 26. Juli 2023 während seiner Aussagen bei der UFO-Anhörung vor dem U.S. House Subcommittee on National Security, the Border, and Foreign Affairs. Copyright: Public Domain
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Der „UFO-Whistleblower“ David Grusch am 26. Juli 2023 während seiner Aussagen bei der UFO-Anhörung vor dem U.S. House Subcommittee on National Security, the Border, and Foreign Affairs.Copyright: Public Domain

Der „UFO-Whistleblower“ David Grusch am 26. Juli 2023 während seiner Aussagen bei der UFO-Anhörung vor dem U.S. House Subcommittee on National Security, the Border, and Foreign Affairs.
Copyright: Public Domain

Washington (USA) – Trotz der derzeitigen Turbulenzen im Ringen um einen neuen Mehrheitssprecher im US-Repräsentantenhaus zeigen sich US-Abgeordnete derzeit zuversichtlich, dass es noch in diesem Jahr eine erneute UFO-Anhörung vor einem Kongressausschuss und sogar eine SCIF-Sitzung mit dem “UFO-Whistleblower” David Grusch und dem Generalinspekteur der US-Geheimdienste geben wird.

UPDATE 20.10.2023, 09:55h: Mittlerweile hat der Abgeordnete Tim Burchett zwei SCIF-Termine bestätigt. Bei diesen Terminen werden sich Abgeordnete „mit den Generalinspektoren des Verteidigungsministeriums und der Nachrichtendienst-Community  treffen und UAPs in einem klassifizierten Umfeld zu diskutieren“. Diese SCIF-Sitzungen sollen demnach am 26. Oktober 2023 (DOD IG) und am 16. November 2023 (IC IG) stattfinden. „Das ist ein Anfang“, so Burchett via Twitter/W.

Zunächst berichtete die republikanische Abgeordnete Anna Paulina Luna via Twitter/X, dass man Zugang zu einer SCIF-Sitzung mit dem UFO-Whistleblower David Grusch und dem Generalinspekteur der US-Geheimdienste (IG) erhalten habe.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hintergrund
Als „Sensitive Compartmented Information Facility“ (SCIF) bezeichnen die US- Sicherheitsbehörden Bereiche und Räume, in dem Quellen, Vorgehensweisen und Sensitive Compartmented Information (SCI, „sensible, abgeteilte Informationen“) gelagert, verwendet und erörtert werden können. Ihre Nutzung bedarf einer gesonderten Akkreditierung, um die Sicherheit von geheimen Operationen zu gewährleisten.

Diese Information wurde kurze Zeit später auch Lunas Kollegen, dem Abgeordneten Tim Burchett in einem Interview mit dem US-Nachrichtensender „NewsNation“ bestätigt. Dieser teilte zudem mit, dass es „vermutlich noch vor Weihnachten“ auch eine neuen UFO/UAP-Anhörung vor dem US-Kongress geben werde. Neben David Grusch stünden mittlerweile weitere hochrangige Whistleblower bereit, Gruschs Aussagen zu bestätigen.

Zuvor hatte der ehemalige hochrangige Geheimdienstoffizier David Grusch gegenüber Journalisten und vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses von einem bereits seit Jahrzehnten existierenden Bergungs- und Untersuchungsprogramm der US-Regierung zu abgestürzten, nicht menschlichen Raumschiffen berichtet. Dieses soll im Geheimen und am Kongress vorbei durchgeführt worden sein und jahrzehntelang Zeugen und Whistleblower unterdrückt und bedroht haben.

– Lesen Sie HIER, HIER und HIER die Hintergründe zu den Aussagen und Vorwürfen des „UFO-Whistleblowers“ David Grusch

Laut Burchett gebe es derzeit aber auch Gegenwind vonseiten des Pentagons gegen weitere Aussagen: „Das Pentagon zeigt sich nervös und sie sollten auch nervös sein. (…) Hier wurden diese Dinge seit 1947 vertuscht. Und plötzlich glaubt die Mehrheit der Amerikaner, dass es da draußen noch mehr gibt. UFOs sind Thema bei dem großen Nachrichtensendern. (…) Alles, was ich fordere, ist, dass wir die Dokumente sehen und die amerikanische Öffentlichkeit entscheiden lassen.“

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
US-Journalist: 30 weitere Whistleblower stützen Aussagen von UFO-Whistleblower David Grush 26. September 2023
Air Force bestätigt UFO-Vorfall auf der Eglin Air Force Base und Meldung an die US-UFO-Behörde AARO 21. September 2023
US-Top-General äußert sich zu den Aussagen des UFO-Whistleblowers Grusch 8. August 2023
US-Konteradmiral stützt Aussagen von UFO-Whistleblower David Grusch 3. August 2023
Abgeordnete fordern Einsetzung eines UFO-Untersuchungsausschusses am US-Kongress 28. Juli 2023
Erkenntnisse aus der US-Kongressanhörung militärischer UFO-Zeugen und Whistleblower 27. Juli 2023
NASA und beschuldigter Air-Force-General widersprechen Vorwürfen von US-Abgeordneten – Existenz von Air Force UFO-Aufnahmen bestätigt 23. Juli 2023
Anhörung von militärischen UFO-Zeugen vor dem US-Kongress und drastische Aussagen von Abgeordneten 21. Juli 2013
Pentagon-Sprecher John Kirby stellt klar: „Das Weiße Haus nimmt UAP sehr ernst 18. Dezember 2023
UAP Disclosure Act: US-Kongress ebnet den Weg für historisches Gesetz zur Offenlegung der UFO-Akten der USA 16. Juli 2023
US-Kongress bereitet den Weg für Deklassifizierung von UFO-Akten und baldige öffentliche Anhörungen von UFO-Whistleblowern vor 14. Juli 2023
US-Senator Rubio: „Es gibt weitere, hochrangige und direkte Zeugen für UFO-Bergungsprogramme der US-Regierung“ 27. Juni 2023

Lesen Sie auch…

GreWi-Dossier: Über den politischen Umgang mit dem UFO-Phänomen in Deutschland

 

GreWi-EXKLUSIV: Deutsche Aufklärungsdrohnen haben noch keine UFOs detektiert 9. August 2023
GreWi EXKLUSIV: UFO-Forscher des Pentagons informieren erstmals „engste Verbündete“ – Deutschland weiterhin außen vor? 19. Juni 2023
Neue Informationen zu UFO-Untersuchungen und Positionen deutscher Ministerien und Behörden 7. März 2023
Nun Offiziell: Deutschland steht bei der Untersuchung von unidentifizierten Flugobjekten im „engen vertraulichen Austausch mit seinen Bündnispartnern“ 15. Februar 2023
Bundesverteidigungsministerin und Kollegen wurden offiziell nicht zu UFOs gebrieft 12. Januar 2023
Erste Schritte auf dem Weg zu Einrichtung einer offiziellen deutschen UAP-Forschungsstelle 13. Oktober 2022
GreWi EXKLUSIV: Deutsche Luftwaffe betätigt sich offiziell nicht an UAP-Untersuchungen des Pentagon 23. Oktober 2022
Nicht nur in Deutschland: Militär- und Zivilradar „blind“ für UFOs und UAP 31. Januar 2022
GreWi nachgefragt: Neue Bundesregierung – neue Position zu UFOs und UAP? 11. Januar 2022

© grenzwissenschaft-aktuell.de