Interstellar Probe: Studie zeigt besten Weg aus der Sonnensphäre

Grafische Darstellung der Heliosphäre im Kontext der Milchstraße, mit den Positionen der Pluto-Sonde „New Horizons“, der beiden Voyager-Sonden und der angedachten „Interstellar Probe“ (Illu.). Copyright: John Hopkins Applied Physics Laboratory

Lesezeit: ca. 3 Minuten Ann Arbor (USA) – Um mehr über den Einflussbereich unseres Zentralgestirns zu erfahren, bräuchte es eigentlich eine gezielte Mission nach außerhalb dieser sogenannten Heliosphäre. Eine neuen Studie zeigt nun den besten Weg dafür auf. Die Heliosphäre beschreibt jene vom Sonnenwind und dem interplanetaren Magnetfeld aufgespannte Blase, die unser Sonnensystem wie ein Schutzschild vor galaktischer kosmischer…

Weiterlesen… →

78 Prozent bereits abgesucht: Suche nach “Planet Nine” nähert sich der Zielgeraden

Entlang jener Himmelsregionen, innerhalb derer sich ein weiterer Planet bewegen müsste, bilden die hier gelb-roten markierten Regionen jene verbliebenen Orte ab, innerhalb derer sich „Planet Nine“ noch verbergen könnte. Copyright/Quelle: Brown, Holman u. Batygin, ArXiv 2024

Lesezeit: ca. 3 Minuten Pasadena (USA) – Gemeinsame Abweichungen von den erwarteten Umlaufbahnen zahlreicher Objekte im äußersten Sonnensystem deuten auf die Existenz eines noch unbekannten großen Felsplaneten im äußeren Sonnensystem hin. Nun berichten Astronomen, die nach diesen „neunten Planeten“ suchen, dass sie bereits 78 Prozent jenes Himmelsfeldes, in dem sich „Planet Nine“ befinden könnte, abgesucht haben. Sollte es den…

Weiterlesen… →

Liefert die MOND-Theorie eine Alternative zu Planet-Nine?

Künstlerische Darstellung eines Objekts im Kuiper-Gürtel am äußeren Rand unseres Sonnensystems (Illu.). Copyright/Quelle: NASA

Lesezeit: ca. 4 Minuten Cleveland (USA) – Der Umstand, dass einige Objekte im äußeren Sonnensystem auf die gleiche Weise von etwas bislang Unbekanntem gravitativ abgelenkt werden, sorgt seit einigen Jahren für die Vermutung, dass es dort draußen noch einen weiteren, bislang unentdeckten großen Planeten geben könnte. Physiker stellen nun jedoch eine zu diesem „neunten Planeten“ alternativen Erklärungsansatz für die…

Weiterlesen… →

Astronomen spekulieren über einen erdgroßen Planeten im Kuipergürtel

Symbolbild: Ein Sonnenferner erdartiger Planet (Illu.) Copyright: Grewi.de (created with DALL-E)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Osaka (Japan) – Dass es am fernen Rande unseres Sonnensystems noch einen weiteren großen Planeten geben könnte, darüber spekulieren einige Astronomen schon lange. Jetzt wollen japanische Astronomen Hinweise auf einen erdgroßen Planeten gefunden haben, der die Sonne inmitten des sogenannten Kuipergürtels, einer Region jenseits der Bahn des Neptun, umkreisen könnte. Wie Patryk Sofia Lykawka von…

Weiterlesen… →

Simulation: Beherbergt die Oortsche Wolke weitere Planeten?

Symbolbild (Illu.). Copyright: Terranaut (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 3 Minuten Bordeaux (Frankreich) – Schon seit einigen Jahren spekulieren einige Astronomen über einen weiteren, bislang unentdeckten großen Planeten im äußeren Sonnensystem. Eine neue Studie vermutet nun, dass es darüber hinaus noch weiteren Planeten geben könnte, die einst eigentlich aus dem frühen Sonnensystem herausgeschleudert oder von diesem eingefangen wurden und seither innerhalb der Oortschen Wolke die Sonne…

Weiterlesen… →

Vermessen: Der Weg des Wassers im Sonnensystemen

Diese künstlerische Darstellung zeigt die planetenbildende Scheibe um den Stern V883 Orionis. Im äußersten Teil der Scheibe ist das Wasser in Form von Eis gefroren und kann daher nicht leicht nachgewiesen werden. Ein Energieausbruch des Sterns heizt die innere Scheibe auf eine Temperatur auf, bei der das Wasser gasförmig ist, so dass die Astronomen und Astronominnen es nachweisen können. Das eingefügte Bild zeigt die beiden Arten von Wassermolekülen, die in dieser Scheibe untersucht wurden: normales Wasser mit einem Sauerstoff- und zwei Wasserstoffatomen und eine schwerere Version, bei der ein Wasserstoffatom durch Deuterium, ein schweres Isotop des Wasserstoffs, ersetzt ist Copyright: ESO/L. Calçada

Lesezeit: ca. 3 Minuten Charlotesville (USA) – Mit der Teleskopanlage Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben Astronomen und Astronominnen haben gasförmiges Wasser in der planetenbildenden Scheibe um den „Stern V883 Orionis“ entdeckt. Anhand der chemischen Signatur dieses Wassers kann die Reise des Wassers von sternbildenden Gaswolken zu Planeten erklärt werden. Die Erkenntnis lässt sich auch…

Weiterlesen… →

Quelle des irdischen Wassers: Bislang unbekannte Klasse wasserreicher Asteroiden identifiziert

Der Zwergplanet Ceres mit dem Krater Occator in der Bildmitte. Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Lesezeit: ca. 3 Minuten Berlin (Deutschland) – Immer noch rätselt die Wissenschaft über die Herkunft des Wassers in unseren irdischen Ozeanen. Neue Beobachtungen offenbaren nun eine bislang unbekannte Klasse von Asteroiden im Asteroiden-Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter, die jedoch ursprünglich aus dem Rand des Sonnensystems stammen und vermutlich einen beträchtlichen Anteil am irdischen lieferten. Wie eine internationale Wissenschaftlergruppe mit…

Weiterlesen… →

Irdisches Wasser stammt aus einer Zeit noch vor Entstehung der Erde

Symbolbild: Wasser Copyright: Pexels (via Pixabay.de) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten Paris (Frankreich) – Französische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben die isotopische Spur des Wassers auf unserem Planeten bis an den Anfang unseres Sonnensystems zurückverfolgt. Wie sich zeigt ist das irdische Wasser älter als unser Planet selbst. Wie das Team aus Forschenden der französischen Forschungsrats CNRS, der Université Paris-Saclay, der Französischen Kommission für alternative Energien und Atomenergie…

Weiterlesen… →

Page 1 of 9