Stammte das „Wow!”-Signal 1977 von einem außerirdischen Raumschiff?

Symbolbild: Energiestrahl (Illu.) Quelle: Pixabay.com

Lesezeit: ca. 3 Minuten Mobile (USA) – Seit am 15. August 1977 Astronomen ein rätselhaftes Radiosignal aufgefangen wurde, rätseln Astronomen wie Laien über die Herkunft und Natur der als „Wow!“-Signal bekannten Detektion. Der Mikrowellenphysiker James Benford hat nun eine neue Theorie veröffentlicht, wonach die Vorstellung, dass das Signal von einem außerirdischen Raumschiff stammen könnte, gar nicht so abwegig erscheint.…

Weiterlesen… →

BLC1: ‘Proxima-Centauri-Signal’ ist sehr wahrscheinlich irdischen Ursprungs

Symbolbild: Frequenzen und Signale (Illu.). Copyright: Breakthrough Initiatives

Lesezeit: ca. 3 Minuten Ann Harbour (USA) – Seit bekannt wurde, dass die SETI-Initiative „Breakthrough Listen“ bei Beobachtungen des sonnennächsten Sterns Proxima Centauri 2019 ein bislang unerklärtes Radiosignal aufgefangen hatte und dieses zahlreiche Tests für Kandidaten für ein intelligentes außerirdisches Signal überstanden hatte, diskutieren Astronomen wie Laien darüber, ob es sich tatsächlich um ein Signal einer nicht ganz so…

Weiterlesen… →

SETI-Signal-Kandidat “BLC1”: Kopernikanisches Prinzip spricht gegen Ursprung des Signals um Proxima Centauri

Künstlerische Darstellung eines erdartigen Planeten um Proxima Centauri (Illu.). Copyright: ESO/M. Kornmesser

Lesezeit: ca. 4 Minuten Cambridge (USA) – Die Entdeckung eines schmalbandigen Radiosignals aus Richtung des gerade einmal 4,2 Lichtjahre entfernten nächsten Sonnennachbarsterns Proxima Centuri, der zudem von mindestens einem erdgroßen Planeten innerhalb der potenziell lebensfreundlichen Zone des Zwergsterns umkreist wird, sorgt seit Wochen für Kontroversen und Hoffnungen auf ein erstes künstliches Signal einer außerirdischen Zivilisation. Der Harvard-Astrophysiker Avi Loeb…

Weiterlesen… →

Essay: So können wir herausfinden, ob “BLC1“ ein echtes SETI-Signal ist

Das Parkes-Radioteleskop. Copyright: CSIRO/Wikipedia, CC BY-SA

Lesezeit: ca. 5 Minuten – Bei diesem Text handelt es sich um ein Essay von Michael Garrett, dem Direktor des Director of Jodrell Bank Centre for Astrophysics an der University of Manchester und wurde unter der Creative Commons-Lizenz (CC BY ND 4.0) erstmals im englischsprachigen Original auf „TheConversation.com“ veröffentlicht. Bei dem folgenden Text handelt es sich um eine Übersetzung…

Weiterlesen… →

Ein Signal von Proxima Centauri? – Ein GreWi-Gastbeitrag von Seth Shostak

Das Parkes-Teleskop Copyright: Parkes Telcope

Lesezeit: ca. 4 Minuten Nun, es könnten durchaus Außerirdische sein. Andererseits könnte auch sein, dass uns unsere eigene Technologie einen Streich spielt und in die Irre führt. Der britische „The Guardian“ vom 18. Dezember berichtete erstmals, dass Astronomen des „Breakthrough Listen“-Projekts – der umfassenden Radio-Suche nach außerirdischen Intelligenzen, die von der University of California in Berkeley durchgeführt wird –…

Weiterlesen… →

Weitere Informationen zum möglichen SETI-Signal von Proxima Centauri

Symbolbild: Das Parkes-Radioteleskop. Copyright: Daniel John Reardon (via WikimediaCommon) CC BY-SA 4.0

Lesezeit: ca. 4 Minuten Berkeley (USA) – Seit vor zwei Tagen die Nachricht über ein von SETI-Astronomen mit dem Parkes-Radioteleskop aufgefangenes, potenzielles intelligentes Signal aus dem Planetensystem unseres Nachbarsterns Proxima Centauri bekannt wurde (…GreWi berichtete als erstes deutschsprachiges Nachrichtenportal), überschlagen sich die Informationen und Spekulationen. Ein Update… Zuvor hatte der britische „The Guardian“ erstmals über die Entdeckung eines extrem…

Weiterlesen… →

SETI empfängt potenziell intelligentes Signal aus Richtung Proxima Centauri

Blick auf die Antennen des australischen Parkes Radioteleskops. Copyright: CSIRO

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berkeley (USA) – Mit dem Parkes Radioteleskop haben Astronomen der SETI-Initiative „Breakthrough Listen“ ein potenziell intelligentes Radiosignal aus Richtung des der Sonne nächstgelegenen Sterns Proxima Centauri empfangen, der von mindestens einem erdartigen Planeten umkreist wird. Derzeit untersuchen die Astronomen das Signal, um irdische und astrophysikalische Quellen ausschließen zu können. Wie der britische „TheGuardian“ berichtet, handelt…

Weiterlesen… →

Wiederkehrender FRB: Astronomen empfangen – wie vorhergesagt – erneut Radiosignale aus gleicher Quelle

Lesezeit: ca. 3 Minuten Peking (China) – Erst im Juni berichteten Astronomen von der Entdeckung sich innerhalb eines 157-Tage-Zyklus wiederholender schneller Radioausbrüche (Fast Radio Bursts, FRB). Rechtzeitig zum darauf basierend vorhergesagten Termin, wurde das FRB-Signal nun erneut aufgefangen. Noch immer ist rätselhaft, welcher Quelle das Signal entstammt. Im vergangenen Juni berichtete das Team um Dr. Kaustubh Rajwade von der…

Weiterlesen… →

FRBs: Haben Astronomen erstmals einen schnellen Radioausbruch innerhalb der Milchstraße geortet?

Künstlerische Darstellung eines Magnetars (Illu.). Copyright: Gemeinfrei

Lesezeit: ca. 3 Minuten Toronto (Kanada) – Beobachtungen eines sogenannten Magnetars, also eine stark magnetisierten Neutronensterns, dem Endstadium massereicher Sterne, könnten erstmal einen schnellen Radioausbruch (Fast Radio Burst, FRB) aus unserer eigenen Heimatgalaxie der Milchstraße offenbart haben. Von den Daten erhoffen sich Astronomen erstmals konkrete Hinweise über die Quelle der ebenso extrem kurzfristig wie energiereichen Radiosignale als dem All.…

Weiterlesen… →

Neurologen entdecken einzigartige Hirnaktivität, die uns vielleicht menschlich macht

Archivbild: Ansicht eines Segments pyramidaler Zelldenriten (Illu.). Copyright: Dr. Kristen M. Harris (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 2.0

Lesezeit: ca. 3 Minuten Berlin (Deutschland) – Neurologen haben einzigartige elektrische Aktivität entdeckt, die in Zellen in den äußersten Schichten des menschlichen Gehirns erzeugt wird und diesem zusätzliche Rechenleistung verleihen könnte. Bislang wurde das Signal zudem nur beim Menschen beobachtet. Macht und dieses Signal menschlich? Wie das Team um Albert Gidon und Matthew Larkum von Institut für Biologie der…

Weiterlesen… →

Page 1 of 3