GreWi-Dossier: 75 Jahre Roswell-Absturz

Lesezeit: ca. 2 Minuten In diesen Tagen jährt sich der ebenso mysteriöse wie kontroverse Absturzereignis von Roswell zum 75. Mal. GreWi präsentiert aus diesem Anlass eine Zusammenstellung der wichtigsten und interessantesten Meldungen rund um Roswell-Absturz im Juni 1947. Einsteins Assistentin im Interview: „Albert Einstein besuchte UFO-Wrack und Aliens von Roswell“ 4. Oktober 2021 Der erste Zeuge: Bringt das Tagebuch…

Weiterlesen… →

Lebendiger Riesenkalmar angeschwemmt

Der am 20. April am Strand von Ugo angeschwemmte Riesenkalmar. Copyright: Mainichi/Ryusuke Takahashi

Lesezeit: ca. 2 Minuten Obama (Japan) – Sie bilden wahrscheinlich die Grundlage für Legenden rund um den ganze Schiffe verschlingenden Riesenkraken: Riesenkalmare. Da sie aber vermutlich fast ausschließlich in Tiefen von mehr als 300 Metern leben, war ihre Existenz vor dem Beginn der Tiefseefischerei so gut wie unbekannt – ein weiterer Grund für die Mystifizierung waren zufälliger Beifänge, Funde…

Weiterlesen… →

Ostern – Hintergründe und Symbolik

Symbolbild: Hase Copyright: Gary Bendig (via Unsplash.com)

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ostern gilt den Christen als das wichtigste Jahresfest und feiert nach urchristlicher Überzeugung die Auferstehung Jesu Christi. Auch heute noch ist das Osterfest geprägt von zahlreichen Traditionen und Bräuchen, deren Ursprung und Bedeutung meist weit zurückreichen und oft gar nicht mehr eindeutig bekannt sind. Das christliche Osterfest findet seine Quellen und Entsprechung schon in zahlreichen…

Weiterlesen… →

Amabie: Wissenschaftler untersuchen historische „Meerjungfrau-Mumie“

Amabie: Wissenschaftler untersuchen historische „Meerjungfrau-Mumie“

Lesezeit: ca. 2 Minuten Kurashiki (Japan) – 300 Jahre alt soll sie bereits sein – jetzt wollen Wissenschaftler der japanischen Kurashiki Universität die Mumie einer angeblichen Meerjungfrau untersuchen, die von Mönchen als Amabie-Heiligtum im Enjuin Tempel in der Präfektur Okayama aufbewahrt und verehrt wird. Wie die Zeitung „Asahi Shimbun“ berichtet gehen die derzeit laufenden Untersuchungen der bizarren Mumie, deren…

Weiterlesen… →

Sagenhafte Regenbogenschüsselchen: Größter Kelten-Goldfund in Brandenburg

Die ersten elf Münzen von insgesamt 41 Regenbogenschüsselchen des Kelten-Goldfundes von Baitz. Copyright/Quelle: W. Herkt / mwfk.brandenburg.de

Lesezeit: ca. 2 Minuten Potsdam (Deutschland) – Im Volksmund galten sie als Tropfen des Regenbogens. In Wirklichkeit handelt es sich bei den „Regenbogenschüsselchen“ um keltische Münzen. Im vergangenen Herbst wurde der bislang zweitgrößte Kelten-Goldschatz dieser Art von einem ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger in Brandenburg entdeckt. Wie die Kulturministerin Brandenburgs Dr. Manja Schüle bei der Vorstellung des Schatzfundes im vergangenen Dezember gemeinsam…

Weiterlesen… →

Sodom und Gomorra? Archäologische Beweise für gewaltige Luftdetonation vor 3.600 Jahren

Künstlerische Darstellung einer gewaltigen Luftdetonation über dem bronzezeitlichen Tall el-Hammam (Illu.). Copyright/Quelle: Allen West u. Jennifer Rice / University of California Santa Barbara

Lesezeit: ca. 4 Minuten Santa Barbara (USA) – Vor rund 3.600 Jahren war Tall el-Hammam die wohl größte Stadt der südlichen Levante: 10 mal größer als das damalige Jerusalem und 5 mal größer als Jericho. Schon länger gilt die Stadt als mögliche Quelle der biblischen Erzählungen um die Zerstörung der Städte Sodom und Gomorra. Jetzt haben Archäologen weitere Belege…

Weiterlesen… →

Elmsfeuer: Webcam zeigt wiederholt faszinierendes Naturphänomen am Großglockner

Detailansicht dreier Elmsfeuer an der Erzherzog Johann Hütte – Adlersruhe auf dem Großglockner (Ausschnitt). Copyright/Quelle: Erzherzog Johann Hütte – Adlersruhe (erzherzog-johann-huette.at) / foto-webcam.eu

Lesezeit: ca. 2 Minuten Kals-am Großglockner (Österreich) – Schon seit Jahrhunderten, vermutlich sogar noch viel länger, gehört das sogenannte Elmsfeuer zu den faszinierendsten natürlichen Lichtphänomenen. Während die durch elektrische Ladungen hervorgerufene Erscheinung früher für so manche Sage und Legende verantwortlich war, ist das Phänomen heute zwar recht gut verstanden, aber deshalb nicht weniger rätselhaft anzuschauen. Aktuell zeigen Webcam-Aufnahmen von…

Weiterlesen… →

Atlantis-Forscher Bernhard Beier verstorben

Bernard Beier (1960-2021). Quelle: atlantisforschung.de

Lesezeit: ca. < 1 Minute Krefeld (Deutschland) – Bereits am 29. Januar 2021 ist der Atlantis- und alternative Altertumsforscher Bernhard Beier, der federführend das umfangreiche Online-Projekt Atlantisforschung.de betrieb verstorben. Während Beier mit Ausnahmen von Vorträgen und der Teilnahme an Symposien selbst meist eher hinter den Kulissen agierte, war sein „Lebenswerk“, die Wiki-basierte und Disziplinen- und Fächerübergreifende Online-Wissensbibliothek www.Atlantisforschung.de auch über…

Weiterlesen… →

Die Plejaden: Der älteste Mythos der Menschheit?

Die Plejaden. Gemälde von Elihu Vedder, 1885, Metropolitan Museum of Art, New York. Copyright: Gemeinfrei

Lesezeit: ca. 4 Minuten Sydney (Australien) – Das Siebengestirn der Plejaden gehört zu den bekanntesten Sternbildern und ebenso zu jenen, um die sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken – uralte und moderne. Während die Plejaden in modernen Alien-Mythen immer wieder als Heimat hochentwickelter Zivilisationen beschrieben werden, bringen die historischen Ur-Mythen der Menschheit diese mit göttlichen bis irdischen Persönlichkeiten in…

Weiterlesen… →

Neue Computermodelle stützen Lawinen-Erklärung für das „Unglück am Djatlow-Pass“

Eines der letzten Bilder der Djatlow-Expedition im Februar 1959. Quelle: Djatlow-Gedächtnisstiftung

Lesezeit: ca. 5 Minuten Lausanne/Zürich (Schweiz) – Der bis heute mysteriöse Tod einer erfahrenen Bergwandergruppe im Ural im Februar 1959 sorgt bis heute für Rätselraten und Spekulationen darüber, was den Studenten damals zugestoßen und für die bizarre Situation am „Djatlow-Pass“ verantwortlich war, in der sowohl das Zeltlager als auch die Leichen der neun Wanderer vorgefunden wurde. Im Gegensatz zu…

Weiterlesen… →

Page 1 of 5