US-Verteidigungsministerium veröffentlicht nun offiziell drei UFO-Videos

Standbilder aus den drei nun auch vom US-Verteidigungsministerium offiziell veröffentlichten Videos. Copyright: US Department of Defense
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Standbilder aus den drei nun auch vom US-Verteidigungsministerium offiziell veröffentlichten Videos. Copyright: US Department of Defense

Standbilder aus den drei nun auch vom US-Verteidigungsministerium offiziell veröffentlichten Videos.
Copyright: US Department of Defense

Washington (USA) – Seit ihrer Erstveröffentlichung im Dezember 2017 durch UFO-Forscher und Journalisten der „New York Times“, sorgen drei Videos von Kampfjets der US-Navy für kontroversen Diskussionen über die Natur und Herkunft der darauf zu sehenden Flugobjekte, die die Navy selbst offiziell als „unidentifiziert“ einordnet. Nachdem Skeptiker lange Zeit bezweifelt hatten, dass es sich überhaupt um offizielle Aufnahmen der Navy handelt, bestätigte die Navy dies jedoch vor einigen Monaten selbst ganz offiziell. Um auch die letzten Zweifel an der Authentizität und Provenienz der Videos zu entkräften, hat das US-Verteidigungsministerium nun selbst die drei Videos ganz offiziell über die eigenen Kanäle und Webseite gemeinsam mit einem offiziellen Statement veröffentlicht.

Im Dezember 2017 erstmals von der “New York Times” gemeinsam mit der “To The Stars Academy” im Rahmen der Enthüllungen des bis dahin geheimen, jüngsten UFO-Untersuchungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums veröffentlicht (…GreWi berichtete, siehe Links), sorgten drei Videomitschnitte der Bordkameras von Kampfjets der US-Navy sowohl unter UFO-Forschern und -Skeptikern, als auch unter sonstigen Wissenschaftlern und Luftfahrtexperten für Kontroversen darüber, was die Aufnahmen tatsächlich zeigen. Die Navy selbst bestätigte bereits zuvor die Authentizität der Aufnahmen ebenso wie den Umstand, dass die darauf dokumentierten Objekte auch von den eigenen Experten nicht konventionell erklärt werden können und deshalb auch weiterhin als „unidentifiziert“ klassifiziert würden (…GreWi berichtete).

Dass es sich tatsächlich um offizielle Mitschnitte der Bordkameras- und Systeme von US-Navy-Kampfjets handelte, wurde von UFO-Skeptikern lange Zeit bezweifelt. Um nun auch die letzten Zweifel an der Authentizität des US-Militärs als Quelle der Videos zu entkräften, hat das US-Verteidigungsministeriums nun selbst die Videos gemeinsam mit einem Statement über die eigene Webseite veröffentlicht.

Immediate Release
Statement by the Department of Defense on the Release of Historical Navy Videos
April 27, 2020

The Department of Defense has authorized the release of three unclassified Navy videos, one taken in November 2004 and the other two in January 2015, which have been circulating in the public domain after unauthorized releases in 2007 and 2017.  The U.S. Navy previously acknowledged that these videos circulating in the public domain were indeed Navy videos.   After a thorough review, the department has determined that the authorized release of these unclassified videos does not reveal any sensitive capabilities or systems, and does not impinge on any subsequent investigations of military air space incursions by unidentified aerial phenomena. DOD is releasing the videos in order to clear up any misconceptions by the public on whether or not the footage that has been circulating was real, or whether or not there is more to the videos. The aerial phenomena observed in the videos remain characterized as “unidentified.”  The released videos can be found at the Naval Air Systems Command FOIA Reading Room:
https://www.navair.navy.mil/foia/documents

Übersetzung durch Grenzwissenschaft-aktuell.de (GreWi)
Hinweis: Bei den in Klammern und kursiv gesetzten Teilen der folgenden Übersetzung handelt es sich um erläuternde Anmerkungen durch den Übersetzer:

