Neuste Messungen: Nordpol wandert weiter Richtung Sibirien

Die aktuelle MM2020-Karte des Erdmagnetfeldes. Copyright: NOAA NCEI/CIRES

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – US-Geologen haben neuste Messungen des Erdmagnetfeldes veröffentlicht, die zeigen, dass sich der magnetische Nordpol weiterhin mit großer Geschwindigkeit von Kanada nach Sibirien verschiebt. Wie die „National Oceanic and Atmospheric Administration“ (NOAA) aktuell berichtet, basieren die neusten Werte auf der Beobachtung des irdischen Magnetfeldes auf dem von der NOAA gemeinsam mit der „British…

Weiterlesen… →

Astronomen entdecken erstmals Riesenplaneten um weißen Zwergstern

Lesezeit: ca. 4 Minuten Warwick (Großbritannien) – Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben Astronomen erstmals einen Riesenplaneten entdeckt, der einen Weißen Zwerg, also den Überrest eines einst sonnenähnlichen Sterns, umkreist. Die Beobachtungen deuten darauf hin, dass der Neptun-ähnliche Exoplanet verdampft und geben einen Ausblick in die mögliche ferne Zukunft auch unseres eigenen Sonnensystems. Wie…

Weiterlesen… →

Ribose und Xylose: Forscher finden erstmals außerirdische Zucker in Innern von Meteoriten

Lesezeit: ca. 4 Minuten Sendai (Japan) – Im Innern zweier kohlenstoffhaltiger Meteoriten haben Wissenschaftler die Zucker Ribose und Xylose sowie zwei andere Zuckerarten nachgewiesen, die ein wichtiger Bestandteil irdischen Erbguts sind. Die Forscher schlussfolgern, dass Ribose selbst also möglicherweise einst aus dem Weltall zur Erde gelangte und fügen damit auch die Zucker zur stets wachsenden Liste jener biologisch wichtigen…

Weiterlesen… →

Studie: Außerirdische Kleinst-Sonden könnten die Milchstraße durchschwärmen …und wir sie entdecken

Lesezeit: ca. 3 Minuten Tbilissi (Gerogien) – Statt selbst den Weltraum mit bemannten Missionen zu erkunden, könnte gerade der tiefe Raum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, von technologisch weit fortgeschrittenen Zivilisationen auch mit Hilfe von miniaturisierten, sich selbst reproduzierenden Sonden erforscht werden. Zu dieser bislang natürlich rein hypothetisch begründeten Schlussfolgerung kommt ein georgischer Physiker, skizziert damit zugleich einen neuen Ansatz…

Weiterlesen… →

Kosmische Geochemie: Die Erde ist nicht einzigartig

Lesezeit: ca. 3 Minuten Los Angeles (USA) – In einer bislang einzigartigen Studie haben US-Geochemiker erstmals die Zusammensetzung ferner Felsplaneten, außerhalb unseres eigenen Sonnensystems untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass unsere Erde und anderen Gesteinsplaneten des Sonnensystems – zumindest geochemisch betrachtet – nicht einzigartig, sondern vermutlich sogar die Regel um Universum sind. Das wiederum dürfte auch Auswirkungen auf dortiges Leben…

Weiterlesen… →

Forscher wollen den Mars gezielt mit irdischen Mikroben “infizieren”

Lesezeit: ca. 2 Minuten Davie (USA) – Ging es bei der Ausstattung bisheriger Missionen zum Mars unter anderem auch darum, die technische Ausrüstung so keimfrei wie nur irgend möglich zum Mars zu bringen, um so eine Kontamination möglichen Marslebens zu verhindern, schlagen US-Forscher nun vor, den Mars ganz gezielt mit ausgewählten irdischen Mikroben regelrecht zu infizieren. Dies sei der…

Weiterlesen… →

Kamoʻoalewa: Quasisatelliten der Erde als außerirdische Beobachtungsposten

Lesezeit: ca. 3 Minuten Lafayette (USA) – Bei dem Objekt mit der poetischen Bezeichnung Kamoʻoalewa handelt es sich um einen sogenannten Quasisatelliten der Erde – um einen Asteroiden also, der die Sonne auf einer nahezu identischen Umlaufbahn wie die Erde umkreist. In einem aktuellen Fachartikel fordert ein US-Physiker nun, auf solchen Quasisatelliten der Erde nach technischen Artefakten einer außerirdischen…

Weiterlesen… →

Neue Studie: Venus war Milliarden Jahre lang lebensfreundlich

Lesezeit: ca. 4 Minuten Greenbelt (USA) – Die Venus war möglicherweise 2-3 Milliarden Jahre lang ein gemäßigt temperierter und damit potentiell lebensfreundlicher Planet mit milden Temperaturen und Ozeanen. Zu diesem Ergebnis kommen erneut neuste Simulationen und offenbaren neue Einblicke in die Klimageschichte der Venus die auch Auswirkungen auf die Lebensfreundlichkeit von Exoplaneten auf ähnlichen Umlaufbahnen haben können. Schon vor…

Weiterlesen… →

Erdnaher Asteroid offenbart Lücken im irdischen Früherkennungs- und Warnsystem

Orbitaldiagramm der Erdpassage des Asteroiden „2019 OK“ am 25. Juli 2019. Copyright: NASA / Via cneos.jpl.nasa.gov

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – Immer wieder beschwichtigen einige Astronomen, der Erde drohe derzeit keine Gefahr durch Einschläge großer Asteroiden oder Kometen. Tatsächlich wird einiges getan um potentiell bedrohliche Himmelskörper frühzeitig zu entdecken. In der Realität ist das aber gar nicht so einfach und das Früherkennung- und Warnsystem ist noch immer durchlässig. Wie durchlässig, das offenbaren nun…

Weiterlesen… →

Hochdruck-Experimente zeigen, warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

Die ersten Sonnenstrahlen offenbaren die blau-schimmernde Atmosphäre über Indonesien aus Sicht der Internationalen Raumstation (ISS). Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bayreuth (Deutschland) – Bislang war es rätselhaft, warum die Erdatmosphäre seit rund zwei Milliarden Jahren viel mehr Sauerstoff enthält als die Atmosphären anderer uns bekannter Planeten. Anhand von Hochdruck-Experimenten konnten Forscher nun eine bislang unbewiesene Vermutung erhärten. Wie die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen um Dr. Katherine Armstrong von der University of California Davis und Dr. Catherine…

Weiterlesen… →