Plutos Herz deutet auf einen 100 Kilometer tiefen Ozean unter der Oberfläche

Lesezeit: ca. 3 Minuten New Horizons-Aufnahmen des Zwergplaneten Pluto. Copyright: NASA/APL/SwRI Providence (USA) – Es wäre eine wissenschaftliche Sensation: Weitere Simulationen von US-Forschern deuten daraufhin, dass der einst neunte und am weitesten von der Sonne entfernte Planet unseres Sonnensystems – der zum Zwergplaneten degradierte Pluto – unter seiner eisigen Oberfläche einen rund 100 Kilometer tiefen Ozean flüssigen Salzwassers besitzt.…

Weiterlesen… →

New Horizons liefert Hinweise für flüssigen Ozean auf Pluto

Lesezeit: ca. 3 Minuten Nahaufnahme von Pluto durch die NASA-Sone New Horizons. Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.
 Copyright: NASA/JHUAPL/SwRI Providence (USA) – Bei ihrem Vorbeiflug am Zwergplaneten Pluto lieferte die NASA-Sonde „New Horizons“ vor knapp einem Jahr Hinweise darauf, dass Pluto unter seiner Eiskruste einst einen flüssigen Wasserozean besaß. Eine neue Modellierung…

Weiterlesen… →

Leitender NASA-Missionswissenschaftler: „Auf Pluto könnte es einen verborgenen Ozean und Leben geben“

Lesezeit: ca. 2 Minuten Blick auf die Pluto-Oberfläche mit der darüberliegenden vielschichtigen und komplexen Atmosphäre. Copyright: NASA/JHUAPL/SwRI/Gladstone et al./Science (2016) San Antonio (USA) – Vor dem Hintergrund einer Artikelreihe zu den Ergebnissen des Vorbeifluges der NASA-Sonde „New Horizons“ an Pluto im vergangenen Juli hat sich der die Mission leitende Wissenschaftler Alan Stern zuversichtlich darüber gezeigt, dass es unter der…

Weiterlesen… →

Hinweise auf einstigen Ozean auf Pluto-Mond Charon

Lesezeit: ca. 2 Minuten Nahaufnahme einiger Canyons auf dem Pluto-Mond Charon. *Weitere Erläuterungen zur Aufnahme finden sie am Ende dieser Meldung. Copyright: NASA/JHUAPL/SwRI Washington (USA) – Auf den Aufnahmen der NASA-Sonde „New Horizons“ haben Wissenschaftler Hinweise darauf gefunden, dass es unterhalb der Oberfläche des größten Pluto-Mondes Charon einst einen Ozean aus flüssigem Wasser gegeben haben könnte. Wie die NASA…

Weiterlesen… →

Keine Tiefenbohrung nötig: Verborgener Ozean tritt als Salzebenen an Oberfläche von Jupitermond Europa

Lesezeit: ca. 2 Minuten Der Jupitermond Europa in einer Aufnahme der Galileo-Sonde. Copyright: NASA/JPL-Caltech/SETI Institute Pasadena (USA) – Aufgrund eines unter einer rund 100 Kilometer dicken Eiskruste verborgenen flüssigen Wasserozeans gilt der Jupitermond Europa als einer der heißesten Anwärter auf außerirdisches Leben im Sonnensystem. Bislang galt dieser Ozean jedoch nur mittels aufwendiger Bohrsonden erreichbar. Eine neue Studie zeigt nun,…

Weiterlesen… →

Page 5 of 5