Heute 17h: Öffentlicher Online-Vortrag über UFOs/UAPs an der Universität Würzburg

Prof. Dr.-Ing. Hakan Kayal vom Lehrstuhl für Informatik an der Universität Würzburg vor dem Hintergrund eines Standbildes aus einem "UFO-Video" der US-Navy. Copyright/Quelle: informatik.uni-wuerzburg.de / US Gov. (Collage: grewi.de)

Lesezeit: ca. 2 Minuten Würzburg (Deutschland) – Schon seit Jahren arbeitet Prof. Hakan Kayal vom Lehrstuhl für Informatik VIII an der Universität Würzburg im Rahmen seiner Forschungsschwerpunkte auch zu UFOs bzw. deren Neubezeichnung UAPs. Am heutigen Donnerstag hält Professor Kayal aus aktuellem Anlass einen öffentlichen Online-Vortrag zum Thema „Unidentified Aerial Phenomena (UAP) – Bedeutung und aktuelle Lage“. „Seit über…

Weiterlesen… →

GreWi nachgefragt: Was sind die Aufgaben des Weltraumkommandos der Bundeswehr?

Auch die Bundeswehr betreibt- Aufklärungs- und Kommunikationssatelliten im Erdorbit (Illu.). Copyright: Bundeswehr/System AG

Lesezeit: ca. 3 Minuten Saarbrücken (Deutschland) – Im jüngsten Strategiepapier der Bundeswehr spielt auch das relativ neue „Weltraumkommando“ eine tragende Rolle. Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) hat beim Verteidigungsministerium nachgefragt, welche Ziele dieses Kommando haben soll und ob auch unidentifizierter Phänomene im Luftraum (Unidentified Aerial Phenomena, UAPs) bzw. UFOs dabei eine Rolle spielen. Neben den bereits aus dem Strategiepapier, das von der…

Weiterlesen… →

Ein Weltraumkommando für die Bundeswehr

Auch die Bundeswehr betreibt- Aufklärungs- und Kommunikationssatelliten im Erdorbit (Illu.). Copyright: Bundeswehr/System AG

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berlin (Deutschland) – In Berlin hat die Bundeswehr ihr neues Positions- du Strategiepapier zur „Zukunft der Bundeswehr“ vorgestellt. Darin wird auch die Ausweitung des „Weltraumkommandos“ angekündigt. Deutschland folgt damit bei der Ausdehnung des Wirkungsbereichs seiner Streit- und Abwehrkräfte ähnlichen Vorgängen den USA, England und Frankreich. Wie die Bundesministerin der Verteidigung, Annegret Kramp-Karrenbauer in dem Papier…

Weiterlesen… →

Neuer Anomalistik-Podcast der GfA

Symbolbild: Anomalistik-Podcast (Illu.).

Lesezeit: ca. 2 Minuten Emmendingen (Deutschland) – Podcast erleben einen bislang einen gewaltigen Boom. Die Grenzwissenschaft und Anomalistik im deutschsprachigen Raum sind bislang mehrheitlich durch skeptische Quellen vertreten. Jetzt präsentiert David Garcia für die Gesellschaft für Anomalistik den „Anomalistik Podacst“ der GfA. Für den neuen „Anomalistik Podcast“ nimmt sich der Moderator David Garcia mit jeweils rund zwei Stunden genügend…

Weiterlesen… →

Astrobiologin zuversichtlich: Wir könnten schon in 5-10 Jahren außerirdisches Leben finden

Künstlerische Darstellung des „James Webb Space Telescope“ (Illu.). Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 2 Minuten College Park (USA) – Neue Modellierungen sowohl der Fähigkeiten des noch in diesem Jahr startenden Hubble-Nachfolgers, dem „James Webb Space Telescope“ (JWST) sowie dem damit detektierbaren möglichen atmosphärischen Signaturen ferner Super-Erden, kommen Astrobiologen zu dem Schluss, dass erstmals eine realistische Prognose für die Erstentdeckung außerirdischen Lebens gemacht werden kann. Wie das Team um Caprice Phillips…

