Wechselwirkung mit Jupitermagnetosphäre ist keine Erklärung für hohen Sauerstoffanteil in der Atmosphäre des Jupitermondes Kallisto

Blick auf den Jupitermond Kallisto. Copyright: NASA/JPL/DLR

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berkeley (USA) – Wie so viele andere Monde der beiden Gasriesen Saturn und Jupiter, so gilt auch der Jupitermond Kallisto als Mond mit einem verborgenen Wasserozean. Der ungewöhnlich hohe Sauerstoffanteil in seiner Atmosphäre wurde bislang durch die Wechselwirkung mit dem starken Magnetfeld seines Planeten erklärt. Eine neue Analyse kommt nun jedoch zu dem Schluss, dass…

Weiterlesen… →

Chandrayaan-3: Die ersten Bodenaufnahmen vom Südpol des Mondes

Die erste Bodenaufnahme einer der Kameras des indischen Mondlandemoduls der Mission „Chandrayaan-3“ am Südpol des Mondes. Deutlich zu sehen auch das Landebein samt Schatten. Copyright: ISRO

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bengaluru (Indien) – Nachdem vor wenigen Tagen die russische Mondsonde „Lunar 25“ beim Versuch einer Landung auf dem Erdtrabanten zerschellte, ist es gestern der indischen Raumfahrtbehörde ISRO gelungen, das Landemodul der Mission „Chandrayaan-3“ samt Mond-Rover am Südpol des Mondes weich zu landen. Gestartet am 14. Juli, landete „Chandrayaan-3“ (Sanskrit für „Mondfahrzeug-3“) am 23. August 2023…

Weiterlesen… →

Beleg für urzeitlichen Mondvulkanismus: Erstmals außerirdischer Granit entdeckt

Zwischen den Kratern Compton-Belkovich auf der erdabgewandten Mondseite zeichnet sich eine radioaktive Wärmeanomalie ab. Copyright/Quelle: Siegler et al., Nature 2023

Lesezeit: ca. 2 Minuten Dallas (USA) – Granit als Ergebnis von Vulkanismus war bislang nur auf und von der Erde bekannt. Nun jedoch wurde auf dem Mond erstmals Hinweise auf ein dortiges großes außerirdisches Granitvorkommen in Form einer geologischen Wärmeanomalie entdeckt. Wie das Team um Matthew Siegler von der Southern Methodist University und dem Planetary Science Institute (PSI) aktuell…

Weiterlesen… →

Zurück zum Mond: NASA-Rakete „Artemis I“ erfolgreich gestartet

Start der SLS-Rakete mit dem Orion-Raumschiff der Mission „Artemis 1“ an Bord. Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 2 Minuten Cape Canaveral (USA) – 50 Jahre nach der letzten bemannten Mondlandung ist heute Morgen die neue Schwerlastrakete der NASA mit dem Orion-Raumschiff der Mission „Artemis 1“ erneut zum Mond gestartet. Noch handelt es sich um einen unbemannten Testflug, der jedoch die Grundlagen für weitere, dann bemannte Flüge zum Mond bis hin zu einer erneuten Landung…

Weiterlesen… →

Mysteriöser Mars-Mond: Mars-Express liefert erstmals Ansichten des Inneren von Phobos

Das Radargramm vom 23. September 2022 bildet Radioechos ab, die von Strukturen unter der Oberfläche des Mars-Mondes Phobos reflektiert wurden. Die durchlaufende helle Linie zeigt das Echo der Mondoberfläche. Die darunter verlaufenden Reflexionen bilden entweder Merkmale von Strukturen unter der Oberfläche ab oder stammen von Objekten auf der Oberfläche selbst. Die Grafik unten rechts zeigt den abgetasteten Weg entlang der Phobos-Oberfläche. Copyright: ESA/INAF

Lesezeit: ca. 3 Minuten Bologna (Italien) – Anders als unsere Erde, besitzt der Mars gleich zwei, wenn auch deutliche kleinere, Monde: Phobos (Angst) und Deimos (Panik). Besonders der größere der beiden Marstrabanten Phobos, sorgt immer wieder für unterschiedliche Spekulationen im wissenschaftlichen Grenzbereich. In den 1960er-Jahren spekulierten einige Astronomen sogar darüber, ob es sich bei Phobos um ein künstliches Objekt…

Weiterlesen… →

Simulationen legen alternative Variante zur Mondentstehung durch Kollision nahe

Neue hochauflösende Simulation der Mondentstehung nach der Kollision zwischen der jungen Erde und dem etwas Mars-großen Protoplaneten Theia vor rund 4,5 Milliarden Jahren (Illu.). Copyright: Dr. Jacob Kegerreis

Lesezeit: ca. 3 Minuten Durham (Großbritannien) – Neue Super-Computersimulationen legen eine alternative Variante der Entstehung unseres Mondes durch eine Kollision mit einem Mars-großen Körper nahe. Demnach könnte ein gewaltiger Einschlag auf der jungen Erde den Mond sehr viel schneller gebildet und auf einer Erdumlaufbahn platziert haben als bisherige Modelle. Das neue Szenario erklärt zudem ein bisheriges Mond-Rätsel. Mit dem…

Weiterlesen… →

Irdische Edelgase auf dem Mond belegen Theorie zur Mondentstehung

Künstlerische Darstellung des Mondes in Folge einer gewaltigen Kollision eine etwa Mars-großen Himmelskörpers mit der jungen Erde (Illu.). Copyright: NASA/JPL-CalTech/T. Pyle.

Lesezeit: ca. 3 Minuten Zürich (Schweiz) – Forschende der ETH Zürich haben den ersten eindeutigen Beweis dafür gefunden, dass der Mond Edelgase aus dem urzeitlichen Erdmantel geerbt hat. Die Entdeckung hilft zu verstehen, wie der Mond und vielleicht auch die Erde und weitere Himmelskörper entstanden sind. Wie das Team um Henner Busemann, Professor am Institut für Geochemie und Petrologie…

Weiterlesen… →

Orte mit dauerhaft Zimmertemperatur auf dem Mond entdeckt

Wohltemperierter Mond-Eingang: Eingang zu einer Lava-Höhle im Mare Tranquillitatis. Copyright: NASA/GSFC/Arizona State University

Lesezeit: ca. 3 Minuten Los Angeles (USA) – Denken wir an die Mondoberfläche, so vermuten die meisten dort wohl am ehesten eisige Temperaturen. In Wirklichkeit hängt die Temperatur von der Tag und Nachtphase und der direkten Sonnenlichtbeleuchtung des Erdtrabanten ab und kann so zwischen 125 Grad plus und 140 Grad minus variieren – beides jenseits dessen, was wir Menschen…

Weiterlesen… →

Page 2 of 15