Neuer Zwergplanet im Sonnensystem entdeckt

Lesezeit: ca. 2 Minuten

02975
Orbitaldiagramm des neu entdeckten Zwergplaneten “2015 RR245” (gelb) im Vergleich zu anderen Zwergplaneten im Kuiper-Gürtel.

Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.
Copyright: Alex Parker, OSSOS-Team

Victoria (Kanada) – Mit dem Canada-France-Hawaii Telescope auf Hawaii haben Astronomen einen weiteren Zwergplaneten im äußeren Sonnensystem entdeckt. Der Himmelskörper besitzt die größte Umlaufbahn der bislang bekannten Zwergplaneten jenseits des Neptun.

Wie das Team um Dr. Michele Bannister von der University of Victoria aktuell berichtet, hat der Zwergplanet mit der Bezeichnung “2015 RR245” einen Durchmesser von mindestens 700 Kilometern. Damit wird er derzeit als das 18-größte bekannte Objekt im Kuiper-Gürtel gelistet. Zum Vergleich: Der Durchmesser unserer Erde beträgt rund 12.700 Kilometer und der des Mondes 3.474 Kilometer.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

Erstmals entdeckt wurde “2015 RR245” im Februar 2016 im Rahmen der “Outer Solar System Origins Survey” (OSSOS) auf Aufnahmen, die im September 2015 erstellt wurden.

Seine ungewöhnlich weite und elliptische Umlaufbahn führt den Zwergplaneten mehr als 120 mal weiter von der Sonne weg als unsere Erde. Genaue Größe und Oberflächeneigenschaften des Objekts müssen durch weitere Beobachtungen noch genauer bestimmt werden: “Es ist entweder klein und hell oder groß und matt”, erläutert Bannister.

Während der sonnenfernste Punkt von “RR245” 12 Milliarden Kilometer (rund 80 Astronomische Einheiten; 1 AE = Entfernung Erde-Sonne) von der Sonne entfernt liegt, erreicht der Zwergplanet im Jahr 2096 seinen der Sonne am nächsten gelegenen Punkt in einer Distanz von dann aber immer noch 5 Milliarden Kilometern bzw. 34 AE.

Da frühere Durchmusterungen bereits die meisten Zwergplaneten im äußeren Sonnensystem gefunden haben, vermuten Astronomen, dass es sich bei “RR245” um eine der letzten zu entdeckenden größeren Welten jenseits der Neptunbahn handelt, bevor die nächste Generation von Großteleskopen in den 2020er zum Einsatz kommen werden.

In wiefern die Entdeckung auch weitere Rückschlüsse auf die mögliche Existenz eines weiteren, bislang noch unbekannten großen Planeten im äußeren Sonnensystem zulässt (Planet Nine; …GreWi berichtete) war zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch nicht bekannt.

© grenzwissenschaft-aktuell.de