Weiterlesen… →

Rover-Experiment erzeugt erstmals Sauerstoff auf dem Mars

Selfie des NASA-Mars-Rovers „Perseverance“ gemeinsam mit dem Kleinhelikopter „Ingenuity“ auf dem Mars. (Übrigens: So schießen die NASA-Mas-Rover ihre Selfies). https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/curiosity-selfies20160629/ Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – Mit einem etwa Toaster-großen Experiment ist es der NASA erstmals gelungen, auf einem anderen Planeten aus dort vorhandenen Materialien Sauerstoff zu extrahieren. Der Erfolg kann als wichtiger Durchbruch für die weitere Erforschung des Mars auch und gerade durch bemannte Missionen gewertet werden. Wie die NASA berichtet, handelt es sich bei dem “Mars…

Weiterlesen… →

Eine Drake-Gleichung für Alien-Artefakte

Symbolbild (Ilu.). Copyright: Inspirito (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 4 Minuten Lafayette (USA) – Während potenzielle intelligente Radiosignale einer fernen Zivilisation nur für die Dauer der jeweiligen Sendung detektierbar wären, könnten tatsächlich physikalische Hinterlassenschaften und außerirdische Artefakte vermutlich extrem lange Zeiträume überdauern, sondern wären dann auch als solche zu erkennen. Vor diesem Hintergrund hat ein US-Physiker nun eine Version der bekannten „Drake-Gleichung“, wie sie die Wahrscheinlichkeit…

Weiterlesen… →

Mission „SONATE-2“ soll mit künstlicher Intelligenz extraterrestrische Phänomene suchen

Grafische Darstellung des KI-gestützten Kleinsatelliten „SONATE-2“ im Orbit. Copyright/Quelle: Hakan Kayal / Universität Würzburg

Lesezeit: ca. 3 Minuten Würzburg (Deutschland) – Mit 2,6 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für den Bau eines Satelliten, der mit künstlicher Intelligenz (KI) an Bord nach unbekannten Phänomenen oder gar Spuren außerirdischer Intelligenz und Technologien auf Himmelskörpern im Sonnensystem suchen kann. Wie die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) in einer Pressemitteilung berichtet, erhält das Team um…

Weiterlesen… →

Astronomen könnten schon heute nach außerirdischer Quantenkommunikation suchen

Symbolbild: Suche nach außerirdischen Signalen. Copyright: vikivix (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten Sonneberg (Deutschland) – Während die klassische Suche nach außerirdischer Intelligenz (Search for ExtraTerrestrial Intelligence, SETI) weiterhin nach schmalbandigen Radiosignalen und in jüngster Zeit zunehmend nach Laserpulsen im optischen Bereich sucht, bezweifeln andere Astronomen und Astronominnen, dass sich eine höher entwickelte ferne Zivilisation noch immer derartig limitierter Kommunikationstechnologien bedient, wie sie gerade über weite Distanzen zusehends…

Weiterlesen… →

EmDrive-Erfinder kritisiert aktuelle Testergebnisse

Ein EmDrive in Labor der Lockheed-Skunkworks. Copyright: Gemeinfrei

Lesezeit: ca. 4 Minuten Blaine (USA) – Nur wenige Wochen nachdem Physiker der TU Dresden die Abschlussergebnisse ihrer ausführlichen Tests mit dem angeblich treibstofflosen Antrieb „EmDrive“ vorgestellt haben und dabei keine systemeigenen Schübe der drei getesteten Varianten feststellen konnten (…GreWi berichtete), hat sich nun der Erfinder des „unmöglichen Antriebs“, Robert Shawyer auf einer Konferenz zu den Ergebnissen aus Dresden…

Weiterlesen… →

Page 1 of 32