So funktioniert Wissenschaft: Falsches Fossil schreibt die Geschichte des indischen Subkontinents erneut um

Was zunächst wie ein „Dickinsonia-Fossil” erschien (r.), war schon ein Jahr später stark verwittert (l.) – ungewöhnlich für Fosslien. Copyright: Gregory Retallack/Joe Meert

Lesezeit: ca. 3 Minuten Gainesville (USA) – 2020 entdeckten Geologen in den indischen Bhimbetka-Felsformationen nahe Bhopal erstmals ein Fossil der Gattung Dickinsonia, und damit einer der ersten Tierarten, die vor rund 550 Millionen die Meere bevölkerten. Mit dem für Indien bislang einzigartigen Fund schien auch eine lange wissenschaftliche Kontroverse um das Alter der Art des Gesteins der Felsformation beigelegt,…

Weiterlesen… →

Fusionsexperiment zündet erstmals das „Sonnenfeuer“

Um die Fusion zu zünden, erzeugen gebündelte Laserstrahlen in einer als „Hohlraum“ bezeichneten Kompressionskammer Röntgenstrahlung, die schlussendlich die Fusion auslöst (Illu.). Copyright: Damien Jemison / Lawrence Livermore National Laboratory

Lesezeit: ca. 2 Minuten San Francisco (USA) – Die Kernfusion, bei der Atomkerne nicht gespalten, sondern miteinander verschmolzen werden, imitiert die Vorgänge im Innern von Sternen wie unserer Sonne und befeuert so die Hoffnung auf eine saubere Energiequelle. Im Rahmen der Fusionsexperimente mit der „National Ignition Facility“ (NIF) ist es US-Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen nun erstmals gelungen, mit einer mit…

Weiterlesen… →

Ausschreibung zum „Fanny-Moser-Preis 2023“ für herausragende Arbeiten zum Thema Spuk

Die Pionierin der deutschsprachigen Parapsychologie Dr. Fanny Moser (1872–1953) Copyright/Quelle: IGPP

Lesezeit: ca. 3 Minuten Freiburg (Deutschland) – Wenn auch in der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt, gehörte Dr. Fanny Moser (1872–1953) dennoch zu den Vorkämpferinnen für Frauenrechte und gilt als Pionierin der parapsychologischen Forschung. In Ihrem Namen schreibt das „Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene“ e.V. (IGPP) nach langer Zeit für 2023 wieder den nach ihre benannten „Fanny-Moser-Preis“ aus.…

Weiterlesen… →

Physik-Labor an Universität Heidelberg erzeugt frühes Universum

Symbolbild: Wellenförmige Ausbreitung im frühen Universum (Illu.). Copyright/Quelle: geralt (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten Heidelberg (Deutschland) – Mit heruntergekühlten Kalium-Atomen haben Physiker und Physikerinnen an der Universität Heidelberg ein physikalisches Modell als Analog des frühen Universums erstellt, um damit die Bedingungen kurz nach dem Urknall zu simulieren, wie sie aufgrund nicht vorhandener Rückstände aus dieser Zeit bislang nur theoretisch untersucht werden konnten. Wie das Team um Celia Viermann vom…

Weiterlesen… →

NASA gibt Teammitglieder der eigenen UFO-Studie bekannt

Das Logo der US-amerikanischen „National Aeronautik and Space Administration“, NASA. Copyright: NASA.gov

Lesezeit: ca. 9 Minuten Washington (USA) – Die NASA hat soeben mit Liste jener Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bekannt gegeben, wie sie die US-Raumfahrtbehörde Anfang Juni angekündigt hatte und innerhalb derer man unidentifizierte Flugobjekte und Phänomene im Luftraum (UFOs/UAP) unabhängig und transparent untersuchen will. Schon zuvor, am 9. Juni 2022, hatte die NASA die Studie bekanntgegeben, die vom stellvertretenden Administrator…

