UPDATE: SETI-Astronomen zieht Aussagen zum „Quanten-Signale“ zurück

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Symbolbild: Blick ins All. Copyright: Free-Photos (via Pixabay.com) / Pixabay License

Symbolbild: Blick ins All.
Copyright: Free-Photos (via Pixabay.com) / Pixabay License

Kingsland (Irland) – Erst gestern berichtete Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) über die sensationellen Behauptungen des irischen Radio- und SETI-Astronoms Dr. Eamonn Ansbro berichtet, der gemeinsam mit Kollegen und mit Hilfe einer ebenso neuen wie kontroversen Methode intelligente Quanten-Signale einer außerirdischen Zivilisation aufgefangen und sogar schon übersetzt haben wollte. Auf Anfrage von GreWi hat Ansbro sich nun in der Sache geäußert und seine diesbezüglichen Aussagen und bisherigen Schlussfolgerungen zurückgezogen.

In einer E-Mail gegenüber GreWi-Herausgeber Andreas Müller schreibt Ansbro folgendes:

„Das Signal nach dem Sie mit Bezug auf das besagte Interview fragen, wurde von uns weiter analysiert.
Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es vielmehr paranormaler als astronomischer Natur ist.

Aus diesem Grund haben wir die Methodologie mit dieser Instrumentation (QSC-System) für die weitere SETI-Forschung aufgegeben, da es sich nicht um ein hereinkommende Signale im Sinne jener Quellen handelt, die wir gesucht und erwartet haben.

Derzeit sind wir aber dabei, eine grundlegend andere Maschine zu entwickeln und zu bauen, von der wir hoffen, dass sie Ende 2019 fertig gestellt sein wird. Wir hoffen, auch unsere Webseite mit diesen aktuellen Informationen zu dieser Entwicklung bald aktualisieren zu können.

Besten Dank für Ihre Interesse an unserer Forschung.
Eamonn Ansbro”

ww.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

– Die ausführliche GreWi-Meldung zur ursprünglichen Aussage Ansbros zu den georteten Signalen im Sinne außerirdischer Quantenbotschaften fidnen Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
SETI-Astronomen wollen intelligente „Quanten-Signale“ entdeckt haben 8. August 2019
„Breakthrough Listen“ beginnt neue optische Suche nach außerirdischen Lichtsignalen 18. Juli 2019
Breakthrough Listen veröffentlicht Daten zur bislang umfangreichsten Suche nach außerirdischen Radiosignalen 21. Juni 2019
Neuer SETI-Ansatz: Astronomen beschreiben potentielles künstliches Gravitationswellensignal 3. April 2019
Neuer SETI-Ansatz: So könnten sich außerirdische Artefakte im inneren Sonnensystem irdischen Astronomen zeigen 21. März 2019

© grenzwissenschaft-aktuell.de