UAPs: US-Pentagon bestätigt neuste geleakte “UFO-Fotos und -Videos”

Symbolbild: Pentagon bestätigt weitere UFO-Fotos und -Videos Copyright/Quellen: US Pentagon
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Symbolbild: Pentagon bestätigt weitere UFO-Fotos und -Videos Copyright/Quellen: US Pentagon

Symbolbild: Pentagon bestätigt weitere UFO-Fotos und -Videos
Copyright/Quellen: US Pentagon

Washington (USA) – Derzeit überschlagen sich die Nachrichten und Kontroversen um an die Öffentlichkeit geleakte Bilderserien und Videos unbekannter Flugobjekte, die von Kampjets und Kriegsschiffen der US-Navy aufgenommen worden sein sollen, bislang aber nur mit unzureichend Hintergrundinformationen und ohne überprüfbare Quellenangaben von US-Journalisten veröffentlicht wurden (…GreWi berichtete). Wenige Stunden nach der gestrigen GreWi-Meldung dazu hat sich nun das US-Verteidigungsministerium selbst zu den Aufnahmen geäußert. In seiner Erklärung bestätigt das Pentgaon damit erstmals, dass die Bilder von einem US-Militärjet stammen und von der UFO-Untersuchungseinheit des Pentagon, der sog. UAPTF (Unidentified Aerial Phenomena Task Force), untersucht worden seien.

UPDATE 22.04.2021, 15:25h: Dieser Artikel sei im Folgenden mit einem Link zu einem erläuternden englischsprachigen Artikel von John Greenewald (TheBlackVault.com) aktualisiert, in dem dieser auf möglich Unklarheiten bezüglich der Aussagen udn Bestätigungen durch das US-Pentagon eingeht. Diesen Artikel finden Sie HIER

Noch wenige Stunden zuvor hatten sich GreWi-Herausgeber Andreas Müller und der US-UFO-Forscher und Informationsfreiheitsaktivist John Greenewald von „TheBlackVault.com“ in der Sache ausgetauscht. Kurz darauf erhielt Greenewald Antwort auf seine Anfrage zu den zuvor von MysteryWire.com veröffentlichten Aufnahmen (…GreWi berichtete).

In ihrem Statement gegenüber Greenewald erläutert die Pentagon-Sprecherin Susan Gough zu den Fotos und Videos folgendes:

„Ich kann bestätigen, dass die Fotos und Videos, auf die Sie sich beziehen, von Personal der Navy aufgenommen wurden. Die UAPTF hat diese Vorfälle in ihrer laufenden Untersuchungen miteinbezogen. (…) Wie ich aber schon zuvor ausgeführt habe, wird das Verteidigungsministerium keine Details, weder über die Beobachtungen noch die Untersuchungen dieser Einbrüche in unsere Trainingsgebiete oder ausgewiesenen Lufthoheitsgebiete diskutieren, um so die Sicherheit unserer Operationen zu gewährleisten und keine Informationen zu veröffentlichen, die potenziellen Gegnern nützlich sein könnten. Zu diesen Vorfällen gehören auch jenes Eindringen von Objekten die ursprünglich als UAPs bezeichnet wurden.“ (Quelle: J. Greenewald, TheBlackVault.com)

Weiter erläutert Greenewald, dass die Pentagon-Sprecherin nicht bestätigen wollte, ob die auf den Fotos und Videos gezeigten Objekte auch „nach“ den UAPTF-Untersuchungen als „unidentifiziert“ gelten, oder ob es sich bei den Aufnahmen lediglich um Trainings- und Anschauungsmaterial für „identifizierbare Objekte“ (Ballons, Drohnen usw.) handele.

