US-Kongressabgeordneter: „US-Navy hält Informationen über UFOs gegenüber dem Heimatschutzkomitee zurück“

Lesezeit: ca. 3 Minuten
Blick auf das Capitol – Sitz des US-Kongress Copyright: Martin Falbisoner (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 3.0

Blick auf das Capitol – Sitz des US-Kongress
Copyright: Martin Falbisoner (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 3.0

Washington D.C. (USA) – Einer der führenden republikanischen Politiker im Heimatschutzkomitee des US-Kongresses wirft der US-Navy vor, wichtige Informationen und Daten im Rahmen der neuen UFO-Melderichtlinie selbst vor den Mitgliedern des Komitees zurück zu halten.

Zuvor hatte die Navy im Zuge der Enthüllungen des jüngsten, ehemals geheimen UFO-Untersuchungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums, dem „Advanced Aerospace Threat Identification Program” (AATIP; …GreWi berichtete), seine offizielle Position zu den zahlreichen UFO-Sichtungen der eigenen Piloten geändert und neue Richtlinien für UFO-Meldungen durch Navy- und Air-Force-Piloten angekündigt (…Grewi berichtete). Zugleich hatte die Navy aber auch erklärt, Informationen und Daten, die im Rahmen dieser neuen UFO-Politik gesammelt würden, nicht so ohne weiteres mit der Öffentlichkeit zu teilen (…GreWi berichtete).

Mark Walker vertritt er den Bundesstaat North Carolina im US-Repräsentantenhaus und ist Mitglied des Heimatschutzkomitees des US-Kongresses. Copyright: US Congress

Mark Walker vertritt er den Bundesstaat North Carolina im US-Repräsentantenhaus und ist Mitglied des Heimatschutzkomitees des US-Kongresses.
Copyright: US Congress

In Folge all dieser Entwicklungen hatte sodann der der republikanische Kongressabgeordnete und Mitglied des Kongress-Heimatschutzkomitees Mark Walker öffentlich erklärt, er habe im Namen des “House Homeland Security Committee” in einem Schreiben an das Navy-Sekretariat unter Richard Spencer die Bitte nach Informationen und Antworten bezüglich der neuen UFO-Untersuchungen formuliert. In diesem Schreiben habe er auch direkt angefragt, ob Regierungsstellen oder mit diesen zusammenarbeitende, private Organisationen, Kenntnis von Materialien potentieller UFOs haben oder sogar über diese verfügen und untersuchen (…GreWi berichtete).

Wie das US-Politik-Magazin „Politico.com“ berichtet, habe der Navy-Staatssekretär Thomas Modly auf Walkers Schreiben derart geantwortet, dass die Navy entsprechende Berichte (über Sichtungen unidentifizierter Flugobjekte durch das eigene Personal) „sehr ernst nehme, diese weiterhin dokumentiere und in vollem Umfang untersuche“. Das entsprechende Schreiben, so versichert Politico.com, liege der Redaktion vor.

Gegenüber “Politico” zeigt sich Walker nun allerdings enttäuscht von dem offenkundigen Unwillen der Navy, die derart gewonnen UFO-Daten und Informationen mit dem Komitee zu teilen. Gegenüber dem Magazin bekundete Walker die Sorge, dass die gesichteten Objekte nicht zuletzt eine Bedrohung für die US-Streitkräfte und das Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten darstellen könnten.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

„Während ich zuversichtlich bin, dass der Staatssekretär der Navy die UFO-Begegnungen (des militärischen Personals) vollständig untersucht, so bin ich zugleich auch enttäuscht über den Mangel an Antworten auf (unsere) speziellen Fragen über die potentielle Gefahr, die von den unseren Maschinen potentiell überlegenen Flugobjekten möglicherweise ausgeht“, so Walker.

Auf Anfrage von Politico erklärte der Navy-Sprecher Joe Gradisher, man sei darauf vorbereitet, weitere Anfragen des US-Kongresses zu erfüllen. Zum jetzigen Zeitpunkt, habe man aber noch keine neuen Anfragen in der Sache vorliegen…

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Heimatschutzkomitee fordert von US-Navy Informationen über UFOs 30. Juli 2019
Weitere US-Senatoren erhalten geheime UFO-Briefings durch US-Navy und Geheimdienste 22. Juni 2019
“Ich wurde dazu gebrieft” – Trump äußerst sich erstmals über UFOs 16. Juni 2019
US-Kampfpiloten widersprechen Drohnen-Erklärung für „Navy-UFOs“ 27. Mai 2019
Doch keine UFO-Geheimhaltung durch die U.S. Navy? 3. Mai 2019
U.S. Navy will UFOs zwar untersuchen, Ergebnisse aber geheim halten 2. Mai 2019
U.S. Navy bestätigt – offiziell – zahlreiche ernstzunehmende UFO-Sichtungen und UFO-Untersuchungen durch Militärs 25. April 2019
VIDEO-UPDATE: Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen und Senatsanhörungen zum UFO-Phänomen 5. Februar 2019
US-Verteidigungsgeheimdienst DIA veröffentlicht Liste mit Berichten des geheimen UFO-Forschungsprogramms 20. Januar 2019
Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen des UFO-Phänomens 12. Januar 2019
Ehem. Leiter des US-UFO-Untersuchungsprogramms kündigt weitere UFO-Enthüllungen für 2019 an 16. Dezember 2018
Erinnerungen der anderen Art an John McCain 27. August 2018
Weiterer USS-Nimitz-UFO-Zeuge berichtet 20. Juni 2018
Journalisten-Team veröffentlicht interne Analyse des „Tic-Tac-UFO-Videos“ des US-Militärs 20. Mai 2018
US-Politiker ziehen Kongressanhörung über UFOs in Betracht 19. Mai 2018
Pentagon bestätigt Existenz des UFO-Forschungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums 4. Mai 2018
Drittes UFO-Video des US-Verteidigungsministerium veröffentlicht 10. März 2018
Chef des UFO-Programms der USA erläutert bislang offene Fragen zu UFO-Programm des US-Verteidigungsministeriums 26. Februar 2018
So arbeitet(e) das UFO-Forschungsprogramm der USA 21. Dezember 2017
Ehem. Leiter des US-UFO-Forschungsprogramms: “Wir sind vermutlich nicht allein” 20. Dezember 2017
Beginnt die UFO-Disclosure in den USA? Titelstory der “New York Times” über das Geheime UFO-Forschungsprogramm des Pentagons 17. Dezember 2017
USOs: Ortet die US-Navy unbekannte Objekte unter Wasser? 20. September 2017

Quelle: Politico.com

© grenzwissenschaft-aktuell.de