Schwarzes Loch bestätigt und rüttelt zugleich an Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie

Grafische Darstellung der von Einstein vorhergesagten Rotverschiebung im Licht eines ein Schwarzes Loch umkreisenden Sterns (Illu.). Copyright: Nicole R. Fuller/ National Science Foundation

Lesezeit: ca. 2 Minuten Los Angeles (USA) – Mehr als 100 Jahre nach ihrer Veröffentlichung wurde Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie wurde ein weiteres Mal durch einen wissenschaftlichen Test als richtig bestätigt. Noch hält die Relativitätstheorie also, was sie beschreibt. Noch – denn gerade Schwarze Löcher offenbaren auch Schwachstellen in der Theorie, die früher oder später beseitigt werden müssen, wenn wir…

Weiterlesen… →

Nach 26 Jahren gelingt erster erfolgreicher Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstherorie nahe supermassereichem Schwarzem Loch

Lesezeit: ca. 3 Minuten Diese Simulation zeigt die Umlaufbahnen von Sternen in unmittelbarer Nähe des supermassereichen Schwarzen Lochs im Herzen der Milchstraße. Einer dieser Sterne, genannt S2, umkreist das Schwarze Loch alle 16 Jahre und hat es im Mai 2018 passiert. Dies ist ein perfektes Labor, um die Gravitationsphysik und speziell Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie zu testen (Illu.). Copyright: ESO/L.…

Weiterlesen… →

Bislang präzisester Test Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ein sogenannter Einsteinring um die Galaxie „ESO 325-G004“ Copyright: ESO, ESA/Hubble, NASA Portsmouth (Großbritannien) – Mit dem MUSE-Instrument am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile und dem NASA/ESA-Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen den bisher genauesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb unserer Milchstraße durchgeführt. Das positive Ergebnis schließt einige alternative Theorien zur…

Weiterlesen… →

Einstein rettet Schrödingers Katze – Relativitätstheorie erklärt Übergang von Quantenmechanik zur Alltagswelt

Lesezeit: ca. 3 Minuten Illustration eines Moleküls im Beisein von Zeitdilatation aufgrund eines Schwerfeldes. Das Molekül ist in einer räumlichen Quantensuperposition, aber die Zeitdilatation zerstört diesen Quanteneffekt. Copyright: Igor Pikovski, Harvard-Smithsonian Center for Astrophysic Wien (Österreich) – Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie feiert heuer ihren 100. Geburtstag. Selbst heute noch fasziniert sie PhysikerInnen und Laien zugleich. Eine internationales Team um Časlav…

Weiterlesen… →