Neue Radaraufnahmen vom Halloween-Kometen 2015 TB145

Lesezeit: ca. < 1 Minute

01544
Hochauflösende Radaraufnahmen des Asteroiden bzw. Kometenkerns 2015 TB145 während seiner Erd-Passage am 31. Oktober 2015 in rund 480.000 Kilometern Entfernung.

Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.
Copyright: NASA/JPL-Caltech/GSSR/NRAO/AUI/NSF

Washington (USA) – Die NASA hat die neusten und hochauflösendsten Radaraufnahmen des Asteroiden bzw. “toten Kometen” 2015 TB145 veröffentlicht. Diese zeigen den “Halloween-Kometen” nun aus einer neuen Perspektive mitsamt zahlreichen Details.

Zuvor hatte das Objekt für Aufsehen gesorgt, weil erste Aufnahmen den Asteroiden aus einer Perspektive zeigten, die unweigerlich an einen Totenkopf erinnerten – und das genau zu Halloween bzw. Allerheiligen (…GreWi berichtete).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

01522“Die neue Radaraufnahmen von 2015 TB145 zeigt Teile der Oberfläche, die wir auf den bisherigen Aufnahmen noch nicht gesehen hatten”, erläutert Lance Benner vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA. “Zu sehen sind deutliche Wölbungen, helle Flecken, bei denen es sich wahrscheinlich um Felsbrocken und andere komplexe Merkmale, unter anderem um Grate handeln könnte. Die Aufnahmen unterscheiden sich deutlich von den ersten Arecibo-Aufnahmen vom 30. Oktober (…GreWi berichtete s. Abb.l.), was wahrscheinlich dadurch erklärt werden kann, dass wir den Asteroiden aus einer anderen Perspektive während seiner dreistündigen Rotationsperiode sehen.”

Um die Aufnahmen zu erstellen, wurden mit der 70-Meter-DSS-14-Parabolantenne im kalifornischen Goldstone starke Mikrowellen in Richtung des Asteroiden gesendet. Dieses Signale wurde dann wiederum vom Asteroiden reflektiert, woraufhin diese Radarwellen dann vom 100-Meter-Green-Bank-Telescope in West Virginia aufgefangen wurden. Die Aufnahmen erreichen eine Auflösung vom knapp 4 Metern pro Pixel.

© grenzwissenschaft-aktuell.de