Zur sofortigen Veröffentlichung
Statement des Verteidigungsministeriums (der USA) über die Veröffentlichung historischer Navy-Videos
27. April 2020

Das (US-) Verteidigungsministerium (Department of Defense, DoD) hat die Veröffentlichung von drei unklassifizierten Videos autorisiert, eines aufgenommen im November 2004 und zwei weitere im Januar 2015. Alle drei Videos zirkulieren bereits seit geraumer Zeit im öffentlichen Raum, nachdem sie zunächst 2007 und dann 2017 unautorisiert veröffentlicht worden waren. Die U.S. Navy hat bereits zuvor anerkannt, dass es sich bei diesen Videos tatsächlich um Navy-Videos handelt. Nach einer eingehenden Prüfung hat das Ministerium entschieden, dass eine autorisierte Veröffentlichung/Freigabe diese unklassifizierten Videos keine sensiblen Fähigkeiten oder Systeme preisgibt und auch nicht mit andauernden anschließenden militärischen Untersuchungen der Verletzung des militärischen Luftraumes (der USA) durch unidentifizierte Phänomene im Luftraum kollidiert. Das DoD veröffentlicht diese Videos, um jegliche Missverständnisse in der Öffentlichkeit auszuräumen, ob diese Videos authentisch sind oder nicht, oder ob es zu diesen Videos noch mehr gibt. Die in den Videos zu sehenden Phänomene im Luftraum werden (vom DoD) weiterhin als „unidentifiziert“ klassifiziert. Die veröffentlichten Videos können über die Webseite des für Angelegenheiten des Informationsfreiheitsgesetzes (FOIA) des Naval Air Systems Command eingesehen (und heruntergeladen) werden.
https://www.navair.navy.mil/foia/documents

Diese Info finden Sie im deuthttps://grewi.steadyhq.com/deschsprachigen Web so und erstmals nur auf Grenzwissenschaft-Aktuell
Wenn GreWi ihnen etwas wert ist, unterstützen Sie meine Arbeit
mit Ihrem freiwilligen GreWi-Abo, erhalten sie dafür Dankeschön-Prämien und werden Sie Teil der GreWi-Community. Weitere Infos zum freiwilligen GreWi-Abbo finden Sie HIER
Besten Dank!

– Zu den Downloads der Videos auf dem Portal der US-Navy gelangen Sie HIER

Im folgenden sehen Sie die drei schon zuvor durch die „New York Times“ und die „To The Stars Academy“ veröffentlichten Videos.

+ + + GreWi-Kommentar
Während sich durch die nun erfolgte offizielle Veröffentlichung der drei Videos sämtliche Fragen um die Authentizität und Provenienz der Aufnahmen selbst erklärt haben dürften, bleiben die Fragen darum, was die Mitschnitte zeigen, von dieser Freigabe ebenso unberührt wie unbeantwortet. Interessant ist der ausdrückliche Hinweis im Statement des US-Verteidigungsministeriums darauf, dass die offizielle Freigabe bzw. Veröffentlichung der drei diskutierten Videos nicht mit derzeitigen Untersuchungen von Verletzungen des US-Luftraumes durch unidentifizierte Phänomene im Luftraum (unidentified aerial phenomena, kurz: UAP, also der neuen militärischen Sprachregelung für den bisherigen Begriff „unidentifizierte Flugobjekte“ (UFO) kollidieren. Man braucht hier nicht zu lange zwischen den Zeilen zu lesen, um hier einen direkten Hinweis auf weitere und aktuelle derartige Untersuchungen herauszulesen. Tatsächlich hat denn auch die US-Navy selbst bereits bestätigt, dass man auch weiterhin UFO-Sichtungen durch das eigene Personal untersucht und die Existenz weiterhin geheimer UFO-Informationen und sogar eines weiteren (vermutlich ausführlicheren) Videomitschnitts zur sogenannten Tic-Tac-UFO-Sichtung (Anm.: gemeint ist das auch als „FLIR“ bezeichneten Video) durch die Besatzung der USS Nimitz offiziell bestätigt (…GreWi berichtete).

