Die Bewegungsdaten bestätigen, dass Tiere Erdbeben vorab wahrnehmen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Konstanz (Deutschland) – Berichte über die Fähigkeit von Tieren, Erdbeben vorweg spüren zu können und diese durch ungewöhnliches Verhalten vorab anzuzeigen, gehen bis in die Antike zurück. In einem internationalen Kooperationsprojekt haben Verhaltensbiologn untersucht, ob Kühe, Schafe und Hunde tatsächlich frühe Anzeichen von Erdbeben wahrnehmen könnten. Die Ergebnisse bestätigen die früheren Beobachtungen und können zur…

Weiterlesen… →

Menschliches Gen lässt Affenhirne größer wachsen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Dresden (Deutschland) – Anhand von Experimenten haben deutsche und japanische Wissenschaftler ein menschenspezifisches Gehirngrößen-Gen Weißbüschelaffen-Embryonen injiziert und in der Folge damit auch bei den Tieren einen größeren Neokortex hervorgerufen. „Die Vergrößerung des menschlichen Gehirns, insbesondere des Neokortex, während der Evolution steht in engem Zusammenhang mit unseren kognitiven Fähigkeiten wie Denken und Sprechen“, erläutern die Wissenschaftler…

Weiterlesen… →

Frühe Einschläge könnten Bausteine des Lebens auf Erde und Mars erzeugt haben

Lesezeit: ca. 2 Minuten Sendai (Japan) – In Laborexperimenten konnten Wissenschaftler zeigen, dass Asteroiden- bzw. Meteoriteneinschläge eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Aminosäuren, den Bausteinen des uns bekannten Lebens, gespielt haben könnten. Und das nicht nur auf der jungen Erde, sondern vielleicht auch auf dem frühen Mars. Wie das Team um Yoshihiro Furukawa von der japanischen Tohoku University…

Weiterlesen… →

Neue Messungen bestätigen aktiven Vulkanismus unter der Eifel

Lesezeit: ca. 3 Minuten Reno (USA) – Die Auswertung von GPS-Überwachungsdaten geologischer Antennen in ganz Westeuropa bestätigen, dass es unterhalb der Eifel immer noch aktiven Vulkanismus gibt. Das Ergebnis bestätigt frühere Hinweise und erfordert eine neue Einschätzung seismischer und vulkanischer Aktivitäten für eine der am dichtesten besiedelten Regionen Europas. Wie das Team aus Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen um Prof. Corné…

Weiterlesen… →

Gelée royale ist doch kein Bienenköniginnen-Macher

Lesezeit: ca. 2 Minuten Fargo (USA) – Sogenanntes Gelée royale galt bislang als jener spezielle Futtersaft, mit dem Honigbienen spezielle Larven füttern und diese dadurch zu sogenannten Bienenköniginnen heranziehen. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass diese Annahme falsch ist. Der Unterschied zwischen normaler Biene und Königin liegt hingegen vielmehr in der Menge an Futter, die der auserwählten Larve zugetragen…

Weiterlesen… →

Page 1 of 63