GreWi-Bild der Woche: Riesenstern Beteigeuze macht weiterhin Sachen

Der Riesenstern Beteigeuze im Größenvergleich zum Sonnensystem. Copyright: ESO

Lesezeit: ca. 2 Minuten München (Deutschland) – Derzeit leuchtet der „Schulterstern des Orion“, der Riesenstern Beteigeuze, auch Betelgeuse genannt, so schwach nie zuvor. Und die Helligkeitsabschwächung nimmt weiterhin zu. Während einige Astrophysiker darin ein Hinweis dafür sehen, dass der Stern schon bald in einer Supernova explodieren und dann das hellste Objekt am Nachthimmel sein wird, verweisen andere auf die…

Weiterlesen… →

Neue Studie weckt Zweifel an Schlüsselannahme zum Beweis für die Existenz Dunkler Energie

Lesezeit: ca. 4 Minuten Seoul (Südkorea) – Dunkle Energie ist ebenso das Zauberwort wie ein bislang immer noch nicht direkt nachgewiesenes theoretisches Konstrukt, mit dem Astrophysiker das sich offenbar immer schneller ausdehnende Universum zu erklären versuchen. Für den Nachweis dieser Ausdehnung erhielten Physiker 2011 den Nobelpreis für Physik. Ihren Beweis erbrachten die Forscher damals mit Hilfe von Sternenexplosionen, sogenannter…

Weiterlesen… →

Stern Beteigeuze schwächelt: Steht im Sternbild Orion eine Supernova bevor?

Eine der aktuellsten Teleskopaufnahmen des Riesensterns Beteigeuze, erstellt vom Astrofotografen Sebastian Voltmer am 4. Januar 2020. Copyright: Sebastian Voltmer, www.weltraum.com

Lesezeit: ca. 4 Minuten Saarbrücken (Deutschland) – Schon lange ist bekannt, dass der linke „Schulterstern des Orion“ irgendwann zwischen jetzt und in 100.000 Jahren explodieren und dann als hellster Stern am Nacht- und vielleicht auch sogar am Tageshimmel leuchten wird. Während die meisten Astronomen bislang dieses Ereignis nicht zu unseren Lebzeiten erwarten, hat sich das Licht des Riesensterns in…

Weiterlesen… →

Studie zu FRBs: Astrophysikalische Katastrophen können nicht alle Radioblitze erklären

Lesezeit: ca. 3 Minuten   Pasadena (USA) – Als „Fast Radio Bursts“ (FRBs), also als schnelle Radioausbrüche bzw. Radioblitze, bezeichnen Astronomen ebenso extrem energiereiche wie kurzlebige Radiosignale aus den Tiefen des Alls, deren Natur bislang noch immer rätselhaft ist. Während die meisten Astrophysiker davon ausgehen, dass der Ursprung von FRBs in gewaltigen Explosionen und Kollisionen von Sternen, Schwarzen Löchern…

Weiterlesen… →

Studie: Dunkle Energie könnte im Laufe der Zeit variieren

Lesezeit: ca. 2 Minuten Florenz (Italien) – Vor rund 20 Jahren zeigten Messungen der Entfernungen zu explodierenden Sternen, sog. Supernovae, dass sich unser Universum offenbar schneller ausdehnt, als dies mit den vorliegenden Beobachtungsdaten erklärbar war, was die Einführung des Konzepts einer Kraft oder Energie notwendig machte, die den gesamten Raum durchdringt und die Expansion des Universums beschleunigt. Neue Mess-…

Weiterlesen… →

Außerirdisches Leben vielleicht seltener als bislang gedacht

Lesezeit: ca. 2 Minuten Das Zentrum des Krebsnebels im Infrarotspektrum. Copyright: NASA; CXC (X-ray); STSCI (Optical); JPL-Caltech (Infrared) Cardiff (Großbritannien) – Eine neue Analyse des sog. Krebsnebels, dem Überrest einer Sternenexplosion (Supernova), zeigt, dass es darin deutlich weniger Phosphor gibt als bislang angenommen. Offenbar scheint das Element, das für die Ausbildung von Leben – zumindest wie wir es von…

Weiterlesen… →

Page 2 of 2