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Aktueller Kapitän der USS Nimitz: “Wir halten weiterhin nach UFOs Ausschau” 23. Februar 2020
US-Navy bestätigt Existenz weiterer Geheiminformationen und eines Videos zur “Tic-Tac“-UFO-Sichtung durch die USS Nimitz 9. Januar 2020
“Jenseits unserer Physik” – U.S.-Navy-Pilot des “Tic-Tac”-UFO-Videos äußert sich erstmals 21. Dezember 2019
AATIP: Pentagon korrigiert bisherige Aussagen zu “geheimem UFO-Programm” 6. Dezember 2019
TTSA: US-Army kooperiert mit Tom DeLonge‘s UFO-Forschungsorganisation 22. Oktober 2019
US-Navy bestätigt erstmals Authentizität der veröffentlichten UFO-Videos 10. September 2019
US-Navy beantwortet umfangreichen Fragekatalog von UFO-Forschern über UFOs und UAPs 23. September 2019y
US-Navy bestätigt erstmals Authentizität der veröffentlichten UFO-Videos 10. September 2019
US-Kongressabgeordneter: „US-Navy hält Informationen über UFOs gegenüber dem Heimatschutzkomitee zurück“ 9. September 2019
Heimatschutzkomitee fordert von US-Navy Informationen über UFOs 30. Juli 2019
Weitere US-Senatoren erhalten geheime UFO-Briefings durch US-Navy und Geheimdienste 22. Juni 2019
“Ich wurde dazu gebrieft” – Trump äußerst sich erstmals über UFOs 16. Juni 2019
US-Kampfpiloten widersprechen Drohnen-Erklärung für „Navy-UFOs“ 27. Mai 2019
Doch keine UFO-Geheimhaltung durch die U.S. Navy? 3. Mai 2019
U.S. Navy will UFOs zwar untersuchen, Ergebnisse aber geheim halten 2. Mai 2019
U.S. Navy bestätigt – offiziell – zahlreiche ernstzunehmende UFO-Sichtungen und UFO-Untersuchungen durch Militärs 25. April 2019
VIDEO-UPDATE: Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen und Senatsanhörungen zum UFO-Phänomen 5. Februar 2019
US-Verteidigungsgeheimdienst DIA veröffentlicht Liste mit Berichten des geheimen UFO-Forschungsprogramms 20. Januar 2019
Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen des UFO-Phänomens 12. Januar 2019
Ehem. Leiter des US-UFO-Untersuchungsprogramms kündigt weitere UFO-Enthüllungen für 2019 an 16. Dezember 2018
Erinnerungen der anderen Art an John McCain 27. August 2018
Weiterer USS-Nimitz-UFO-Zeuge berichtet 20. Juni 2018
Journalisten-Team veröffentlicht interne Analyse des „Tic-Tac-UFO-Videos“ des US-Militärs 20. Mai 2018
US-Politiker ziehen Kongressanhörung über UFOs in Betracht 19. Mai 2018
Pentagon bestätigt Existenz des UFO-Forschungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums 4. Mai 2018
Drittes UFO-Video des US-Verteidigungsministerium veröffentlicht 10. März 2018
Chef des UFO-Programms der USA erläutert bislang offene Fragen zu UFO-Programm des US-Verteidigungsministeriums 26. Februar 2018
So arbeitet(e) das UFO-Forschungsprogramm der USA 21. Dezember 2017
Ehem. Leiter des US-UFO-Forschungsprogramms: “Wir sind vermutlich nicht allein” 20. Dezember 2017
Beginnt die UFO-Disclosure in den USA? Titelstory der “New York Times” über das Geheime UFO-Forschungsprogramm des Pentagons 17. Dezember 2017
USOs: Ortet die US-Navy unbekannte Objekte unter Wasser? 20. September 2017

Quelle: US Department of Defense, NAVAIR

© grenzwissenschaft-aktuell.de