US-Verteidigungsgeheimdienst DIA veröffentlicht Liste mit Berichten des geheimen UFO-Forschungsprogramms

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Briefkopf des Schreibens des DIA an die Senatoren McCain und Reed über die für das UFO-Forschungsprogramm des US-Verteidigungsministeriums erstellten wissenschaftlichen und technischen Berichte.
Copyright: Public Domain

Washington (USA) – Im Dezember enthüllte die „New York Times“ gemeinsam US-amerikanischen UFO-Forschern und Journalisten die Existenz des bis dahin geheimen UFO-Forschungsprogramms (von 2007-2012) des Pentagon mit der Bezeichnung „Advanced Aviation Threat Identification Program“ (AATIP) (…GreWi berichtete). Schon damals wurde bekannt, dass sich ATTIP nicht nur mit der direkten Untersuchung von UFO-Sichtungen durch Militärzeugen beschäftige, sondern auch zahlreiche Facetten im Grenzbereich sonstige Wissenschaften eruieren ließ. Eine bereits im vergangenen Jahr veröffentlichte Liste zu 38 technischen und wissenschaftlichen Berichten zu dieser grenzwissenschaftlichen Interessengebieten wurde nun vom US-Verteidigungsnachrichtendienst „DIA“ offiziell freigegeben und veröffentlicht.

Hintergrund
Schon im Anfang Mai 2018 berichtete Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) über die Ergebnisse der Recherche des kritischen UFO-Forschers Roger Glassel, der mit einem Programm mit der Bezeichnung „Advanced Aerospace Weapon System Applications“ (AAWSA) zunächst glaubte, eine alternative Bezeichnung des AATIP-Programms gefunden zu haben. Mit Bezug zu diesem Begriff stieß er denn auch auf zwei schon damals öffentlich zugängliche Artikel, die für dieses Programm von Dr. Eric Davis verfasst wurden. Diese beschäftigen sich mit „befahrbaren Wurmlöchern, Sternentoren und negativer Energie“ (Traversable Wormholes, Stargates and Negative Energy) sowie mit „Warpantrieben, dunkler Energie und der Manipulation zusätzlicher Dimensionen“ (Warp Drive, Dark Energy and the Manipulation of Extra Dimensions).

– Weitere Informationen zu diesen Dokumenten finden Sie HIER

Im Juli 2018 veröffentlichte dann der UFO-affine US-Journalist George Knapp eine an ihn geleakte Liste weiterer, mit insgesamt 38 Berichten, die im Auftrag des US-UFO-Forschungsprogramms von unterschiedlichen Autoren erstellte technischen und wissenschaftlichen Berichte.
– Weitere Informationen hierzu finden Sie HIER

Am 16. Januar 2019 erhielt nun der ehemalige Leiter des „UFO-Büros“ des britischen Verteidigungsministeriums (Ministry of Defence, MoD) und heutige private UFO-Forscher Nick Pope eine offizielle Antwort des Kommunikationsbüros der US-amerikanischen „Defense Intelligence Agency“ (DIA) mit ebenfalls 38 Berichten, wie sie bereits ein Jahr zuvor vom DIA in einem Schreiben an den im vergangenen August 2018 verstorbenen Senator John McCain (…GreWi berichtete) und Senator Jack Reed geschickt worden war.

– Die von Greenewald zusammengefaßten Hintergründe zu diesem Schreiben mitsamt dem Original finden Sie HIER

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Die gleiche Liste wurde – ebenfalls am 16. Januar 2019 – vom DIA als Antwort auf eine Anfrage von Steven Aftergood, der für die „Federation of American Scientist“ (FAS) für deren Projekt über Regierungsgeheimhaltung (Government Secrecy) versandt.

– Aftergoods FAS-Bericht dazu finden Sie HIER

Tatsächlich unterscheiden sich die beiden Listen in einigen Punkten voneinander. Für den UFO-Forscher (und vermutlich führenden) Experten zum US-amerikanischen Informationsfreiheitsgesetz (FOIA) John Greenewald könnte der Grund in besagten Abweichungen der beiden Listen zueinander in dem Umstand liegen, dass es sich bei „Knapps Version um eine Lister unter bzw. für das AAWSAP erstellte Berichte handelt, und die jetzt von der DIA veröffentlichte Liste für AATIP erstellt wurden.“ Greenewald bemerkt hinzu, dass es bis heute Unklarheiten darüber gibt, on AAWSAP und AATIP getrennt voneinander laufenden Programme waren, oder AAWSAP ein Unterprogramm von AATIP war.

HIER finden Sie eine ausführliche Zusammenfassung und sämtliche von John Greenewald zusammengetragenen Hintergründe zu den in den vom DIA veröffentlichten Listen aufgeführten Berichten.

…lesen Sie auch das GreWi-DOSSIER:
Über den Umgang mit UFO-Sichtungen und offiziellen UFO-Akten in Deutschland und Europa

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen des UFO-Phänomens 12. Januar 2019
Pentagon bestätigt Existenz des UFO-Forschungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums 4. Mai 2018
Chef des UFO-Programms der USA erläutert bislang offene Fragen zu UFO-Programm des US-Verteidigungsministeriums 26. Februar 2018
GreWi-Ansichtssache: UFOs sind trotz “New York Times” weiterhin ein journalistisches Tabu-Thema 4. Januar 2018
UFO-Forscher fordert Freigabe der Untersuchungsergebnissen zu UFO-Materialien der US-Regierung 2. Januar 2018
Nimitz-UFO-Video: Vermeintliche Spur zu deutscher Filmproduktionsfirma läuft in rätselhafte Sackgasse 30. Dezember 2017
So arbeitet(e) das UFO-Forschungsprogramm der USA 21. Dezember 2017
Ehem. Leiter des US-UFO-Forschungsprogramms: “Wir sind vermutlich nicht allein” 20. Dezember 2017
Beginnt die UFO-Disclosure in den USA? Titelstory der “New York Times” über das Geheime UFO-Forschungsprogramm des Pentagons 17. Dezember 2017
Kommt nun doch die Offenlegung des UFO-Wissens der USA? 11. Oktober 2017

© grenzwissenschaft-aktuell.de