Erneute Kontroverse um Medium Robbert van den Broeke: Beim Schwindeln ertappt?

Lesezeit: ca. 5 Minuten    Hoeven (Niederlande) – Schon seit seiner Jugend steht der Niederländer Robbert van den Broeke im Zentrum einer ganzen Reihe bizarrer Phänomene: Angefangen von merkwürdigen Kreaturen und Abbildungen Verstorbener Menschen, die auf Fotos die der heute 38-Jährige macht, erscheinen, über Kornkreise deren Entstehung er vorhersagt, bis hin zu UFO-Phänomenen, Telepathie und Telekinese. Schon mehrfach…

Weiterlesen… →

Vorsicht Fake: Angebliches Hundewesen als Schwindel entlarvt

Lesezeit: ca. 2 MinutenAls Photoshop-Fake entlarvt: Ein vermeintliches Hundemonster in Argentinien (Hintergrund) und die Bildvorlage aus dem Harry-Potter-Universum (r.). Copyright/Quelle: Youtubbe (Hntgr.) / Cryptozoologie, sur la pistes des bêtes ignorées Totoras (Argentinien) – Bereits seit einigen Tagen kursiert ein Foto im Internet, natürlich besonders in den Netzwerken, das es mittlerweile auch schon auf die großen deutschen Webnews-Portale geschafft…

Weiterlesen… →

Paranormal-Radio-Legende Art Bell verstorben

Lesezeit: ca. 2 MinutenArt Bell (1945-2018) Copyright: unbek. Pahrump (USA) – In den 1990er Jahren galt er als „die Stimme des Paranormalen“: der Moderator der Late-Night-Radiosendung „Coast to Coast AM“ (C2C), Arthur William, genannt „Art“, Bell. Da die Sendung von mehr als 500 Radiostationen quer durch die USA übernommen wurde, beeinflusste Bell die öffentliche Meinung über das Paranormale…

Weiterlesen… →

Huhn lebt ohne Kopf

Lesezeit: ca. 3 MinutenKopfloses Huhn in Thailand. Quelle: Youtube Mueang Ratchaburi (Thailand) – In thailändischen Medien sorgt derzeit der Fall eines kopflosen, dafür aber nicht weniger lebendigen Huhns für Furore. Tatsächlich scheint das Huhn die eigene Schlachtung oder den Angriff eines Raubtieres überlebt zu haben. Während viele Beobachter vorschnell an einen Schwindel glauben, kann der bizarre Zustand des…

Weiterlesen… →

Dänikens Grundlagenwerk der Prä-Astronautik: 50 Jahre “Erinnerungen an die Zukunft”

Lesezeit: ca. 6 MinutenDänikens “Erinnerungen an die Zukunft” (Exemplar der Auflage 651.-670. Tausend April 1971). Copyright: grewi.de Im Februar 1968 erschien im Econ-Verlag ein Werk des damals 32-jährigen Erich von Däniken: “Erinnerungen an die Zukunft”. Er war nicht der erste Autor, der eine Begegnung von Menschen und Außerirdischen im Altertum behauptete, sein Buch bildete aber die Grundlage sowohl…

Weiterlesen… →

Page 1 of 3