Studie offenbart „biochemische Aura“ des Menschen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Mainz (Deutschland) – Die Vorstellung von einer „Aura“, einem im gewöhnlichen Sehspektrum unsichtbaren Feld um unseren Körper, wird meist ins spirituell-esoterische Denken verortet. Tatsächlich besitzt unser Körper aber auch unterschiedliche, rein physikalisch messbare Felder, die der Vorstellung einer Aura recht nahekommen. In einer aktuellen Studie zeigen Biochemiker nun ein Oxidationsfeld, durch das wir diverse Moleküle…

Weiterlesen… →

Mammutknochen mit Schlachtspuren belegen Menschen in Nordamerika schon vor 37.000 Jahren

Ein Haufen Mammutknochen an einem Fundort in New Mexico stellt vermutlich den ältesten Beweis für die Anwesenheit von Menschen in Nordamerika dar Copyright: Timothy Rowe / The University of Texas at Austin

Lesezeit: ca. 2 Minuten Austin (USA) – Die Frage, seit wann Menschen den nordamerikanischen Kontinent besiedelt haben, gehört zu den großen Debatten und Kontroversen der Wissenschaft. Nun belegen 37.000 Jahr alte Mammutknochen mit eindeutig menschlichen Schlachtspuren die Anwesenheit früher Menschen in New Mexiko lange vor allen bislang diskutierten Daten. Das Team um den Paläontologen Timothy Rowe von der University…

Weiterlesen… →

DNA-Analyse zeigt: Diverse Mutationsereignisse führten zum modernen Menschen

Symbolbild: Evolution des modernen Menschen (Illu.) Copyright/Quelle: Pixabay.com

Lesezeit: ca. 3 Minuten Barcelona (Spanien) – Eine aktuelle DNA-Studie zeigt: Kein und linearer Prozess, sondern mehrere gezielte Mutationsschübe führten zur Entwicklung vom Frühmenschen hin zum modernen Menschen, dem Homo sapiens. Einzelne Schlüsselmutationen oder gar „Menschwerdungs-Gene“ schließen die Wissenschaftler hingegen aus. Wie das Team um Alejandro Andirkó und Prof. Cedric Boeckx von der Universidad de Barcelona aktuell im Nature-Fachjournal…

Weiterlesen… →

Älter als Lucy: Sterkfontain-Vormenschen eine Million Jahre älter als bislang gedacht

Der Schädel von „Mrs. Ples“ aus der Sterkfontain-Höhle in Südafrika, hier im Transvaal Museums, Pretoria. Copyright: José Braga; Didier Descouens (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 4.0

Lesezeit: ca. 3 Minuten Witwatersrand (Südafrika) – Neue Datierungen der Australopithecus-Fossilienfunde aus der Sterkfontain-Höhle nahe Johannisburg sind eine Million Jahre älter als bislang angenommen. Damit verschiebt sich auch das Bild vom Stammbaum und der Wiege des Menschen ein weiteres Mal, denn mit rund 3,4 Millionen Jahren sind die Sterkfontain-Vormenschen in etwa genauso alt oder sogar älter als vergleichbare Funde…

Weiterlesen… →

Anthropologe sieht Beweise für überlebende Urzeitmenschen auf Flores

Künstlerische Rekonstruktion des Homo floresiensis. Copyright: Cicero Moraes et all. (via WikimedisCommons) / CC BY-SA 4.0

Lesezeit: ca. 3 Minuten Alberta (Kanada) – Vor knapp 20 Jahren sorgten Fossilienfunde auf der indonesischen Insel Flores für eine wissenschaftliche Sensation – bewiesen sie doch die einstige Existenz einer bis dahin unbekannten kleinwüchsigen Menschenart auf der Insel, des populär auch als „Hobbit“ bezeichneten Homo floresiensis. Der anerkannte Anthropologe Gregory Forth kommt anhand eigener Feldstudien auf Flores zu der…

Weiterlesen… →

23.000 Jahre alt: Früheste Spuren von Menschen in Amerika entdeckt

Die Fußabdrücke von White Sands sind das bislang älteste Zeugnis menschlicher Aktivität auf den amerikanischen Kontinenten. Quelle: Cornell University

Lesezeit: ca. 2 Minuten New York (USA) – In Form von 23.000 Jahre alten Fußabdrücken im White Sands National Park im US-Bundesstaat New Mexico haben Forscher die frühesten eindeutigen Beweise für die Anwesenheit von Menschen auf den amerikanischen Kontinenten entdeckt. Wie das Team um Sally Reynolds von der Bournemouth University, gemeinsam mit Forschern und Forscherinnen der Cornell University, der…

Weiterlesen… →

Fossilienfund: „Drachenmenschen“ könnten näher mit modernen Menschen verwandt sein als Neandertaler

Der Harbin-Schädel eines „Homo longi“ (Drachenmensch). Copyright: Xijun Ni

Lesezeit: ca. 3 Minuten Shijiazhuang (China) – Die Analyse eines nahezu perfekt erhaltenen, auffallend großen Frühmenschenschädels stellt die bisherige Vorstellung vom Neandertaler als der dem Homo sapiens am nächsten verwandten Frühmenschenart in Frage. Tatsächlich könnte der als „Homo longi“ (Drachenmensch) bezeichnete Frühmensch der nächste Verwandte des modernen Menschen sein. Wie die Forschenden um Professor Qiang Ji in drei Fachartikeln…

Weiterlesen… →

Neandertaler-Vorfahren: Anthropologen finden unbekannte frühe Menschenart in der Levante

Rekonstruktion des Schädels von Nesher Rama. Copyright: Tel Aviv University

Lesezeit: ca. 3 Minuten Tel Aviv (Israel) – An der israelischen Ausgrabungsstätte Nesher Rama haben Anthropologen die Überreste einer bislang unbekannten frühen Menschenart entdeckt. Vermutlich handelt es sich dabei um Vorfahren der Neandertaler. Der Fund stellt die bisherige Vorstellung von der Herkunft der Neandertaler infrage, könnte zugleich aber auch einige wichtige offene Fragen klären. Wie das Team um Prof.…

Weiterlesen… →

Genetiker erzeugen embryonale Mischwesen aus Mensch und Affe

Symbolbild: Chimäre aus Affe und Mensch (Illu.). Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de

Lesezeit: ca. 2 Minuten La Jolla (USA) – Genetiker haben erstmals embryonale Chimären aus Affen und Mensch erzeugt, deren Entwicklung sie 19 Tage beobachteten und untersuchten. Das Ergebnis waren sich entwickelnde Embryonen mit Zellen beider Pirmatenarten. Während die Forschenden selbst ihren Erfolg als medizinischen Fortschritt feiern, gibt es auch Kritiker der damit verbundenen grundlegenden ethischen und moralischen Fragestellungen. Wie…

Weiterlesen… →

Neandertaler konnten menschliche Sprache hören und sprechen

3D-Rekonstruktion der Innenohrstrukturen im Schädel moderner Menschen (l.) und des Neandertalers „Amud1“ (r.). Copyright/Quelle: Mercedes Conde-Valverde / Binghamton University

Lesezeit: ca. 3 Minuten Madrid (Spanien) – Um zu kommunizieren, bedarf es nicht nur der Fähigkeit zur Sprache, sondern auch dazu, die Sprache anderer zu verstehen und hören zu können. Ob Neandertaler, die uns modernen Menschen nächsten Verwandten, sprechen konnte, wird immer noch kontrovers diskutiert. Eine neue Analyse fossiler Schädelfunde zeigt nun, dass Neandertaler zumindest in der Lage waren,…

Weiterlesen… →

Page 1 of 4