Werner Walter – Deutschlands oberster UFO-Skeptiker verstorben

Lesezeit: ca. < 1 Minute

04274
Werner Walter (1957-2016)

1957 geboren, gründete er 1976 das Centrale Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) und entwickelte sich damit zu Deutschlands ebenso führendem wie aufgrund seiner verbalen Tiefschläge gegen die, die er kritisierte, umstrittensten UFO-Kritiker- und Skeptiker. Trotz oder gerade deswegen war Walter zugleich wahrscheinlich der von seinen eigenen Kritikern wie von den Medien meist zitierte UFOloge Deutschlands.

Zeitlebens hatte Werner Walter für die von ihm Kritisierten kaum ein gutes Wort, dafür aber für wirklich jede erdenkliche UFO-Sichtung und –Vorfall stets eine Erklärung. 1996 erschien bei Heel sein Buch “UFOs – Die Wahrheit”. Walter war Herausgeber des bis 2007 regelmäßig im Internet erscheinenden Online-CENAP-Reports, in dem er über aktuelle sowie historische UFO-Sichtungen berichtete und diese auf seine ganz eigene Art “kommentierte”.

Nach 40 Jahren Arbeit im Umfeld der UFO-Forschung hatte sich Walter zusehends von der UFO-Thematik zurückgezogen, da ihn, wie er mehrfach selbst betonte, “das Thema zunehmend langweile und nerve” Zudem berichtete er über “regelrechten Terror von Seiten der ‘UFO-Gläubigen'” wegen und über seine berühmt-berüchtigte “UFO-Telefonhotline”. Dies war zumindest für Walter selbst auch die Erklärung für seinen Schlaganfall 2014, in dessen Folge er seine letzten Jahre in einem Pflegeheim verbrachte.

Jetzt, das berichten Kollegen, ist Werner Walter verstorben.

Eines von Werner Walters eigenen “Mission-Statements” von 2015

© grenzwissenschaft-aktuell.de