Schadhaftes Kabel verursacht weitere Schäden am Arecibo Telescope

Das Radioteleskop von Arecibo. Copyright: ucf.edu

Lesezeit: ca. 2 Minuten Arecibo (USA) – Nachdem im vergangenen August bereits ein Kabelbruch die Teleskopschüssel des berühmten Radioteleskops von Arecibo beschädigt hatte, hat nun ein zweiter, ähnlicher Vorfall weitere Schäden angerichtet und die bisherigen Reparaturarbeiten unterbrochen. Wie die das Arecibo Observatory betreibende University of Central Florida (UCF) berichtet, sei am vergangenen Freitag eines der tragenden Hauptkabel gerissen und…

Weiterlesen… →

Suche nach außerirdischen Intelligenzen mit FAST-Teleskop soll bald beginnen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Peking (China) – Obwohl das weltweit größte Radioteleskop “FAST” bereits Teil unterschiedlicher Kampagnen zur Suche nach Signalen extraterrestrischer Intelligenzen (SETI) ist, wurde das chinesische Teleskop bislang noch nicht offiziell für die internationale SETI genutzt. Jetzt wurden konkrete Pläne dazu veröffentlicht. Seit 2016 befand sich das “Five-hundred-meter Aperture Spherical Telescope“ (FAST) in der chinesischem Provinz Guizhou…

Weiterlesen… →

Kabelbruch beschädigt Radioteleskop von Arecibo

Der von einem gerissenen Kabeln geschlagenen Schaden in der Antennenschüssel des Radioteleskops von Arecibo. Copyright: UCF

Lesezeit: ca. 2 Minuten Arecibo (USA) – Das Radioteleskop von Arecibo war lange Zeit nicht nur die größte Teleskopschüssel der Welt, mit der Anlage wurde 1974 auch die berühmte „Arecibo-Botschaft“ – eine Art Funk-Visitenkarte der Menschheit – ins All gesendet. Jetzt hat ein defektes Kabel ein großes Loch in die Anlage geschlagen. Wann der Betrieb wieder aufgenommen werden kann,…

Weiterlesen… →

SETI: Suche nach Aliens mit weltweit größtem Radioteleskop beginnt im Herbst

Blick auf das “Five-hundred-meter Aperture Spherical Telescope” (FAST). Copyright: FAST

Lesezeit: ca. < 1 Minute Peking (China) – Mit dem namengebenden Durchmesser von 500 Metern hat das chinesische “Five-hundred-meter Aperture Spherical Telescope” (FAST) das bis dahin weltweit größte Radioteleskop von Arecibo auf Puerto Rico als solches abgelöst. Nachdem FAST nach seiner Fertigstellung im Testmodus war und seither erste astrophysikalische Beobachtungen durchführt, soll im kommenden Herbst auch offiziell die Suche nach…

Weiterlesen… →

NASA präsentiert Pläne für ein Riesenteleskop in einem Krater auf der Rückseite des Mondes

Konzeptgrafik des “Lunar Crater Radio Telescope” (LCRT) im Innern eines Kraters auf der Rückseite des Mondes. Copyright: S. Bandyopadhyay et al. / NASA

Lesezeit: ca. 2 Minuten Pasadena (USA) – Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat weitere Fördermittel für die Entwicklung zukünftiger Projekte ausgeschüttet. Zu den so geförderten Projekten gehört auch ein gewaltiges Radioteleskop, das den Grund eines Kraters auf der Rückseite des Mondes ausfüllen soll. Mit einem Kilometer Durchmesser wäre die Anlage das größte Radioteleskop im Sonnensystem. Wie das Team um Saptarshi Bandyopadhyay…

Weiterlesen… →

FAST: Weltgrößtes Radioteleskop beendet dreijährige Testphase

Lesezeit: ca. < 1 Minute Peking (China) – Seit 2016 befindet sich das “Five-hundred-meter Aperture Spherical Telescope“ (FAST) in der chinesischem Provinz Guizhou schon in der Anlauf- Kalibirerungs- und Testphase und steht nun kurz vor dem Beginn des regulären Betriebs. Neben zahlreichen astronomischen und astrophysikalischen Zielen beteiligt sich das 500 Meter durchmessende Radioteleskop auch an der Suche nach außerirdischer Intelligenz…

Weiterlesen… →

Perspektivenwechsel: Chinesischer Satellit zeigt Mondrückseite mit Erde

Lesezeit: ca. < 1 Minute Westerveld (Niederlande) – Nicht eine der großen Raumfahrtorganisationen, sondern niederländische Hobby-Radioastronomen haben Bilder des chinesischen Satelliten „Longjiang-2“ veröffentlicht. Diese zeigen erstmals eine Gesamtansicht der Rückseite des Mondes mitsamt der Erde. Die Aufnahme und weitere Bilder stammen von dem chinesischen Amateurfunk-Satelliten „Longjiang-2“, der sich derzeit auf einer Mondumlaufbahn befindet und dessen Bilder unverschlüsselt übertragen und somit…

Weiterlesen… →

FRBs: Neues Radioteleskop empfängt schnelle Radioausbrüche

Lesezeit: ca. 2 Minuten Das CHIME-Radioteleskop bei Nacht. Copyright: chime-experiment.ca Penticton (Kanada) – Kaum hat die kanadische Radioteleskopanlage „CHIME“ ihren Dienst aufgenommen, da können dortige Astronomen auch schon die Ortung jener Phänomene vermelden, für deren Erforschung das „Canadian Hydrogen Intensity Mapping Experiment“ unter anderem konzipiert wurde: Fast Radio Bursts (FRBs), also extrem energiereiche schnelle Radioausbrüche. Während der Ursprung der…

Weiterlesen… →

Page 2 of 3