Sternentanz um Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Künstlerische Darstellung der rosettenförmigen Umlaufbahn des Sterns „S2“ um das supermassereiche Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße. Er folgt dabei den Vorhersagen der Allgemeinen Relativitätstheorie von Einstein, während die Newtonsche Gravitationstheorie die Form einer Ellipse vorhersagt (Illu.). Copyright ESO/L. Calçada

Lesezeit: ca. 3 Minuten Garching (Deutschland) – Beobachtungen mit dem „Very Large Telescope“ (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben erstmals gezeigt, dass sich der Stern „S2“, der das supermassereiche Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße umkreist, genauso bewegt, wie es die Allgemeine Relativitätstheorie von Einstein vorhersagt. Wie das Team um Reinhard Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE)…

Weiterlesen… →

So könnte man ein Wurmloch finden

Künstlerische Darstellung des Inneren eines Wurmlochs (Illu.). Copyright: Grenzwissenschaft-Aktuell.de

Lesezeit: ca. 2 Minuten   Buffalo (USA) – Nicht nur in der Science Fiction gelten „Wurmlöcher“ als willkommene Abkürzungen über gewaltige Dimensionen durch das Universum – auch in der theoretischen Astrophysik gelten sie als durchaus möglich. Entdeckt und damit direkt nachgewiesen wurde bislang jedoch noch kein Wurmloch. Eine aktuelle Studie zeigt nun, wie wir Wurmlöcher finden könnten – sollten…

Weiterlesen… →

Schwarzes Loch bestätigt und rüttelt zugleich an Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie

Grafische Darstellung der von Einstein vorhergesagten Rotverschiebung im Licht eines ein Schwarzes Loch umkreisenden Sterns (Illu.). Copyright: Nicole R. Fuller/ National Science Foundation

Lesezeit: ca. 2 Minuten Los Angeles (USA) – Mehr als 100 Jahre nach ihrer Veröffentlichung wurde Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie wurde ein weiteres Mal durch einen wissenschaftlichen Test als richtig bestätigt. Noch hält die Relativitätstheorie also, was sie beschreibt. Noch – denn gerade Schwarze Löcher offenbaren auch Schwachstellen in der Theorie, die früher oder später beseitigt werden müssen, wenn wir…

Weiterlesen… →

Nach 26 Jahren gelingt erster erfolgreicher Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstherorie nahe supermassereichem Schwarzem Loch

Lesezeit: ca. 3 Minuten Diese Simulation zeigt die Umlaufbahnen von Sternen in unmittelbarer Nähe des supermassereichen Schwarzen Lochs im Herzen der Milchstraße. Einer dieser Sterne, genannt S2, umkreist das Schwarze Loch alle 16 Jahre und hat es im Mai 2018 passiert. Dies ist ein perfektes Labor, um die Gravitationsphysik und speziell Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie zu testen (Illu.). Copyright: ESO/L.…

Weiterlesen… →

Bislang präzisester Test Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ein sogenannter Einsteinring um die Galaxie „ESO 325-G004“ Copyright: ESO, ESA/Hubble, NASA Portsmouth (Großbritannien) – Mit dem MUSE-Instrument am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile und dem NASA/ESA-Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen den bisher genauesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb unserer Milchstraße durchgeführt. Das positive Ergebnis schließt einige alternative Theorien zur…

Weiterlesen… →

Quantenverschränkung: „Spukhafte Fernwirkung“ erstmals auch anhand fast sichtbarer Objekte

Lesezeit: ca. 2 Minuten Zwei Miniatur-Trommelfelle gehören zu den größten Objekten, die jetzt erfolgreich miteinander quantenverschränkt werden konnten (Illu.). Copyright: Aalto University/Petja Hyttinen & Olli Hanhirova, ARKH Architects Delft/Helsinki (Niederlande/Finnland) – Weil sie das die Relativitätstheorie verletzen würde, bezeichnete Albert Einstein die sogenannte Quantenverschränkung – den Zustand also, wenn zwei Elementarteilchen selbst über unvorstellbar weite Entfernungen jeweils und unmittelbar…

Weiterlesen… →

Physiker suchen im Zentrum der Milchstraße nach noch unbekannter fünfter Naturkraft

Lesezeit: ca. 3 Minuten Archiv: Blick auf das Zentrum der Milchstraße Copyright: Sebastian Voltmer, astrophoto.de Los Angeles (USA) – Unser Bild davon, wie das Universum funktioniert, basiert auf der Kenntnis von vier Grundkräften der Physik. Da diese jedoch nicht gänzlich ausreichen, um alle Merkmale und das Verhalten des beobachtbaren Universums zu beschreiben, bedienen sich Wissenschaftler dem hypothetischen Konstrukt, der…

Weiterlesen… →

Erster Test von alternativer Gravitationstheorie stellt Dunkle Materie in Frage

Lesezeit: ca. 3 Minuten Die Verzerrung des Lichts einer entfernten Galaxie durch wird durch die Masse in einem Galaxienhaufen im Vordergrund erzeugt. Aus der Verzerrung lässt sich die Massenverteilung bestimmen, dabei tritt eine Diskrepanz zwischen beobachteter Materie und bestimmter Masse auf. Copyright: NASA Leiden (Niederlande) – Während das hypothetische Konzept der Dunklen Materie, die zwar bis zu 27 Prozent…

Weiterlesen… →

Einstein rettet Schrödingers Katze – Relativitätstheorie erklärt Übergang von Quantenmechanik zur Alltagswelt

Lesezeit: ca. 3 Minuten Illustration eines Moleküls im Beisein von Zeitdilatation aufgrund eines Schwerfeldes. Das Molekül ist in einer räumlichen Quantensuperposition, aber die Zeitdilatation zerstört diesen Quanteneffekt. Copyright: Igor Pikovski, Harvard-Smithsonian Center for Astrophysic Wien (Österreich) – Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie feiert heuer ihren 100. Geburtstag. Selbst heute noch fasziniert sie PhysikerInnen und Laien zugleich. Eine internationales Team um Časlav…

Weiterlesen… →