Hubble entdeckt ferne Exo-Version von Planet Nine

Künstlerische Darstellung des Exoplaneten HD 106906 b Copyright: ESA / Hubble, M. Kornmesser, CC BY 4.0

Lesezeit: ca. 5 Minuten Berkeley (USA) – Mit dem Weltraumteleskop Hubble haben Astronomen einen sonderbaren Exoplaneten identifiziert, der sich wie der derzeit hitzig gesuchte “Planet Nine” verhält und Hinweise auch auf den hypothetischen neunten Planeten unseres eigenen Sonnensystems liefern könnte. Wie das Team um Meiji Nguyen von der University of California in Berkeley im „Astronomical Journal.“ (DOI. 10.3847/1538-3881/abc012) berichtet,…

Weiterlesen… →

Neue Teleskopbeobachtungen offenbaren Lücken in aktuellen Theorien zur Dunklen Materie

Lesezeit: ca. 4 Minuten Bologna (Italien) – Neuste Beobachtungsdaten des Weltraumteleskops Hubble und des  Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile legen nahe, dass in den aktuellen Theorien zum Verhalten der Dunklen Materie möglicherweise Baustein fehlt. Dieser fehlende Bestandteil könnte einige Unterschiede zwischen theoretischen Vorhersagen und wirklichen Beobachtungsdaten zur Dunklen Materie erklären. Wie das Team um…

Weiterlesen… →

Neue Beobachtungen zeigen: Beteigeuze wurde wahrscheinlich von einer Staubwolke abgedunkelt

Künstlerische Darstellung des durch eine Staubwolke teilweise abgedunkelten Roten Überriesen Beteigeuze (Illu.). Copyright: NASA, ESA, and E. Wheatley (STScI)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Potsdam (Deutschland) – Eine drastische Abnahme in der Helligkeit des Orion-Sterns Beteigeuze zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 sorgte unter Astronomen für kontroverse Diskussionen darüber, ob die Abdimmung des Sternenlichts erste Anzeichen für eine unmittelbare Supernova des Roten Überriesens sein könnte. Neue Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Hubble sowie des robotischen STELLA-Teleskops des Leibniz-Instituts für Astrophysik…

Weiterlesen… →

Hubble beobachtet erstmals totale Mondfinsternis für Rückschlüsse auf außer- und irdisches Leben

Künstlerische Darstellung des Hubble-Weltraumteleskops vor dem verfinsterten Vollmond (Illu.) Copyright: ESA/Hubble, M. Kornmesser

Lesezeit: ca. 3 Minuten Colorado (USA) – Erstmals haben Astronomen mit einem Weltraumteleskop eine totale Mondfinsternis beobachtet. Die mit dem Hubble-Teleskop gewonnen Daten anhand des Erde-Mond-Systems nutzen die Wissenschaftler nun als Ersatzmodell für ferne Welten für die zukünftige Suche nach Biomarkern in den Atmosphären potentiell lebensfreundlicher Exoplaneten mit Teleskopen der nächsten Generation. Wie das Team um Allison Youngblood vom…

Weiterlesen… →

Hubble-Daten bestätigen zweiten Planeten um Sonnennachbar Proxima Centauri

Künstlerische Darstellung zweier Planeten um Proxima Centauri (Illu). Copyright: NASA (bearb.: grewi.de)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Austin (USA) – Gerade einmal 4,25 Lichtjahre von der Erde entfernt, ist der rote Zwergstern Proxima Centauri der unserer Sonne nächstgelegene Stern. Umkreist wird „Proxima“ von mindestens einem erdartigen Planeten und dies sogar innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone. Die Existenz eines weiteren Planeten, einer sog. Super-Erde, galt bislang unter Astronomen noch als umstritten. Mit Hilfe alter…

Weiterlesen… →

Hubble entdeckt Belege für mittelschweres Schwarzes Loch

Lesezeit: ca. 3 Minuten Durham (USA) – Mit den Weltraumteleskopen „Chandra, „XXM-Newton“ und „Hubble“ haben Astronomen deutliche Hinweise für ein sogenanntes intermediäres Schwarzes Loch, ein Schwarzes Loch mittlerer Masse – und damit für das bislang fehlende Bindeglied in der Familie Schwarzer Löcher – entdeckt. Bislang hatten Astronomen nur zwei Kategorien Schwarzer Löcher nachgewiesen: Supermassereiche Schwarze Löcher, von einer Million…

Weiterlesen… →

Interstellarer Komet „2I/Borisov“ lässt „1I/‘Oumumua“ noch rätselhafter erscheinen

Hubble-Aufnahme des interstellaren Kometen „2I/Borisov“. Die Aufnahme zeigt das Objekt in einer Distanz von 420 Millionen Kilometern am 12. Oktober 2019. Copyright: NASA, ESA, D. Jewitt (UCLA)

Lesezeit: ca. 4 Minuten Los Angeles (USA) – Als im Oktober 2017 – mit dem als “’Oumuamua” bezeichneten Objekt, erstmals ein Objekt entdeckt und als Besucher aus einem anderen Sternensystem identifiziert wurde, war dies eine wissenschaftliche Sensation. Fast genau zwei Jahre später wurde dann mit dem Objekt “Borsiov” das zweite Objekt interstellarer Herkunft im Sonnensystem entdeckt. Während „1I/’Oumumamua“ bis…

Weiterlesen… →

Hubble findet erstmals Wasser auf einem Planeten in lebensfreundlicher Zone um einen fernen Stern

Lesezeit: ca. 3 Minuten London (Großbritannien) – Mit dem Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen erstmals Wasser – in Form von Waserdampf – in der Atmosphäre eines Planeten entdeckt, der einen fernen Stern innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone umkreist. Die Super-Erde “K2-18b” ist damit der erste bekannte Planet außerhalb unseres eigenen Sonnensystems, auf dem es sowohl Wasser gibt als auch nach irdischen…

Weiterlesen… →

Neue Methode macht Verteilung von Dunkler Materie „sichtbar“

Lesezeit: ca. 3 Minuten Sydney (Australien) – Mit Hilfe des Weltraumteleskops „Hubble“ haben Astronomen eine neue Methode angewandt, um die Verteilung sogenannter Dunkler Materie in Galaxienhaufen sehr viel genauer sozusagen sichtbar zu machen, als dies bislang möglich war. Wie Mireia Montes von der australischen University of New South Wales und Ignacio Trujillo vom spanischen Instituto de Astrofísica de Canarias…

Weiterlesen… →

Hubble findet weitere Beweise für ersten Exomond

Lesezeit: ca. 3 Minuten New York (USA) – Mit dem Weltraumteleskop „Hubble“ und älteren Daten des Weltraumteleskops „Kepler“ haben zwei Astronomen „überzeugende Beweise“ für den ersten bekannten Exomond, also einen Mond außerhalb unseres eigenen Sonnensystems gefunden. Gemeinsam mit seinem Planeten umkreist er seinen Stern zudem innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone. Wie Alex Teachey und David Kipping von der Columbia University…

Weiterlesen… →

Page 1 of 3