Zeitraffer-Video zeigt ein Jahr der Erde aus dem All

Lesezeit: ca. < 1 Minute

03034
Die Erde aus 1,6 Millionen Kilometern Entfernung  betrachtet.

Copyright: NASA/NOAA

Washington (USA) – In einer Entfernung von rund 1,6 Millionen Kilometern zwischen Erde und Sonne platziert, beobachtet die EPIC-Kamera an Bord des DSCOVR-Satelliten der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) die Erde. Jetzt haben Astronomen von NOAA und NASA ein aus rund 3.000 Einzelbildern bestehendes Zeitraffer-Video veröffentlicht, dass die jeweils von der Sonne beleuchtete Tagesseite unseres Planeten über den Zeitraum eines Jahres zeigt.

Regelrecht geparkt wurde der Erdbeobachtungssatellit auf dem sogenannten Lagrangepunkt 1 und damit an einem jener Punkte, an denen sich die Schwerkraft der Erde und die der Sonne jeweils ausgleichen. Von hier aus machte die EPIC-Kamera alle zwei Stunden eine Aufnahme der irdischen Tagesseite.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

3.000 dieser Aufnahmen zusammengesetzt  animiert, entsteht genau jener Eindruck, den ein Betrachter von unserer Erdkugel haben würde, wenn er die Erde von hier aus ein Jahr lang betrachten würde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Zeitrafferfilm zeigt den rotierenden Globus, sich verändernde Wolkenformationen, darunter vorbeiziehende Kontinente und Ozeane.

© grenzwissenschaft-aktuell.de