Neue Studie bewertet die Wahrscheinlichkeit für Leben und Intelligenz jenseits unseres Planeten

Lesezeit: ca. 3 Minuten New York (USA) – Auf der Grundlage bayesscher Statistik hat ein US-Wissenschaftler die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von Leben und Intelligenz jenseits unseres Planeten neu eingeschätzt. Nimmt man die Erde als Vorbild, stehen die Chancen demnach gar nicht mal so schlecht. Spätestens seit der Antike haben sich Menschen gefragt, ob wir allein im Universum sind.…

Weiterlesen… →

Schnelle Evolution: Erbgut von Fischen ändert sich schon binnen einer Generation

Lesezeit: ca. 2 Minuten Basel (Schweiz) – Evolution wird für gewöhnlich als ein langsamer Prozess verstanden, bei dem Änderungen von Merkmalen erst über Tausende von Generationen auftreten. In den letzten Jahren haben sich jedoch Hinweise verstärkt, dass die Anpassung von bestimmten Merkmalen auch durchaus schneller gehen kann. Schweizer Wissenschaftler haben die genetischen Grundlagen ungewöhnlich schneller evolutionärer Anpassung am Beispiel…

Weiterlesen… →

COVID-19: Coronavirus SARS-CoV-2 stammt nicht aus dem Labor – und wohl auch nicht aus dem All

Das Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) unter dem Elektronenmikroskop. Copyright/Quelle: Scrips Research Institute

Lesezeit: ca. 6 Minuten La Jolla (USA) – Rund um das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verbreiten sich zunehmend auch unterschiedliche Theorien auch darüber, woher das Virus ursprünglich stammt. Analysen des für die Viruserkrankung „COVID-19“ verantwortlichen Virus widersprechen nun zwei populären Ideen. Im Fachjournal „Nature Medicine“ (DOI: 10.1038/s41591-020-0820-9) wiederspricht zunächst das Team um Dr. Kristian Andersen von Scripps Research Institute Vermutungen,…

Weiterlesen… →

Wurm entwickelte Fähigkeit, den ganzen Kopf nachwachsen zu lassen

Lesezeit: ca. 2 Minuten College Park (USA) – Biologen haben mindestens vier Arten von marinen Schnurwürmern identifiziert, die unabhängig voneinander die Fähigkeit entwickelt haben, ihren vollständigen Kopf nach dessen Amputation nachwachsen zu lassen. Das erstaunliche an der Entdeckung: Evolutionshistorisch betrachtet, ist diese Eigenschaft noch vergleichsweise jung. Tatsächlich ist die Regeneration verlorener Körperteile im Tierreich zwar selten aber nicht unbekannt…

Weiterlesen… →

Natürliche Selektion Live: Eine Hurrikan-Saison 2017 verändert Anatomie von Echsen

Lesezeit: ca. 2 Minuten Die Haftsohlen der Anolis-Echsen. Copyright: Colin Donihue St. Louis (USA) – In Folge der intensiven Hurrikan-Saison 2007 haben US-Forscher eine erstaunliche Beobachtung gemacht: Von einer auf den Turks- und Caicosinseln vorkommenden Art von Anolis-Echsen überlebten die tropischen Wirbelstürme nur und ausschließlich jene Exemplare mit größeren Haftsohlen und längeren Vorderbeinen. Die Wissenschaftler selbst sprechen von einem…

Weiterlesen… →

Evolutionäre Anpassung muss nicht von Mutationen abhängen

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ein sog. Blinder Höhlensalmler (Astyanax jordani). Copyright: Vassil (via WikimediaCommons), CC0 Bethesda (USA) – Als Anpassung an einen immerdunkle Umgebung haben einige Tierarten ihre Augen stark zurückgebildet oder sogar gänzlich verloren. Während etwa bei Nacktmullen Mutationen zur Deaktivierung der die Augenentwicklung steuernden Gene geführt haben, fanden Wissenschaftler nun bei der Untersuchung augenloser mexikanischer Höhlenfische keine…

Weiterlesen… →

Irdische Aliens – Kraken und Tintenfische können ihre eigene RNA anpassen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Verschiedene Arten von Kopffüssern (Illu.). Copyright: Jatta, Giuseppe, Gemeinfrei Tel Aviv (Israel) – Erst 2015 attestierten Biologen dem sog. gemeinen Kraken aufgrund seiner zahlreichen bizarren Eigenschaften und seiner ungewöhnlich hohen Intelligenz, dass es sich bei den Kopffüßern wohl um die „irdischsten Aliens“ unseres Planeten handelt (…GreWi berichtete). Israelische Wissenschaftler haben nun hinzu herausgefunden, dass Kraken,…

Weiterlesen… →

Neuentdeckter europäischer Höhlenfisch offenbart Evolution im Eiltempo

Lesezeit: ca. 2 Minuten Erwachsene männliche Höhlenschmerle mit 8,5 Zentimeter Körperlänge. Copyright: Joachim Kreiselmaier, Freunde der Aachhöhle e.V. Konstanz (Deutschland) – Evolution, also die Anpassung einer Lebensform an ihre Lebensraum, gilt allgemein als ein überaus langwieriger Vorgang. Doch immer wieder zeigen Ausnahmen, dass es offenbar auch anders – schneller geht. So auch der aktuell als Sensationsfund beschriebene erste und…

Weiterlesen… →

Page 2 of 3