Weiterlesen… →

GreWi Tipp: „Perspektiven der Anomalistik“ kostenfrei online verfügbar

Die bislang sechs Bände der Reihe „Perspektiven der Anomalistik“ Copyright: GfA

Lesezeit: ca. < 1 Minuten Freiburg (Deutschland) – Die Buchreihe „Perspektiven der Anomalistik“ gehört zu den herausragenden Publikationen zu anomalistischen-grenzwissenschaftlichen Themen und deren ernsthafter Erforschung. Die die Reihe herausgebende Gesellschaft für Anomalistik (GfA) stellt die hochwertigen Bände nun im Sinne des Open-Access-Gedankens kostenfrei als PDF zur Verfügung. In der Buchreihe „Perspektiven der Anomalistik“ sind unter Herausgeberschaft der GfA im LIT-Verlag…

Weiterlesen… →

Erste Schritte auf dem Weg zu Einrichtung einer offiziellen deutschen UAP-Forschungsstelle

Webauftritt des Interdisziplinären Forschungszentrum für Extraterrestrik (IFEX) an der Universität Würzburg. Copyright: www.uni-wuerzburg.de/ifex

Lesezeit: ca. 3 Minuten Würzburg/Berlin (Deutschland) –  Während es in zahlreichen, teilweise verbündeten Ländern wie Frankreich und den USA staatliche Einrichtungen zur Untersuchung von unidentifizierten Flugobjekten und Phänomenen im Luftraum (UFOs/UAP) gibt, existiert in Deutschland bislang noch keine derartige Stelle. Allerdings werden UAP mittlerweile am Interdisziplinären Forschungszentrum für Extraterrestrik (IFEX) an der Universität Würzburg ganz offiziell im Forschungskanon wissenschaftlich…

Weiterlesen… →

Neues Forschungszentrum zur Entstehung und Verbreitung von Leben auf und außerhalb der Erde an der ETH Zürich

Symbolbild: Blick ins Universum (Illu.). Copyright: Luminas Art (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 3 Minuten Zürich (Schweiz) – An der ETH Zürich hat ein neues „Forschungs-​​​ und Lehrzentrum zur Entstehung und Verbreitung von Leben auf und außerhalb der Erde“ seine Arbeit aufgenommen. Unter der Leitung von Nobelpreisträger Didier Queloz werden darin über 40 Forschungsgruppen aus fünf Departementen der Eidgenössisch Technischen Hochschule den großen Fragen der Menschheit auf den Grund gehen.…

Weiterlesen… →

US-Regierung ringt um neue Positionen bei der Geheimhaltung

Symbolbild: Geheimhaltung in den USA. Copyright: TayebMEZAHDIA (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 4 Minuten Washington (USA) – Geheimhaltung durch Regierungen und ihre Organe, Militär und Geheimdienste gibt es zu fast allem. Während Geheimhaltung in einigen Aspekten durchaus Sinn macht und wichtig sein kann, führt sie zugleich auch zu politischer Unsicherheit und Zweifel in der Bevölkerung, die sich bevormundet fühlt. Auch kann staatliche Geheimhaltung wissenschaftliche Prozesse behindern. Die US-Regierung plant…

Weiterlesen… →

Stanford-Immunologe Prof. Gary Nolan über seine Forschungsarbeit zu physiologischen Auswirkungen von Nahebegegnungen mit UFOs und „anomalen Objekten“

Standford-Immunologe Prof. Gary Nolan erläuterte am 3. August 20220 bei FOX-Talker Tucker Carlson (Tucker Carlson Today) medizinische Auswirkungen von Nahebegnungen mit UFOs und anderen „anomalen Objekten“. Copyright/Quelle: FOX / Youtube

Lesezeit: ca. 12 Minuten Stanford (USA) – Der Immunologe und Harvard-Professor Gary Nolan zählt zweifelsohne zu den Top-Wissenschaftlern auf seinem Gebiet – nicht nur in den USA. Seit einigen Jahren ist Nolan aber auch für sein offenes Interesse an anomalistischen, grenzwissenschaftlichen Themen, besonders an UFOs und außerirdischem Leben bekannt. In einem TV-Interview hat Nolan nun erstmals erstaunlich ausführlich und…

Weiterlesen… →

Page 1 of 16