Die Bilderserie unbekannter Flugobjekte, die angeblich am 4. März 2019 von einem F-18 Weapons Systems Officer (WSO) vor der US-Ostküste von Virginia gemacht wurde. Copyright/Quellen: US Pentagon / MysteryWire.com

Die Bilderserie unbekannter Flugobjekte, die angeblich am 4. März 2019 von einem F-18 Weapons Systems Officer (WSO) vor der US-Ostküste von Virginia gemacht wurde.
Copyright/Quellen: US Pentagon / MysteryWire.com

Standbilder aus einem Video unbekannter Flugobjekte, die laut Jeremy Corbell von der Besatzung der „USS Russell“ gefilmt wurden. Copyright/Quellen: US Pentagon / J. Corbell via ExtraordinaryBeliefs.com / MysteryWire.com

Standbilder aus einem Video unbekannter Flugobjekte, die laut Jeremy Corbell von der Besatzung der „USS Russell“ gefilmt wurden.
Copyright/Quellen: US Pentagon / J. Corbell via ExtraordinaryBeliefs.com /
MysteryWire.com

Standbilder aus einem Video, das laut Jeremy Corbell von der Besetzung der „USS Omaha“ stammt, die ein kugelförmiges Objekt detektiert hatte, dass sich in Richtung Wasseroberfläche bewegte und dann verschwand. Laut Corbell kommt ein interner Bericht der Navy anhand der Aufnahmen zu dem Schluss, dass das Objekt ins Wasser eingetaucht war. Eine in der Folge durchgeführte Suche nach möglichen Trümmern auf dem und Unterwasser verlief demnach erfolglos. Eine offizielle Bestätigung dieser Schilderungen liegt bislang noch nicht vor. Copyright/Quellen: US Pentagon / J. Corbell via ExtraordinaryBeliefs.com / MysteryWire.com

Standbilder aus einem Video, das laut Jeremy Corbell von der Besetzung der „USS Omaha“ stammt, die ein kugelförmiges Objekt detektiert hatte, dass sich in Richtung Wasseroberfläche bewegte und dann verschwand. Laut Corbell kommt ein interner Bericht der Navy anhand der Aufnahmen zu dem Schluss, dass das Objekt ins Wasser eingetaucht war. Eine in der Folge durchgeführte Suche nach möglichen Trümmern auf dem und Unterwasser verlief demnach erfolglos. Eine offizielle Bestätigung dieser Schilderungen liegt bislang noch nicht vor.
Copyright/Quellen: US Pentagon / J. Corbell via ExtraordinaryBeliefs.com / MysteryWire.com

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Es bleibt also weiterhin unklar, in welchem Kontext die diskutierten Aufnahmen auch vom US-Militär und der UAP-Task Force bewertet, diskutiert und genutzt wurden und werden. Laut den Journalisten George Knapp und Jeremy Corbell, über deren Webseiten „MysteryWire.com“ und ExtraordinaryBeliefs.com“ die Aufnahmen ursprünglich geleaked wurden, sollen die auf den Aufnahmen zusehenden Objekte weiterhin als „unidentifiziert“ bzw. „unbekannt“ klassifiziert und diskutiert werden. Eine Bestätigung hierfür liegt indes bislang nicht vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch wenn aus dem Pentagon-Statement keine weiteren Informationen und Hintergründe über die Fotos, die abgebildeten Objekte und die Bewertung dieser durch die UAPTF hervorgehen, so werden doch die Aussagen von Corbell und Knapp bestärkt bzw. zumindest der Umstand, dass die beiden Journalisten offenbar über gute Quellen zum US-Militär und in die UAPTF hinein verfügen.

…GreWi wird weiterhin berichten.




WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Fakten-Check: US-Journalisten veröffentlichen weitere angebliche UFO-Fotos und Videos der Navy 9. April 2021
Trumps Geheimdienstdirektor spricht über das geheime UFO-Forschungsprogramm der USA 20. März 2021
Neue Gerüchte um geheime UFO-Berichte und -Fotos der UAP-Taskforce des Pentagon 5. Dezember 2020
Bestätigt: US-COVID-19-Hilfsprogramm bringt auch „UFO-Gesetz“ auf den Weg 31. Dezember 2020
US-Pentagon beantwortet Fragen zur neuen “UFO Task Force” 3. September 2020
EXKLUSIV: US-Pentagon bestätigt Gründung einer „UFO-Task-Force“ 15. August 2020

Quelle: TheBlackVault.com, US-Pentagon

© grenzwissenschaft-aktuell.de