Neues Antriebskonzept: Mit dem Sonnenfeuer zu neuen Welten

Dr. Fatima Ebrahimi vor dem grafischen Konzept eines Fusionsraumschiffes. Copyright/Quelle: Elle Starkman, PPPL Office of Communications / ITER

Lesezeit: ca. 3 Minuten Princeton (USA) – Eine US-Wissenschaftlerin hat ein neues Antriebskonzept erdacht, mit dem selbst bemannte Raumschiffe sehr viel schneller zum Mars und darüber hinaus bis ins äußere Sonnensystem gelangen könnten. Das Prinzip soll Kernfusion nutzen, um ein Raumschiff deutlich schneller als mit bisherigen Raketenantrieben zu beschleunigen. Wie Dr. Fatima Ebrahimi vom Princeton Plasma Physics Laboratory (PPPL)…

Weiterlesen… →

Drei Nationen – ein Ziel: USA, China und Arabische Emirate wollen zum Mars

Drei Missionen auf dem Weg zum Mars (Illu.) Copyright: grewi.de

Lesezeit: ca. 3 Minuten Washington (USA) – Für die kommenden Tage und Wochen öffnet sich erneut das zweijährliche ideale Starfenster für eine Reise zum Roten Planeten. Aus diesem Grund stehen nun auch gleich drei Missionen buchstäblich in den Startlöchern. Neben den USA wollen auch China und die Arabischen Emirate Sonden zum Mars senden. Während die USA mit dem Mars-Rover…

Weiterlesen… →

NASA und ESA wollen gemeinsam zum Mond

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – Nachdem erst kürzlich US-Vizepräsident Mike Pence die Rückkehr der NASA zum Mond deutlich vorverschoben hat und nun Astronauten schon bis 2024 zurück auf den Erdtrabanten bringen will, haben die US-Raumfahrbehörde und die europäische Raumfahrtagentur ESA nun eine gemeinsame Absichtserklärung über die Koordinierung der gemeinsamen, wissenschaftlichen Mondforschung und die Ermittlung von Kooperationsmöglichkeiten unterzeichnet.…

Weiterlesen… →

Der Halo-Drive: So könnten Außerirdische zur Erde gelangen – und wir zu ihnen

Lesezeit: ca. 6 Minuten New York (USA) – Die Vorstellung von die Erde besuchenden Außerirdischen wird von den meisten Kritikern mit dem Verweis auf die vermeintlich unüberbrückbaren gewaltigen Distanzen belächelt. Doch schon heute beschäftigen sich auch irdische Wissenschaftler mit Konzepten, wie auch ganze Raumschiffe samt Besatzung von Planetensystem zu Planetensystem reisen könnten. Eines dieser Konzept wurde nun in einem…

Weiterlesen… →

Physiker: „Rotierende Schwarze Löcher könnten als sanfte Portale für die Hyperraumfahrt dienen“

Lesezeit: ca. 4 Minuten – Bei der folgenden Übersetzung des englischen Originalartikels handelt es sich um eine vom Autor selbst nicht eigens autorisierte Übersetzung durch „Grenzwissenschaft-Aktuell.de“ (GreWi). GreWi gibt trotz großer Sorgfalt bei der Übersetzung keine Gewähr für eine allseits korrekte Übersetzung. Bitte bemühen und verweisen Sie bei einer eigenen Nutzung des Artikels stets auf das englische Original: „Rotating…

Weiterlesen… →

EmDrive & Co: Space-Drive-Experimentalreihe an der TU Dresden untersucht „unmögliche Antriebe“

Lesezeit: ca. 5 Minuten Illustration des einst von Roger Shawyer entwickelten Prototyps des EmDrive (Illu.) Copyright: Elvis Popovic Dresden (Deutschland) – Während Photonen-Antriebe, Sonnen- und Lichtsegel zu leistungsschwach sind, um mit größeren Nutzlasten die uns nächstgelegenen Planetensysteme innerhalb einer Generation zu erreichen, stehen alternative Antriebe, die keine klassischen Treibstoffe benötigen, bei vielen Naturwissenschaftlern im Ruf eines pseudowissenschaftlichen Perpetuum mobile…

Weiterlesen… →

Vergessener Visionär: Schon anno 1835 mit der Rakete zum Mond

Lesezeit: ca. 4 Minuten In der Regel werden als Gründerväter der Raumfahrt drei Männer genannt, die im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts die wissenschaftliche Basis schufen. Das waren der Russe (mit polnischen Vorfahren) Konstantin Ziolkowski, der Amerikaner Robert Goddard und der aus Siebenbürgen stammende Hermann Oberth, der nach dem Krieg in Feucht bei Nürnberg lebte. Es gab allerdings einen…

Weiterlesen… →

Ausstellung zum alltäglichen Nutzen von Raumfahrt und Weltraumforschung

Lesezeit: ca. 3 Minuten Das Logo der “INNOspaceExpo – ALL.TÄGLICH” Copyright: dlr.de Berlin (Deutschland) – Immer wieder, wenn gerade aktuelle Weltraummissionen oder neue Technologien zur Erforschung des Weltalls im Fokus der Öffentlichkeit stehen, melden sich (auch über die GreWi-Präsenzen in den sozialen Medien) Kritiker zu Wort, die den Sinn solcher Aufwende nicht sehen wollen und etwa erklären, “wir sollten…

Weiterlesen… →