Zwei potentiell lebensfreundliche Planeten umkreisen nahe Zwergsterne

Künstlerische Darstellung der unserer Erde nächstgelegenen, gemäßigten Super-Erde”GJ180d“ (Illu.). Copyright: Robin Dienel, the Carnegie Institution for Science

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – Bei ihrer Suche nach Planeten um nahe rote Zwergsterne haben US-Astronomen gleich fünf neue Planeten und acht Planetenkandidaten entdeckt, darunter einen sogenannten kalten Neptun und zwei potentiell lebensfreundliche Super-Erden. Wie das Team um Fabo Feng und Jeff Crane von der Carnegie Institution for Science aktuell im „The Astrophysical Journal“ (DOI: 10.3847/1538-4365/ab5e7c) berichtet,…

Weiterlesen… →

Hubble findet erstmals Wasser auf einem Planeten in lebensfreundlicher Zone um einen fernen Stern

Lesezeit: ca. 3 Minuten London (Großbritannien) – Mit dem Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen erstmals Wasser – in Form von Waserdampf – in der Atmosphäre eines Planeten entdeckt, der einen fernen Stern innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone umkreist. Die Super-Erde “K2-18b” ist damit der erste bekannte Planet außerhalb unseres eigenen Sonnensystems, auf dem es sowohl Wasser gibt als auch nach irdischen…

Weiterlesen… →

Weltraumteleskop TESS findet potentiell lebensfreundlichen Planeten in nur 32 Lichtjahren Entfernung

Lesezeit: ca. 2 Minuten Terneriffa (Spanien) – Bei dem Versuch einen bereits zuvor vom Planetensucher-Weltraumteleskop “TESS” entdeckten, erdartigen aber für Leben zu heißen Planeten um den nur 32 Lichtjahre entfernten Stern „GJ 357“ durch weitere Beobachtungen zu bestätigen, haben Astronomen in dem System zwei weitere Planeten entdeckt. Einer der beiden umkreist den Stern innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone. Bei „GJ…

Weiterlesen… →

Proxima Centauri: Hinweise auf Super-Erde um nächsten Sonnennachbar

Künstlerische Darstellung des potentiell lebensfreundlichen Planeten „Proxima Centauri b“ um Proxima Centauri (Illu.), der sich das System um den roten Zwergstern möglicherweise auch noch mit mindesten einer Super-Erde teilt (Illu.). Copyright: ESO/M. Kornmesser

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berkeley (USA) – 2016 berichteten Astronomen der „Pale Red Dot“-Suche nach Planeten um die nächsten sonnennahen roten Zwergsterne von der Entdeckung eines potentiell lebensfreundlichen erdartigen Planeten um den von der Sonne nur 4,2 Lichtjahre entfernten Roten Zwerg Proxima Centauri. Während sich bereits 2017 erste Hinweise auf einen weiteren Planeten in dem System abzeichneten (…GreWi berichtete)…

Weiterlesen… →

Doch Leben auf Super-Erde um Barnards Stern möglich?

Lesezeit: ca. 2 Minuten Pennsylvania (USA) – Mitte November 2018 verkündeten Astronomen die Entdeckung eines Planeten um den von unserer Sonne nur 6 Lichtjahre entfernten Barnards Stern (…GreWi berichtete). Nachdem dieser zunächst als zugefrorene Welt und damit zu kalt für Leben, wie wir es von der Erde kennen, beschrieben wurde, vermutet eine aktuelle Studie, dass es auf dem Planeten…

Weiterlesen… →

Entdeckung um Sonnen-Nachbar: Super-Erde umkreist Barnards Stern

Lesezeit: ca. 3 Minuten Barcelona (Spanien) – Mit dem „Red Dots-Programm“ suchen europäische Astronomen nach Planeten um die unserer Sonne am nächstgelegenen Nachbar-Zwergsterne. Nachdem dabei 2016 schon ein potentiell lebensfreundlicher Planet im gerade einmal 4,2 Lichtjahre entfernten Dreifach-Sternsystem Alpha Centauri entdeckt wurde, berichten die Red-Dots-Astronomen jetzt von „überzeugenden Beweise“ für einen Planeten um den der Sonne am nächsten liegenden…

Weiterlesen… →

40 Eridani A: Potentiell lebensfreundliche Super-Erde in „Spocks Heimatsystem“ entdeckt

Lesezeit: ca. 2 Minuten Gainesville (USA) – Kennen Sie „40 Eridani A“ – nein? Aber vielleicht (oder sogar wahrscheinlich) kennen Sie Vulkan, den Heimatplaneten von Mr. Spock aus Star Trek? Wenn ja, dann kennen Sie wahrscheinlich auch „40 Eridani A“ – vielleicht ohne es zu wissen. Denn selbst der Star-Trek-Schöpfer Gene Rodenberry war sich sicher, dass „40 Eridani A“…

Weiterlesen… →

Raketenantriebe zur Raumfahrt auf den meisten Exoplaneten ungeeignet

Lesezeit: ca. 5 Minuten Start einer SpaceX-Rakete vom Typ Falcon Heavy. Copyright: SpaceX Cambridge (USA) – Während in Ermangelung praktikabler Alternativen, der Start von Raketen von der Erde aus bislang nur mit Hilfe konventionell – also chemisch – befeuerter Raketenantriebe möglich ist, könnte diese Verbrennungstechnologie auf den meisten potentiell lebensfreundlichen Exoplaneten für eine Nutzung und Erforschung des Weltraums ungeeignet…

Weiterlesen… →

Page 2 of 3