Neue Ausstellung: Faszination Pyramiden

Mistelbach (Österreich) – Entstanden vor tausenden von Jahren, faszinieren die Pyramiden Ägyptens heute noch immer. Schon die Alten Griechen standen bewundernd vor den Pyramiden von Giza und zählten sie zu den sieben Weltwundern. Sie beeindrucken durch ihre Erscheinung und Architektur. Vom 3. März bis zum 25. November 2018 präsentiert das MAMUZ Museum im österreichischen Mistelbach die Ausstellung “Faszination Pyramiden”.

Bis heute werfen die Pyramiden Ägyptens viele Fragen auf: Welche Bedeutung hatten sie? Wie wurden sie gebaut? Und was verbindet Pyramiden und Obelisken? Die Ausstellung zeigt unter anderem, mit welcher Perfektion die imposanten Monumente im Alten Ägypten errichtet wurden und welchen Einfluss Pyramiden heute auf Architektur, Mode und Kunst haben. Mit Baumodellen, Originalfunden, interaktiven Stationen, multimedialen Projektionen und der Rekonstruktion einer Grabkammer bringt das Mamuz Museum Mistelbach die Pyramiden zum Greifen nahe.

Das Plakat zur Ausstellung “Faszination Pyramiden” vom 3. März bis zum 28. November 2018 im MAMUZ Museum Mistelbach.
Copyright/Quelle: mamuz.at
.

“Die Pyramiden beeindrucken mit gigantischen Ausmaßen und imposanter Architektur, doch ist über ihre Errichtung wenig bekannt. Wie viele Arbeiter waren am Bau einer Pyramide beteiligt? Wie lange dauerte es, bis eine Pyramide fertig gestellt war? Die schriftlichen Quellen schweigen. Seit Jahrzehnten machen sich Archäologen aus aller Welt daran, diesen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Die dabei entdeckten Baubefunde lassen erahnen, mit welchem Aufwand die ägyptischen Pyramiden errichtet wurden, deren Architektur sich im Laufe der Jahrtausende verändert hatte”, erläutern die Ausstellungsmacher die Ausstellung. “Im Mamuz verdeutlichen Baumodelle der unterschiedlichsten Pyramiden den faszinierenden Wandel ihrer Architektur.”

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Auch die mit den Pyramiden verbundenen Kulte, Rituale und Jenseitsvorstellungen werden anhand von Originalfunden innerhalb der Ausstellung greifbar. Eines der Highlights der Ausstellung ist die rekonstruierte Grabkammer des Sennedjem (s. Abb. u.): “Ausgestattet mit Szenen aus Leben, Alltag und der ägyptischen Götterwelt, geben die Fresken Einblick in diese längst vergangene Zeit. Darstellungen der Gottheiten Isis und ihrer Schwester Nephtys sowie Osiris zeugen vom Glauben der Ägypter, den Tod erfolgreich zu bezwingen und wiederaufzuerstehen: Die originalgetreue Kammer macht deutlich, dass die Ägypter beim Bau ihrer Gräber an ihre Zukunft im Jenseits dachten.

GreWi-SONDERAKTION
Grenzwissenschaft-Aktuell (GreWi) ist offizieller Medienpartner der Pyramiden-Ausstellung im MAMUZ und GreWi-Leser erhalten beim Vorzeigen der GreWi-App oder Webseite auf einem Smartphone eine Eintrittspreisermäßigung von 10 auf 8 Euro.
…GreWi wünscht einen spannenden Besuch!


Die rekonstruierte Grabkammer des Sennedjem.

Copyright/Quelle: mamuz.at

Die Begeisterung in Europa für die antike Hochkultur erreichte mit dem Ägyptenfeldzug Napoleons Ende des 18. Jahrhunderts einen Höhepunkt: “Die Ausstellung zeichnet die ‘Ägyptomanie’ anhand von Beispielen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz nach und zeigt ihren Einfluss auf Handwerk, Mode, Gartenbaukunst und Musik. Theaterentwürfe für Aufführungen wie etwa ‘Aida’ und ‘Zauberflöte’ oder das mit ägyptischen Fresken und Statuen ausgestattete Pantheon in Wörlitz (Deutschland) zeigen, dass Pyramiden und Obelisken weltweit als Quelle der Inspiration für viele Lebensbereiche dienten. In Österreich zeugen zahlreiche Denkmäler, Grabstätten wie jenes von Maria Christina in der Wiener Augustinerkirche, und Skulpturen in Schloss Schönbrunn oder dem Heldenberg vom Einfluss des Ägypten-Kults auf unser Leben und unser Denken.”

Begleitend mit der Ausstellung präsentiert das Museum auch eine Vortragsreihe und Workshops zum Thema.

Vorträge:
12. April 2018 – Die Architektur der Pyramiden, Ao. Univ.-Prof. Dr. Peter-Christian Jánosi
19. April 2018 – Der Jenseitsglaube der Ägypter, Dr. Wolfgang Wettengel
26. April 2018 – Ägyptomanie, Dr. Christian Tietze

Workshops für Kinder:
28. April 2018 – Besuch bei den Göttern
5. Mai 2018 – Schreiben wie im Alten Ägypten
12. Mai 2018 – Bauen wie im Alten Ägypten
11. Juli 2018 – Besuch bei den Göttern
18. Juli 2018 – Schreiben wie im Alten Ägypten
25. Juli 2018 – Bauen wie im Alten Ägypten

– Die Webseite zur Ausstellung finden Sie HIER

© grenzwissenschaft-aktuell.de / mamuz.at