Keiner will’s gewesen sein: NASA rätselt über künstlichen Einschlagskrater auf dem Mond

Ein neuer Doppelkrater auf dem Mond sorgt für weiteres Rätselraten um ein Objekt, dass hier am 4. März 2022 einschlug, jedoch von keiner raumfahrenden Nation beansprucht wird. Copyright: NASA/Goddard/Arizona State University

Lesezeit: ca. 2 Minuten Greenbelt (USA) – Am 4. März 2022 schlug auf dem Mond ein „Raketenteil“ ein, von dem bis heute niemand weiß, zu welcher Mission es stammt und dessen Besitz alle bekannten raumfahrenden Nationen abstreiten. Jetzt hat die NASA-Sonde „Lunar Reconnaissance Orbiter“ den Einschlagkrater des immer noch rätselhaften Objekts entdeckt und fotografiert – und wundert sich umso…

Weiterlesen… →

Mondlicht beeinflusst die Fortpflanzung von Tieren

Meeresborstenwürmer Platynereis dumerilii beim Laichen. Copyright/Quelle: Florian Raible, Universität Wien

Lesezeit: ca. 3 Minuten Wien (Österreich) – Für das Phänomen, dass Tagesrhythmen sowohl bei Fruchtfliegen wie beim Menschen vom eigentlichen hell-dunklen 24-Stunden Rhythmus abweichen können, liefert eine neue Studie nun eine Erklärung: Der Mond ist schuld. „Tiere besitzen innere Uhren zur Steuerung ihres Verhaltens: Zirkadiane Uhren, oder 24-Stunden-Oszillatoren, orientieren sich typischerweise an abwechselnden Perioden von Sonnenlicht und Dunkelheit“, erläutert…

Weiterlesen… →

Computerwissenschaftler findet Apollo-Landestellen auf Aufnahmen indischer Mondsonde

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bangalore (Indien) – Anhand von Bilddaten der indischen Mondsonde „Chandrayaan-2“ hat ein indischer Computerwissenschaftler die Landestelle der legendären NASA-Mondlandemission „Apollo 11 und 12“, sowie den „Surveyor-3“ auf dem Mond ausfindig gemacht und digital verstärkt. Die Aufnahme offenbart erstaunliche Details, die bisherige Aufnahmen der Apollo-Landestellen übertreffen. Wie Shanmuga Subramanian u.a. via Twitter berichtet, hat er Bilddaten…

Weiterlesen… →

Chinesischer Rover findet erstmals Impakt-Glasperlen auf der Rückseite des Mondes

Vier Beispiele der auf dem Mond gefundenen Glaskugeln. Copyright: CNSA

Lesezeit: ca. < 1 Minute Peking (China) – Bei seiner Erkundung des Von-Kármán-Kraters auf der erdabgewandten Seite des Mondes hat der chinesische Rover „Yutu-2“ erstmals mehrere Glasperlen auf dem Mond entdeckt. Die chinesischen Missions-Wissenschaftler vermuten, dass diese durch Einschläge entstanden sind. Wie über das chinesische Nachrichtennetzwerk „Weibo.com“ unter Berufung auf Dr. Xiao Zhiyong von der Sun Yat-Sen-Universität berichtet wurde, handelt…

Weiterlesen… →

Astronomen finden weiteren Kandidaten für Exomond

Künstlerische Darstellung des Exomondes um den Planeten Kepler-1625b (Illu.). Copyright: Helena Valenzuela Widerström

Lesezeit: ca. 2 Minuten New York (USA) – Auf der Suche nach dem ersten bestätigten Mond, der einen Planeten um einen fernen Stern umkreist, haben Astronomen nun einen weiteren Kandidaten entdeckt, der einen 500 Lichtjahre entfernten jupiterartigen Planeten zu umkreisen scheint. Wie das Team um Davod Kipping vond er Columbia University aktuell im Fachjournal „Nature Astronomy“ (DOI: 10.1038/s41550-021-01539-1) berichtet,…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Gravitation von Sonne und Mond beeinflusst Tiere und Pflanzen

Symbolbild. Copyright: artbrandy (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 3 Minuten Sao Paulo (Brasilien) – Vom wissenschaftlichen Mainstream meist vernachlässigt, schwelt von jeher eine Diskussion darüber, ob und wie Sonne und Mond über bereits bekannte Mechanismen hinaus Auswirkungen auf die biologischen Rhythmen von Tieren und Pflanzen haben. In einer aktuellen Studie zeigen brasilianische und britische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nun, dass sich die Himmelsmechanik des Sonne-Erde-Mond-Systems durchaus…

Weiterlesen… →

UPDATE: So wird ein Fels zum „Mond-Haus“ – und umgekehrt

Copyright: CNSA, grewi.de

Lesezeit: ca. 3 Minuten Saarbrücken (Deutschland) – Die GreWi-Meldung zur Erklärung des ursprünglich von den chinesischen Missionswissenschaftlern als „mysteriöse Hütte“ bzw. „Mond-Haus“ bezeichneten Objekts auf der Rückseite des Mondes hat bei vielen Leserinnen und Lesern Kritik und Zweifel an eben dieser Erklärung hervorgerufen. Zu sehr scheinen sich – auf den ersten Blick – die Bilder bzw. die abgebildeten Objekte…

Weiterlesen… →

Mond-Rätsel gelüftet: Chinas „Mond-Haus“ schrumpft zum „Hä(u)schen“

Was aus der Ferne, bei geringer Auflösung und aus einem „richtigen“ Winkel aufgenommen noch als großer Würfel erscheint, entpuppt sich vor Ort als erstaunlich kleiner Felsbrocken an einem Kraterrand. Copyright: CNSA

Lesezeit: ca. 2 Minuten Peking (China) – Die jüngste Aufnahme des chinesischen Mond-Rovers von der Rückseite des Mondes und deren Deutung durch die Missions-Wissenschaftler sorgte weltweit für Aufsehen: In 80 Metern Entfernung erhob sich eine – so schien es zunächst – würfelförmige haushohe Struktur in den Himmel über dem Horizont der Mondrückseite (…GreWi berichtete). Ob nun eine „Hütte“, wie…

Weiterlesen… →