Neue Datierung zeigt: Menschen erreichten Amerika 20.000 Jahre früher als gedacht

Ein aktuell neu datierter Hasenknochen aus der Coxcatlan-Höhle. Copyright: Andrew Somerville

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ames (USA) – In der Coxcatlan-Höhle nahe Tehuacan haben mexikanische und US-Archäologen Funde untersucht, die die Ankunft der ersten Menschen in Nordamerika erneut um rund 20.000 Jahre vordatieren. Wie das Team um Prof. Andrew Somerville von der Iowa State University aktuell im Fachjournal „Latin American Antiquity“ (DOI: 10.1017/laq.2021.26) berichten, haben sie die Tierknochenfunde aus den…

Weiterlesen… →

Entdeckung einmal anders: Wie äthiopische Gesandte im späten Mittelalter Europa entdeckten

Titelumschlag des neuen Buches von Prof. Dr. Verena Krebs. Copyright: palgrave.com

Lesezeit: ca. 3 Minuten Bochum (Deutschland) – Im allgemeinen Geschichtsbild war es der afrikanische Kontinent, der seit dem späten Mittelalter von Europäern bereits erkundet und „entdeckt“ wurde. Dass es aber auch schon damals Abgesandte aus afrikanischen Ländern Europa bereits und für sich entdeckt haben, war bislang größtenteils kaum bis unbekannt. Ein neues Buch zeichnet ein anderes Bild: Eine Vielzahl…

Weiterlesen… →

GreWi-Faktencheck: Eine Alien-Autopsie 1920?

Zeigt dieses Bild die medizinische Untersuchung eines „unbekannten Humanoiden“ in den 1920er Jahren? Einer kritischen Betrachtung hält diese Behauptung nicht stand. Copyright: S. Greer/ ce5film.com

Lesezeit: ca. 4 Minuten Saarbrücken (Deutschland) – Erneut sorgt ein historisches Foto für Aufsehen und kontroverse Diskussionen besonders im Web: zeigt es tatsächlich die Autopsie eines humanoiden Aliens und das schon in den 1920er-Jahren? Grenzwissenschaft-Aktuell.de macht den Faktenchek und kommt zu einem ganz anderen Schluss. Quelle der umstrittenen Aufnahme ist wieder einmal der UFO- und Disclosure-Aktivist Dr. Steven Greer,…

Weiterlesen… →

Studie offenbart Zusammenhang zwischen historischen Klimaveränderungen und Wasserwundern italienischer Heiliger

Auf diesem Gemälde vom Filippo Lippi lenkt der Heilige St. Fredianus den Fluss Serchio in ein neues Flussbett, so dass die Stadt Lucca nicht länger von Überschwemmungen bedroht ist. Copyright: Gemeinfrei (via WikimediaCommons)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Pisa (Italien) – Eine Studie, in der ein ebenso internationales wie interdisziplinären Forscherteam die die kulturellen Auswirkungen von Klimaveränderungen im 1. Jahrtausend in Italien untersuchte, kommt zu einer erstaunlichen Schlussfolgrung. Als Reaktion auf starke Regenfälle und Überflutungen im 6. Jahrhundert unserer Zeitrechnung tauchen in italienischen Heiligengeschichten eine neue Art von Wundern auf: die Macht der…

Weiterlesen… →

Atlantis-Forscher Bernhard Beier verstorben

Bernard Beier (1960-2021). Quelle: atlantisforschung.de

Lesezeit: ca. < 1 Minute Krefeld (Deutschland) – Bereits am 29. Januar 2021 ist der Atlantis- und alternative Altertumsforscher Bernhard Beier, der federführend das umfangreiche Online-Projekt Atlantisforschung.de betrieb verstorben. Während Beier mit Ausnahmen von Vorträgen und der Teilnahme an Symposien selbst meist eher hinter den Kulissen agierte, war sein „Lebenswerk“, die Wiki-basierte und Disziplinen- und Fächerübergreifende Online-Wissensbibliothek www.Atlantisforschung.de auch über…

