Astronomen finden bislang fernste Super-Erde

Lesezeit: ca. 2 Minuten Canterbury (Neuseeland) – Sage und schreibe 25.000 Lichtjahre entfernt, haben Astronomen die bislang entfernteste Super-Erde entdeckt. Der Planet gehört zu einer sehr kleinen Gruppe entdeckter Exoplaneten, deren Größe und Umlaufbahn um den Heimatstern stark der Erde ähneln. Wie das Team um Dr. Antonio Herrera Martin und  Michael Albrow von der neuseeländischen University of Canterbury gemeinsam…

Weiterlesen… →

Weitere Belege für Wasserdampfgeysire auf Jupitermond Europa

Lesezeit: ca. 3 Minuten Noordwijk (Niederlande) – Geysirartige Wasserdampfschwaden aus der Eiskruste des Jupitermondes Europa könnten Wissenschaftlern eine Möglichkeit geben, den diese Fontänen speisenden, unter der Eiskruste verborgenen und möglicherweise lebensfreundlichen Ozean des Mondes direkt zu untersuchen. Während die Geysire auf dem Saturnmund Enceladus bereits nachgewiesen wurden, steht ein eindeutiger Nachweis der jener auf Europa noch aus. Eine aktuelle…

Weiterlesen… →

Studie findet vielversprechende Anzeichen für mögliche Fossilien am Arbeitsort des nächsten Mars-Rovers

Lesezeit: ca. 3 Minuten Stanford (USA) – Während der derzeit aktive NASA-Mars-Rover „Curiosity“ im Gale-Krater untersucht, ob der Mars grundsätzlich einst lebensfreundlich war, soll sein Nachfolger, konkret nach Spuren einstigen Lebens auf dem Mars suchen. Eine neue Studie des ausgewählten Arbeitsortes dieses Rovers kommt zu vielversprechenden Beobachtungen und weckt Hoffnungen auf möglicherweise vor Ort erhaltene Fossilien. Bislang auf einen…

Weiterlesen… →

Rheintäler auf dem Mars: Urzeitliche Flüsse prägten Jahrtausende den Roten Planeten

Lesezeit: ca. 3 Minuten Utrecht (Niederlande) – Dass es auf dem Mars einst Flüsse und Meere gab, ist bereits bekannt. Jetzt aber hat ein internationales Wissenschaftlerteam erstmals Beweise für Mars-Flüsse entdeckt, die die Oberfläche des Mars vor 3,7 Milliarden Jahren über Jahrtausende geprägt haben und dabei Kanäle, Täler und Sandbänke ähnlich jenen des Rheins oder norditalienischer Flüsse hinterlassen haben.…

Weiterlesen… →

Wasserstoff-Welten: Außerirdisches Leben könnte auf noch mehr Planeten existieren als bislang gedacht

Lesezeit: ca. 3 Minuten Cambridge (USA) – Schon die nächste Generation von Groß- und Weltraumteleskopen könnte die Atmosphären ferner Planeten auf deren chemische Zusammensetzung und darauf gedeihendes Leben analysieren. Jetzt zeigen US-Wissenschaftler, dass Mikroben auch auf Wasserstoff-Welten gedeihen könnten und erweitern damit das Spektrum potentiell lebensfreundlicher Welten enorm. Wie das Team um Sara Seager vom Massachusetts Institute of Technology…

Weiterlesen… →