Leben auf Eismonden könnte schon anhand einzelner Eiskörner aus verborgenen Ozeanen nachgewiesen werden

Lesezeit: ca. 3 Minuten Berlin (Deutschland) – In den kilometertiefen globalen Ozeanen unter den ebenfalls dicken Eiskrusten zahlreicher Monde im äußeren Sonnensystem vermuten Astrobiologen gute Chancen für die Entdeckung von außerirdischem Leben im Sonnensystem. Eine neue Studie zeigt nun, dass das Vorhandensein solchen Lebens schon anhand einzelner Eiskörner, die durch geysirartige Fontänen ins All gepresst werden, nachgewiesen werden könnte.…

Weiterlesen… →

Lebensnotwendige Energiequelle und Moleküle auf Saturnmond Enceladus

Gegen-Sonnenlichte-Aufnahmen der Wassereis-Gas-Fontänen, die aus der Südpolregion des Saturnmondes Enceladus austreten und von einem tief unter dem kilometerdicken Eispanzer des Mondes verborgenen Salzwasserozean gespeist werden Copyright: NASA/JPL

Lesezeit: ca. 3 Minuten Pasadena (USA) – Anhand von Daten der Saturnsonde „Cassini“ haben US-Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen weitere Hinweise Schlüsselelement edes Lebens und eine lebensbefördernde Energiequelle auf dem Saturnmond Enceladus entdeckt. Wie das Team um Jonah Peter, Doktorand an der Harvard University, aktuell im Fachjournal „Nature Astronomy“ (DOI: 10.1038/s41550-023-02160-0) berichtet, war schon zuvor bekannt, dass die Eis- und Dampf-Fontänen,…

Weiterlesen… →

Lebensfreundlicher Saturnmond: Beprobung der Enceladus-Föntänen ist aussagekräftig

Künstlerische Darstellung der geysir-artigen Fontänen am Südpol des Saturnmondes Enceladus (Illu.). Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 3 Minuten San Diego (USA) – Bei der Suche nach möglichen Orten für außerirdisches Leben im und jenseits unseres Sonnensystems konzentriert sich die Wissenschaft zunächst auf jene Orte, an denen auch das einzige uns bislang bekannte Leben überdauern und gedeihen könnte. Notwendig für erdartiges Leben sind dabei an erster Stelle drei Komponenten: Wasser, Energie und organisches Material.…

Weiterlesen… →

Bausteine des Lebens: Nun auch direkter Nachweis von Phosphor auf Saturnmond Enceladus

Blick auf die Eisfontänen des Saturnmondes Enceladus. Copyright: NASA/JPL-Caltech/SSI/Kevin M. Gill

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berlin (USA) – Nachdem Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im vergangenen Jahr anhand von Modellierungen Phosphor in dem unter einer dicken Eiskruste verborgenen Ozean auf dem Saturnmond Enceladus vorhergesagt hatten, liegen nun auch direkte Daten zur Zusammensetzung der Enceladus-Geysire vor, die Phosphor als Anteil im die Fontänen speisenden verborgenen Ozean des Mondes ausweisen. Wie das Team um…

Weiterlesen… →

Webb-Weltraumteleskop dokumentiert gewaltigen Wasserdampfausbruch aus Saturnmond Enceladus

Webb-Aufnahme der gewaltigen Fontäne aus dem Südpol des Saturnmondes Enceladus (weißer Pixel). Copyright: NASA, ESA, CSA, STScI, and G. Villanueva (NASA’s Goddard Space Flight Center). Image Processing: A. Pagan (STScI).

Lesezeit: ca. 2 Minuten Greenbelt (USA) – Neue Aufnahmen des James-Webb-Weltraumteleskops (JWST) zeigen einen 9.600 Kilometer langen Wasserdampf-Ausbruch auf dem Saturnmond Enceladus. Es ist nicht nur das erste Mal, dass ein derartig gewaltiger Ausstoß von Wasser aus dem unter der Eiskruste des Mondes verborgenen Ozean direkt beobachtet werden konnte, die Daten liefern auch neue Erkenntnisse darüber, wie diese geysirartigen…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Bausteine des Lebens auf Eismonden wären technisch nachweisbar

Aus der Oberfläche des Saturnmondes Enceladus treten Wassereisfontänen aus, die von einem unter der gefrorenen Oberfläche verborgenen Wasserozean gespeist werden. Copyright: NASA/JPL/Space Science Institute

Lesezeit: ca. 2 Minuten Leipzig (Deutschland) – Obwohl sie die Gasriesen Jupiter und Saturn deutlich außerhalb der klassischen lebensfreundlichen Zone unserer Sonne umkreisen, gibt es auf einigen dieser Eismonde unter kilometerdicken Eiskrusten verborgenen Ozeane flüssigen Wassers. Eine aktuelle Studie hat nun untersucht, ob zukünftige Missionen zu diesen Monden technisch überhaupt in der Lage wären, DNA, Lipide und andere bakterielle…

Weiterlesen… →

Nun auch letzte “Zutat des Lebens” im Ozean auf Saturnmond Enceladus nachgewiesen

So stellen sich die Wissenschaftler die Abgabe von Orthophosphaten (HPO42-) aus Phosphat-haltigem Mineralien im Ozeanboden in den Enceladus-Ozean vor (Illu.) Copyright: Southwest Research Institute

Lesezeit: ca. 2 Minuten Boulder (USA) – Dass der Saturnmond Enceladus einen unter einem kilometerdicken Eispanzer verborgenen Wasserozean besitzt, ist bereits bekannt – auch, dass dieser reich an potenziellen Nährstoffen und den chemischen Bausteinen des Lebens ist. Eine neue Analyse von Proben aus dem Saturnsystem konnte nun auch noch die letzte, bislang noch nicht nachgewiesene Zutat des uns bekannten…

Weiterlesen… →

Verborgene Ozeane auf Saturnmond Enceladus sind salzreich genug für Leben

Aufnahme des Saturnmondes Enceladus gegen das Sonnenlicht. Am Südpol treten die Fontänen deutlich hervor. Copyright: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Lesezeit: ca. 3 Minuten Cambridge (USA) – Unter der kilometerdicken Eiskruste des Saturnmondes Enceladus verbirgt sich ein kilometertiefer Ozean. Eine neuen Analyse der Geometrie der Eiskruste legt nun nahe, dass das Wasser dieser subglazialen Meere einen ähnlichen Salzgehalt besitzt wie die irdischen Ozeane. Wie das Team um Wanying Kang von Massachussetts Institute of Technology (MIT) aktuell im Fachjournal „Science…

Weiterlesen… →

Page 1 of 5