Weiterlesen… →

Hexenglaube und Hexenangst existieren bis heute

Hexenverbrennung 1587, dargestellt in der Wickiana. Copyright: Gemeinfrei

Lesezeit: ca. 4 Minuten Mainz (Deutschland) – Der Glaube an Hexen und die Angst vor ihnen ist mit dem Ende der Hexenprozesse in Europa keineswegs völlig verschwunden. Rund 250 Jahre sind inzwischen vergangen, aber noch immer finden in westlichen Gesellschaften Ideen und Konzepte, die Anleihen bei altem Hexenglauben nehmen. Der Historiker Prof. Dr. Johannes Dillinger weist darauf hin, dass…

Weiterlesen… →

Polumkehr: Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes vor 42.000 Jahren führte zu jüngstem Wendepunkt in der Erdgeschichte

Handabdrücke in der Höhle El Castillo in Spanien gehören zu den ältesten Beispielen europäischer Höhlenkunst. Die rot-ockerfarbenen Handabdrücke sind ein weltweit verbreitetes Motiv - und könnten als Reaktion auf globale Klimaveränderungen in Folge eines stillgelegten Magnetfeldes hindeuten. Copyright: Paul Pettitt, Gobierno de Cantabria

Lesezeit: ca. 5 Minuten Sydney (Australien) – Eine internationale Studie zeigt, dass ein vorübergehender Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes als Vorbote einer vollständigen Polumkehr vor rund 42.000 Jahren gewaltige Klimaveränderungen zur Folge hatte, die zu globalen Umweltveränderungen und Massensterben führten und vermutlich auch das Aussterben der Neandertaler aber auch das weltweite Auftreten figurativer Höhlenkunst zur Folge hatte. Wie das internationale Team…

Weiterlesen… →

Wenn Jupiter Saturn im Wassermann trifft: Eine kleine Geschichte der Großen Konjunktionen

Jupiter und Saturn auf dem Weg zur Großen Konjunktion, fotografiert am 17. Juni 2020. Copyright: Dr. Sebastian Voltmer, www.weltraum.com (YouTube lspacemovie)

Lesezeit: ca. 5 Minuten Am 21. Dezember rücken Jupiter und Saturn am Himmel bis auf sechs Bogenminuten zusammen. Das alle zwanzig Jahre erfolgende Treffen der beiden Planeten, die sogenannte Große Konjunktion, beschäftigte seit dem Mittelalter Astronomen, Astrologen, Theologen und wissenschaftliche Schriftsteller. – Bei diesem Artikel handelt es sich um einen GreWi-Gastbeitrag von Ralf Bülow Es spricht sich herum: Derzeit…

Weiterlesen… →

Evolution der Tiere begann doch 100 Mio. Jahre später

Ein besonders gut erhaltenes Fossil der Gattung Dickinsonia. Copyright: Ilja Bobrovskiy, ANU

Lesezeit: ca. 3 Minuten Jena (Deutschland) – Seit Jahren schwelt in der Wissenschaft eine hartnäckige Kontroverse um den Ursprung des komplexen irdischen Lebens. Jetzt haben Biochemiker herausgefunden, dass fossile Fettmoleküle, die aus 635 Millionen Jahre alten Gesteinen isoliert wurden, doch nicht, wie zunächst vermutet, die frühesten Hinweise auf Tiere darstellen. Wie das Team um Ilya Bobrovskiy von der Australian…

Weiterlesen… →

Trump droht Gesetz für „UFO-Geheimdienst-Report“ zu blockieren

US-Präsident Donald Trump im November 2020. Copyright: The White House / Public Domain

Lesezeit: ca. 3 Minuten Washington (USA) – Nachdem Noch-US-Präsident Donald Trump mit seinen unbelegten Klagen gegen seinen Verlust der Präsidentschaftswahlen eine juristische Niederlage nach der anderen erfährt, scheint seine letzte Strategie, auch der zukünftigen US-Politik seinen Stempel aufzurücken, in der Blockade bereits abgestimmter US-Gesetze und Richtlinien zu bestehen. Davon betroffen ist nun auch eine Gesetzesvorlage, die unter anderem von…

Weiterlesen… →

Page 1 of 12