Sagittarius A* – Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße zeigt unerwartete Aktivität

Aufnahmen vom 13. Mai 2019 zeigen zunächst das für gewöhnlich wenig aktive Schwarze Loch Sagittarius A* im Zentrum der Milchstraße (l.) und dann plötzlich einen deutlichen Helligkeitsanstieg (r.). Copyright/Quelle: Do et al. 2019 (UCLA)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Los Angeles (USA) – Auch im Zentrum unserer Milchstraße herrscht ein gewaltiges Schwarzes Loch, das jedoch aufgrund seiner vergleichsweise geringen Aktivität gerne als derzeit „schlafendes Monster“ beschrieben wird. Aktuell rätseln Astrophysiker jedoch über einen ungewöhnlich Anstieg der Helligkeit des als Sagittarius A* bezeichneten Schwarzen Lochs im vergangenen Mai um das 75-fache. Sagittarius A* ist 4,6…

Weiterlesen… →

Materiebeobachtungen bestätigen die Existenz eines supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße

Lesezeit: ca. 3 Minuten Garching (Deutschland) – Mit dem hochsensiblen GRAVITY-Instrument der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben Astronomen die seit langem bestehende Annahme, dass sich im Zentrum der Milchstraße ein supermassereiches Schwarzes Loch befindet, ein weiteres Mal bestätigt. Erstmals gelang den Wissenschaftlern damit die Beobachtung von Materie in der Nähe jenes Punktes um das Schwarze Loch, von dem es keine…

Weiterlesen… →

Radioblitz: Astronomen identifizieren bislang erdnächste Quelle eines mysteriösen Radiosignals

Lesezeit: ca. 2 Minuten Epping (Australien) – Im Rahmen der jüngsten Suche nach schnellen Radioausbrüchen bzw. Radioblitzen (sog. fast radio bursts, FRBs) mit der Radioteleskopanlage „Australian SKA Pathfinder“ (…GreWi berichtete) haben Astronomen auch die unserem Sonnensystem am nächsten gelegene Quelle der immer noch mysteriösen Signale ausfindig gemacht. Wie das Team um Elizabeth Mahony von der „Australia Telescope National Facility“…

Weiterlesen… →

Gaia entdeckt wilde Sterne von außerhalb unserer eigenen Galaxie

Lesezeit: ca. 4 Minuten Leiden (Niederlande) – Anhand der neusten Daten des europäischen Weltraumteleskops „Gaia“ haben Astronomen eigentlich Sterne gesucht, die mit Höchstgeschwindigkeiten aus unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße, herauskatapultiert werden. Vom Ergebnis dieser Suche waren die Wissenschaftler überrascht, entdeckten sie doch auch Sterne die offenbar in Richtung Milchstraße sprinten. Diese Sterne könnten unschätzbare Informationen über ihre fernen Heimatgalaxien…

Weiterlesen… →

Trillion Planet Survey: Kosmologen suchen intelligente Signale aus der Andromeda-Galaxie

Lesezeit: ca. 3 Minuten Santa Barbara (USA) – Mit der „Trillion Planet Survey“ haben US-Astronomen mehrerer Universitäten ein Projekt zur Suche nach Anzeichen intelligenten Lebens in unserer Nachbargalaxie Andromeda gestartet. Wie das Team um den Kosmologen Philip Lubin berichtet, geht das Projekt von der Annahme aus, dass es in unseren Nachbargalaxien Zivilisationen gibt, die der unseren gleichen oder uns…

Weiterlesen… →

IceCube-Detektor liefert ersten Nachweis für tiefkosmische Herkunft eines Neutrinos

Lesezeit: ca. 3 Minuten Künstlerische Darstellung eines aktiven Galaxienkerns. Das supermassive Schwarze Loch im Zentrum der Akkretionsscheibe schickt einen energiereichen, scharf gebündelten Teilchenstrahl senkrecht ins All (Illu.). Copyright: DESY, Science Communication Lab) Madison (USA) – Mit dem antarktischen Neutrino-Observatorium „IceCube“ hat ein internationales Wissenschaftlerteam erstmals die genaue Quelle und Herkunft eines energiereichen Neutrinos nachgewiesen: Diese liegt in einer fast…

Weiterlesen… →

Bislang präzisester Test Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ein sogenannter Einsteinring um die Galaxie „ESO 325-G004“ Copyright: ESO, ESA/Hubble, NASA Portsmouth (Großbritannien) – Mit dem MUSE-Instrument am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile und dem NASA/ESA-Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen den bisher genauesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb unserer Milchstraße durchgeführt. Das positive Ergebnis schließt einige alternative Theorien zur…

Weiterlesen… →

Belege für Sternentstehung schon 250 Millionen Jahre nach dem Urknall

Lesezeit: ca. 3 Minuten Aufnahme des Galaxienhaufen MACS J1149.5+2223. Im hervorgehobenen Rahmen ist die weit entfernte Galaxie MACS1149-JD1 zu sehen, wie sie vor 13,3 Milliarden Jahren aussah und nun mit ALMA beobachtet wurde. Die mit ALMA detektierte Sauerstoffverteilung ist rot dargestellt. Copyright: ALMA (ESO/NAOJ/NRAO), NASA/ESA Hubble Space Telescope, W. Zheng (JHU), M. Postman (STScI), the CLASH Team, Hashimoto et…

Weiterlesen… →

Page 3 of 4