Stephen Hawking verstorben


Hawking bei einem Parabelflug, 2007.

Copyright: Gemeinfrei

Cambridge (Großbritannien) – Im Alter von 76 Jahren ist der berühmte Physiker und Kosmologe Stephen Hawking verstorben. Berühmt wurde er nicht nur durch seine Arbeiten zum Urknall, Schwarzen Löchern, der Quantenphysik und seiner Suche nach einer alles erklärenden Theorie, sondern auch für seine populären Bücher und Dokumentationen. Nicht zuletzt zeigte Hawking aber auch immer wieder ein Interesse an grenzwissenschaftlichen Fragen und sorgte durch entsprechende Kommentare stets für großes mediales Interesse.

Am bekanntesten dürften in dieser Richtung Hawkings Warnungen vor den Auswirkungen eines Kontakt mit uns überlegenen Außerirdischen sein, wie er sie immer wieder postulierte, dass Außerirdische uns Menschen viel zu ähnlich sein könnten, als dass ein Kontakt mit ihnen zu unserem Vorteil wäre.

“I think [contacting an alien civilization] would be a disaster. The extraterrestrials would probably be far in advance of us. The history of advanced races meeting more primitive people on this planet is not very happy, and they were the same species. I think we should keep our heads low.”

 

“If Aliens visit us, the outcome would be much as when Columbus landed in America, which didn’t turn out well fort he Native Americans.”

Vor diesem Hintergrund warnte Hawking denn auch immer wieder vor zu großen Bestrebungen nach einem solchen Erstkontakt, etwa in Form gezielt gesendeter Botschaften. Zugleich unterstützte er aber auch Bemühungen nach der Suche außerirdischer Intelligenzen, etwa im Rahmen der “Breakthrough Initiative” des russischen Multimilliardärs Juri Milner (…GreWi berichtete).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Zugleich zeigte sich Hawking vom UFO-Phänomen jedoch offenbar unbeeindruckt und äußerte sich über Sichtungszeugen sogar mehr als abschätzig.

“I am discounting reports of UFOs. Why would they appear only to cranks and weirdos?”

Ob er sich zum Zeitpunkt dieser Aussage allerdings im Klaren darüber war, dass UFOs auch von Wissenschaftskollegen und militärischen Zeugen nicht nur gesichtet, sondern auch untersucht und ernstgenommen wurden und werden, ist nicht bekannt.

“If the government is covering up knowledge of aliens, they are doing a better job of it than they do at anything else.”

Das Kornkreis-Phänomen hielt er entweder für das Werk von Windwirbeln oder menschlichen Fälschern:

“Corn circles are either hoaxes or formed by vortex movement of air.”

Nicht zuletzt spielte die Frage nach Gott in Hawkings Aussagen immer wieder eine bedeutende Rolle, wenn er erklärte, die Physik des Universums widerlege zwar das Konzept eines Schöpfergottes nicht, doch zeige sie, dass ein solcher Gott nicht notwendig sei.

“I’m not religious in the normal sense. I believe the universe is governed by the laws of science. The laws may have been decreed by God, but God does not intervene to break the laws.”

Und auch zum Tod selbst, hatte sich Hawking geäußert:

“I regard the afterlife to be a fairy story for people that are afraid of the dark.”

© grenzwissenschaft-aktuell.de