UFO-Archiv sucht freiwillige Internetscouts

Lesezeit: ca. < 1 Minute

http://67.media.tumblr.com/cd32f71234dda47cdef55b7b22e103b5/tumblr_naf6ikq3oL1qdk0zgo1_500.gifLeverkusen (Deutschland) – Durch das stets zunehmende Angebot des Internets sieht sich das “Archiv für Fachveröffentlichungen zu ungewöhnlichen Himmelsphänomene und Grenzwissenschaften” mit einer stets wachsenden Anzahl potentieller Quellen für UFO-Sichtungen konfrontiert. Um diese Aufgabe zu meistern suchen die UFO-Archivare jetzt nach freiwilligen Helfern.

“In wenigen Wochen begehen wir das 70 Jahr des sog. modernen UFO-Phänomens. In diesen 70 Jahren gab es weltweit zahlreiche Sichtungen weltweit”, erläutert der Archivleiter Christian Czech und führt weiter aus: “In Deutschland haben wir das Manko, dass man nicht allzu viel von Sichtungen im Ausland mitbekommen hat. Bis 2000 berichtete regelmäßig Michael Hesemann über populäre Sichtungen, danach wurde es aber ruhig. Im Zeitalter des Internets wurden weltweit Webseiten errichtet, die über UFO-Sichtungen informieren.

Dieses Informationsangebot ist aber zu groß, um alleine erkundet zu werden. Wir planen aktuell, die Versäumnisse der letzten 70 Jahre nachzuholen, und möglichst jede öffentlich zugängliche UFO-Sichtung zusammenzutragen und in unser Archiv aufzunehmen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den tägichen GreWi-Newsletter bestellen +

Da wir hierfür Hilfe benötigen, starten wir diesen Aufruf: Wer hat Lust und Interesse, das Internet nach frei zugänglichen UFO-Sichtungsmeldungen, UFO-Fotos, Dokumenten, Zeitungsartikel etc. zu durchsuchen und diese Informationen in ein Worddokument zu kopieren und uns in regelmäßigen Abständen zuzusenden bzw. bei Dokumenten, Fotos etc. diese zu downloaden? Für das Material ist keine Wiederveröffentlichung vorgesehen, so dass es zu keiner Copyrightverletzung kommen kann. Sie dienen ausschließlich der internen Dokumetation.

Zeitgleich können sich bei uns Übersetzer von Englisch nach Deutsch melden, die das Material anschließend für uns übersetzen. Wenn möglich, sollten anschießend die durchsuchten Seiten auf Updates hin überprüft werden. Wer Interesse an dieser Arbeit hat, kann sich unter info@uap-archive.org melden. Hierbei sollte gleich genannt werden, welche Seiten durchsucht werden sollen, um das koordinieren zu können, damit Doppelarbeit vermieden wird.”

– Die Webseite des Archivs finden Sie HIER

© grenzwissenschaft-aktuell.de