Veranstaltungsreihe Okt.‘2021-Juni‘22: Schlafen, Träumen und Erwachen: Tibetisch-buddhistische Perspektiven im Dialog

Lesezeit: ca. < 1 Minute
Symbolbild. Copyright: /tibethaus.com

Symbolbild.
Copyright: /tibethaus.com

Frankfurt am Main (Deutschland) – „Es war nur ein Traum“ – wer hat diesen Satz noch nicht gehört? Er steht exemplarisch für eine Sichtweise, in der Träumen wenig Bedeutung zugewiesen wird. Diese Perspektive ist aber keineswegs universell. In einer Vortrags- und Seminar-Reihe nähert sich das Tibethaus in Frankfurt am Main dem Thema aus vielfältigen Blickwinkeln.

Beispiele für die unterschiedlichen Blickwinkel finden sich etwa im tibetischen Buddhismus, der das bewusste Schlafen und Träumen als Erkenntnisweg bis hin zur Erleuchtung begreift. Die vom 7. Oktober 2021 bis 26. Juni 2022 laufende Veranstaltungsreihe untersucht aber auch, wie andere Kulturen und Religionen das Schlafen und Träumen interpretieren und was man darüber auch von westlichen Wissenschaften lernen kann. Entsprechend finden sich im Programm Beiträge zum Tibetischen Schlaf- und Traum-Yoga, zum Schlafen und Träumen in verschiedenen Kulturen und Religionen, zum sogenannten Klarträumen sowie zu wissenschaftlicher Schlaf- und Traumforschung. Zusätzlich sind praxisbezogene Workshops geplant.

– Ausführliche Informationen zum Programm mit namhaften Rednerinnen und Rednern, den teilweise auf über Zoom aber auch vor Ort gehaltenen Vorträge und Seminarsthemen, sowie zu den Teilnahmebedingungen und Kosten finden Sie HIER




WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Forschern gelingt Echtzeit-Dialog mit klar-träumender Person 20. Februar 2021
Neue Theorie erklärt, warum wir merkwürdige Dinge träumen 19. November 2020
Studie bestätigt Freud & Co: Träume sind eine Erweiterung unserer Realität 26. August 2020
Trauminkubation: MIT testet Gerät zur Manipulation von Trauminhalten 3. August 2020
Lucid Dreaming: Internationale Studie weist auf neue und effektivste Methode für Klarträume 23. Juli 2020
Studie erforscht Potenzial von Klarträumen und virtueller Realität zur Behandlung von Posttraumatische Belastungsstörung 17. März 2020
Klarträume und Metakognition: Hirnforscher entdecken Gemeinsamkeiten zwischen Traum und Wachzustand 21. Januar 2015
Luzides Träumen: Elektrische Impulse führen gezielt Klarträume herbei 17. Mai 2014

Quelle: Tibethaus.com

© grenzwissenschaft-aktuell.de